Über Rudolf Carnap. Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache


Hausarbeit (Hauptseminar), 2013

11 Seiten, Note: 1,6

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die Abhandlung „Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache“, welche 1931 in der Zeitschrift „Erkenntnis“ erschien, gilt heute als eine der bedeutendsten Aufsätze Analytischer Philosophie. In ihr entwickelt Carnap das Programm des logischen Empirismus weiter, das er hauptsächlich in seiner Habilitationsschrift „Der logische Aufbau der Welt“ (1928) und in „Scheinprobleme in der Philosophie. Das Fremdpsyche und der Realismus Streit“ (1928) entworfen hat.

Der „Aufbau“ stellt Carnaps ersten Versuch dar, die Position des logischen Empirismus zu realisieren. In ihm findet sich zudem seine erste Metaphysikkritik. In „Scheinprobleme“ formuliert Carnap einen Vorläufer des Sinnkriteriums und stellt hier bereits seine radikale These auf, dass Sätze, die über die Empirie hinausgehen, sinnlos sind.

Details

Titel
Über Rudolf Carnap. Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache
Hochschule
Bergische Universität Wuppertal  (Philosophie)
Note
1,6
Jahr
2013
Seiten
11
Katalognummer
V315715
ISBN (eBook)
9783668150362
ISBN (Buch)
9783668150379
Dateigröße
826 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
über, rudolf, carnap, überwindung, metaphysik, analyse, sprache
Arbeit zitieren
Anonym, 2013, Über Rudolf Carnap. Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/315715

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Über Rudolf Carnap. Überwindung der Metaphysik durch logische Analyse der Sprache



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden