Herstellung und Verzierung einer Fondant-Torte (Unterweisung Konditor/in)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2015

11 Seiten, Note: 2,7


Leseprobe

Inhaltsübersicht

1. Einleitung
1.1. Ausbildungseinheit
1.2. Lernziele
1.3. Lernzielbereiche
1.4. Lernzielkontrollen
1.5. Zielgruppe
1.6. Unterweisungsmethode
1.7. Ausbildungsmittel
1.8. Rahmenbedingungen
1.9. Unfallverhütung

2. Ausgangslage
2.1. Lernsituation
2.2. Arbeitszergliederung

3. Durchführung der Lehrunterweisung
3.1. Stufe 1: Vorbereitung
3.2. Stufe 2: Vormachen und Erklären
3.3. Stufe 3: Selbstständige Ausführung
3.4. Stufe 4: Wiederholen

1. Einleitung

1.1. Ausbildungseinheit

Die Ausbildungseinheit ist im Ausbildungsrahmenplan für die Berufsausbildung zum Konditor/zur Konditorin unter der Laufende Nummer 22 zu finden. Dieser lautet:

„Gestalten von Torten und Konditoreierzeugnissen“ (§ 4 Nr. 17)

a) Dekortechniken ausführen, insbesondere Einstreichen, Einstreuen, Einschlagen, Riefen, Belegen und Garnieren

b) Ornamente und Schriftzeichen entwerfen und zeichnen

c) Dekorationselemente, insbesondere Schriftzeichen, Symbole und Ornamente, herstellen und einsetzen

Bei der Ausbildungseinheit stehen hauptsächlich das Einsetzen der Dekore und Dekorier Techniken im Vordergrund.

1.2. Lernziele

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.3. Lernzielbereiche

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.4 Lernzielkontrolle

Der Ausbilder versucht durch Beobachtung und Hinterfragen einzelner Schritte festzustellen, ob der Lehrling alles verstanden hat und in der Lage ist es praktisch umzusetzen. In regelmäßigen Abständen wird der Auszubildende nach seiner persönlichen Meinung zu der von ihm erbrachten Leistung gefragt, um ihn in den Prozess der Lernzielkontrolle mit einzubinden.

1.5 Zielgruppe

Die Zielgruppe dieser Ausbildungseinheit sind Auszubildende zum Konditor/zur Konditorin gegen Ende des ersten Lehrjahres, wenn sie bereits tiefere Einblicke in das Berufsfeld erhalten haben.

1.6 Unterweisungsmethode

Die vom Unternehmen verwendete Methode ist die Vier-Stufen-Methode, in der die zu vermittelnde Fertigkeit in vier aufeinander aufbauende Stufen unterteilt wird, die der Auszubildende zusammen mit dem Ausbilder nacheinander durchläuft. Sie ist für den Auszubildenden besonders anschaulich und lohnt sich für Unternehmen, da die sich der hohe Zeitaufwand sich in einer besonders hohen Behaltensrate wiederspiegelt.

Bei gefährlicheren Arbeiten an Großküchengeräten ist sie durch die Einführung durch den Ausbilder auch besonders sicher.

Durch einen kooperativen Führungsstil wird der Auszubildende stark in die Entscheidungsfindung mit eingebunden und wird dadurch motiviert. Dem Auszubildenden wird durch dieses Vorgehen schon sehr früh Entscheidungslast und Verantwortungsbewusstsein zu teil, da seine Entscheidungen das Ergebnis beeinflussen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Herstellung und Verzierung einer Fondant-Torte (Unterweisung Konditor/in)
Hochschule
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
Veranstaltung
AdA (AEVO) Schein
Note
2,7
Autor
Jahr
2015
Seiten
11
Katalognummer
V308559
ISBN (eBook)
9783668070554
ISBN (Buch)
9783668070561
Dateigröße
477 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Die Note ist fürs erste die kommulierte Note aus Prüfung und Hausarbeit bis ich von meinem Dozenten die Teilnoten erhalte.
Schlagworte
AdA, AEVO, Hausarbeit, Unterweisungsentwurf, 2015, AdA-Schein
Arbeit zitieren
Korbinian Michel (Autor), 2015, Herstellung und Verzierung einer Fondant-Torte (Unterweisung Konditor/in), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/308559

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Herstellung und Verzierung einer Fondant-Torte (Unterweisung Konditor/in)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden