Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Theoretische Betrachtung der Thematik


Hausarbeit (Hauptseminar), 2013
11 Seiten, Note: 1,3

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einführung

2 Grundlagen des betrieblichen Umweltschutzes
2.1 Definitionen und Charakteristika des betrieblichen Umweltschutzes
2.2 Ziele und Aufgaben des betrieblichen Umweltschutzes
2.3 Inhalte und Techniken des betriebliche Umweltschutzes
2.3.1 Vom additiven zum integrierten Umweltschutz
2.3.2 Elemente des betrieblichen Umweltschutzes

Literatur- und Quellenverzeichnis

1 Einführung

Jegliches Wirtschaften ist durch ein zunehmendes Gewinnstreben sowie durch eine effizientere Kapitalausnutzung gekennzeichnet, dies führt dazu, dass automatisch und unausweichlich sowohl ökologische als auch soziale Knappheit erzeugt wird, welche für die derzeitige sowie die nachfolgenden Generationen enorme Gefahren für eine langfristige Entwicklung der gesamten Umwelt beherbergen. Gerade das industrielle Wirtschaften leistet einen bedeutenden Beitrag zur Steigerung dieser Gefahren und trägt somit maßgeblich zu der derzeitigen enormen und allgegenwärtigen Umweltbelastung bei.

Aufgrund dieser Umweltbeanspruchung gerade von Seiten der Industriebetriebe bei und infolge ihrer jeweiligen Produktionen sowie der daraus resultierenden Verknappung der ,von der Umwelt gegebenen, Rohstoffe und dem enormen Anstieg der Umweltbelastung, bspw. durch sauren Regen, dem Waldsterben oder der eklatant gestiegenen Kohlenstoffdioxid (CO2) Emissionen, sind die Unternehmungen gezwungen die eigene ökologische Situation zu analysieren und einen umweltschonenderen Kurs einzuschlagen. Durch diese Kursänderung ist es denkbar die Umwelt mit ressourcenschonenderen Prozessen der eigenen Produktion nicht weiter zu belasten sowie ein nachhaltiges Wirtschaften zu ermöglichen, so dass auch nachfolgende Generationen erfolgreich in einer intakten Umwelt wirtschaften können.

2 Grundlagen des betrieblichen Umweltschutzes

2.1 Definitionen und Charakteristika des betrieblichen Umweltschutzes

Unternehmungen sind selbstverständlich in die sie umgebende natürliche Umwelt eigebettet und somit haben nahezu alle Unternehmensentscheidungen mehr oder minder große Auswirkungen auf die Umwelt und wirken folglich in verschiedenster Weise auf diese ein. Dementsprechend haben sie unmittelbar einen bedeutenden Anteil an den bestehenden und immer größer werdenden Umweltbelastungen weltweit. Aus diesem Grund ist es von hoher Relevanz, dass die Unternehmungen den größer werdenden Umweltbelastungen entgegensteuern sowie sich für nachhaltige und die umweltschonende betriebliche Prozesse einsetzen.[1]

Diese grundsätzliche Umweltrelevanz jeglichen unternehmerischen Handelns macht deutlich, dass eine adäquate Handhabung der Umweltbelange eine vollständige Integration des Umweltschutzes im Unternehmen voraussetzt. Ein dementsprechender betrieblicher Umweltschutz müsste folglich im Sinne einer funktions- und abteilungsübergreifenden Querschnittsfunktion innerhalb der Unternehmung integriert werden.[2]

Es sind jedoch nicht nur die Umweltbelastungen, die jegliche Unternehmungen zum Umdenken bewegen. Gerade für zukunftsorientierte Unternehmungen besteht angesichts der Chancen, die sich durch den Markterfolg umweltverträglicher Produkte sowie dem Imagegewinn innerhalb des Kundenkreises sowie der Öffentlichkeit ergeben, ein hohes Potential aus einer umweltschonenden Herangehensweise der betrieblichen Prozesse neues Kapital zu erwirtschaften. Zudem sind Unternehmungen aufgrund der Auflagen und Gesetzte des öffentlichen Gesetzgebers zum Schutze der Umwelt verpflichtet und folglich dazu gezwungen dem Umweltschutz eine bedeutende Rolle in dem Gesamtprozess der Unternehmung zukommen zu lassen.[3]

Aus diesen aufgeführten Gründen wird deutlich, dass die Integration eines betrieblichen Umweltschutzes innerhalb einer Unternehmung für den langfristigen Erfolg unabdingbar ist. Es ist daher für die Unternehmung von Bedeutung die hohen Anforderungen, die es zu erfüllen gilt, um die Umwelt zu bewahren, nicht als gesetzliche Pflicht sondern als eine betriebswirtschaftliche Herausforderung und Chance anzusehen, so dass die Unternehmung veranlasst wird, technologische Innovationen, bspw. zur besseren Ressourcenausnutzung, in die betriebliche Praxis umzusetzen, um dadurch den Gesamtproduktionsprozess zu optimieren und gleichzeitig die Umwelt zu schützen. Dementsprechend muss der Umweltschutz zu einem wirtschaftlichen Instrument innerhalb der Unternehmung werden, um einen langfristigen Nutzen aus der umweltbewussten Handlungsweise zu generieren und zu fördern.[4]

2.2 Ziele und Aufgaben des betrieblichen Umweltschutzes

Die Intention einer jeden Unternehmung liegt darin, Umweltschutzmaßnahmen zu entwickeln und in die betrieblichen Strukturen zu integrieren, die sich aktiv und vorsorgend mit der Umweltproblematik der Unternehmung auseinandersetzen, um den zu erwartenden und bereits bestehenden Umweltbedrohungen gezielt entgegenzuwirken, so dass eine dauerhafte, umweltverträgliche und nachweltschonende Entwicklung herbeigeführt werden kann.

[...]


[1] Vgl. Dyckhoff, H. (2000), S.2

[2] Vgl. Klipphahn, V. (1997), S.81-87

[3] Vgl. Hansmann, K.-W. (2001) , S. 180-184

[4] Vgl. Hansmann, K.-W. (2001) , S. 180-184

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Theoretische Betrachtung der Thematik
Hochschule
Leibniz Akademie Hannover - Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hannover
Note
1,3
Autor
Jahr
2013
Seiten
11
Katalognummer
V311144
ISBN (eBook)
9783668099111
ISBN (Buch)
9783668099128
Dateigröße
438 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
umweltschutz, wirtschaften, theoretische, betrachtung, thematik
Arbeit zitieren
Bachelor of Arts (B.A.) Sten Hoffmann (Autor), 2013, Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Theoretische Betrachtung der Thematik, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/311144

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Theoretische Betrachtung der Thematik


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden