Welches „Bild“ von Robin Hood wird im gleichnamigen Film von Walt Disney gezeigt? Zu seinen Beziehungen zu "Freund" und "Feind"


Seminararbeit, 2016
21 Seiten
J. C. (Autor)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Historischer Kontext und inhaltliche Vorstellung des Films

3. Analyse: Robin Hood

4. Analyse: Beziehung Robin Hood und seine Bande
4.1 Robin Hood und Little John
4.2 Robin Hood und Maid Marian
4.3 Robin Hood und Bruder Tuck

5. Analyse: Beziehung Robin Hood und seine „Feinde“
5.1 Robin Hood und der Sheriff von Nottingham
5.2 Robin Hood und Prinz John

6. Fazit und Kritik

Literaturverzeichnis

1. Einleitung

„Robin Hood und Little John gehn‘ im Wald spazieren oo-de lally welch‘ ein schöner Tag.“[1]

Das vorangegangene Zitat stammt aus dem Film Robin Hood von Walt Disney. Es ist ein Vers aus einem Lied, welches zu Beginn und zum Ende des Films gespielt wird. Dieser Vers verdeutlicht, dass Robin Hood und Little John nicht nur eine enge Beziehung zu einander haben, sondern darüber hinaus, dass eine fröhliche Stimmung innerhalb des Films skizziert wird. Auf dieses Zitat soll im Folgenden an anderer Stelle erneut eingegangen werden.

Die vorliegende Seminararbeit beschäftigt sich mit der Frage nach dem Bild Robin Hoods im gleichnamigen und kindgerechten Film von Walt Disney.[2] Hierbei spielen auch die anderen Hauptcharaktere des Films eine große Rolle, die im Weiteren erläutert und analysiert werden soll.

Die Seminararbeit ist in sechs Teile unterteilt. Zu Beginn soll der Film in einen Historischen Kontext eingebettet werden und eine inhaltliche Vorstellung des Films soll als Hintergrundinformation dienen. Hieran anschließend wird die „Figur“ Robin Hoods anhand zweier Szenen analysiert, um im Weiteren die Beziehungen Robin Hoods zu einzelnen Mitgliedern seiner Bande zu analysieren. Als Pendant werden außerdem die Beziehungen Robin Hoods zu seinen „Feinden“ aufgezeigt.

Abschließend wird ein Fazit auf Basis der Bearbeitung der Leitfrage gezogen und darüber hinaus eine allgemeine Kritik in Hinblick auf den Film dargestellt.

2. Historischer Kontext und inhaltliche Vorstellung des Films

Der Film Robin Hood von 1973, ist der 21. Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios.[3] Der Film wurde in den USA mit einem Budget von 15 Millionen Dollar produziert[4] und nahm mehr als 32 Millionen Dollar ein.[5] In Deutschland schauten 6,05 Millionen Besucher den Film im Kino.[6]

Robin Hood von Walt Disney hat eine Länge von ca. 80 Minuten und beinhaltet die Genres Abenteuer, Komödie und Animation. Er basiert auf der Legende bzw. dem Mythos Robin Hood, welcher ein englischer Volksheld gewesen ist. In dieser Verfilmung, die auf kindgerechte Weise die Legende zu neuem Leben erweckt, sind Zeichentricktiere die handelnden Personen.

Die kindgerechte Handhabung des Mythos wird schon zu Beginn des Films deutlich, wenn ein Buch als Einleitung gezeigt wird. Die Einleitung in die Geschichte Robin Hoods wird auf märchenhafte Art und Weise erzählt, indem es heißt:

„Vor langer Zeit begab sich König Richard auf einen Kreuzzug ins Heilige Land. Während seiner Abwesenheit riss sein hinterhältiger Bruder, Prinz John die Krone an sich. Robin Hood war die einzige Hoffnung. Er bestahl die Reichen und gab es den Armen. Dafür war er beim Volk auch sehr beliebt und musste in Sherwood Forest untertauchen, um den Nachstellungen, des Sheriffs von Nottingham, zu entgehen.“[7]

Hier zeigt sich, dass von Beginn an ein heldenhaftes Bild von Robin Hood skizziert wird, welchem der „hinterhältige“ Prinz John als „Gegenspieler“ gegenübersteht.

Dies wird auch im Klappentext, der den Inhalt knapp wiedergibt, zum Vorschein gebracht.

„Der raffgierige Sir John unterdrückt alle Tiere im Sherwood Forest und klaut ihnen das letzte Goldstück aus der Tasche. Zum Glück gibt es Robin Hood und seine lustige Räuberbande, die den Kampf gegen Sir John aufnehmen. Mit vielen cleveren Tricks holen sie nach und nach die Beute zurück. Doch Sir John lässt sich dies nicht gefallen und heckt einen hinterhältigen Plan gegen Robin und seine Freunde aus. Wird es Robin Hood trotzdem gelingen, sich selbst und alle Bewohner im Sherwood Forest aus der Unterdrückung zu befreien?“[8]

In dieser Inhaltsangabe zeigt sich nicht nur, dass Robin Hood erneut als Sympathisant auftritt, sondern auch, dass er alle Bewohner im Sherwood Forest aus der Unterdrückung befreien soll. Die Unterdrückung der Bewohner und das unterschiedliche Verhältnis zwischen den armen und den reichen Bürgern, welches zum Teil aufgehoben werden soll, ist zugleich die Botschaft des Films.

Nach einer märchenhaften Einleitung in die Geschichte Robin Hoods mit Hilfe eines Buches, tritt der Hahn, welcher Alan A'Dale heißt, auf. Er spielt auf seiner Laute und pfeift dazu, während die durch Tiere dargestellten Charaktere des Films mit ihrem Namen eingeblendet werden. Dies ist ebenfalls eine kindgerechte Darstellung des Intros in den Film. Des Weiteren rahmt Alan A'Dale den Film ein, da er zu Beginn des Films sagt: „Wisst ihr, wir Tiere haben von diesen Geschichten unsere eigene Version. Hört also gut zu, was wirklich geschah in Sherwood Forest.“[9] Zum Ende des Films äußert er erneut: „Ja Leute, so hat es sich damals wirklich zugetragen.“[10] Diese Aussagen verdeutlichen erneut den kindgerechten bzw. familiären Kanon des Films.

Dieser beginnt mit einem Spaziergang Robin Hoods und Little Johns.

In den folgenden Kapiteln soll nicht nur das Bild Robin Hoods untersucht werden, sondern auch seine verschiedenen Beziehungen zu seinen Freunden, den Bürgern Nottinghams und Prinz John, sowie dem Sheriff von Nottingham. Ziel ist es, aufzuzeigen, inwieweit das Bild Robin Hoods von seinen Beziehungen geprägt wird.

3. Analyse: Robin Hood

Im Folgenden wird exemplarisch, anhand von zwei Szenen, das Bild Robin Hoods aufgezeigt.

Zu Beginn des Films gehen Robin Hood und Little John, begleitet von einem Lächeln auf dem Gesicht und einem Lied im Hintergrund, spazieren.[11]

„Robin Hood und Little John gehn‘ im Wald spazieren

und sie lachen und sind fröhlich, weil jeder das gern‘ mag.

Sie erinnern sich an Dinge, die sie amüsieren.

Oo-de lally, oo-de lally welch‘ ein schöner Tag.

Keiner denkt an die Gefahr so plantschen sie im Wasser rum

und trinken sich auf ihre Art satt.

Und sie denken nicht im Traum daran, dass sie der Cherif mit dem Polizeitrupp längst umzingelt hat.

Robin Hood und Little John rennen um ihr Leben.

Springen über hohe Zäune ohne müh‘ und plag.

Denken beide nur an ihre Flucht und schließlich schaffen sie´s.

Oo-de lally, oo-de lally Kinder welch‘ ein Tag.

Oo-de lall,y oo-de lally Kinder welch‘ ein Tag.“[12]

Der Film beginnt mit diesem Lied und zeigt auf, dass Robin Hood als erstes genannt wird, bevor irgendetwas anderes gesagt wird. Der Film bzw. die Geschichte beginnt somit, mit den Worten „Robin Hood“. Außerdem zeigt sich bereits an dieser Stelle die enge Verbundenheit zwischen Robin Hood und Little John, welche im Folgenden erneut aufgegriffen wird.

Robin Hood erscheint als positive und gut gelaunte Figur in der ersten Szene des Films. Er ist fröhlich, was sich nicht nur durch seinen lächelnden Gesichtsausdruck, sondern auch durch seinen tanzenden Gang zeigt. Er trägt eine „für Robin Hood typische Kleidung“, nämlich ein grünes Gewand, grüne Schuhe und einen senffarbenen Hut mit einer roten Feder. Begleitet von seinem ständigen Begleiter und Freund Little John rennt er durch den Wald. Er ist auf der Flucht vor dem Sheriff von Nottingham, bei welcher sich am Ende herausstellt, dass er schlauer als dieser ist, denn ihm gelingt die Flucht. Obwohl nach der Flucht Little John feststellt, dass Robin Hood sehr leichtsinnig gehandelt hat, reagiert Robin Hood gelassen und ein wenig überheblich, indem er sagt, dass er die „Verfolgungsjagd“ als lustig empfindet.[13]

Dies zeichnet zu Beginn des Films ein eher überhebliches Bild Robin Hoods und kein Bild eines heldenhaften Charakters.

Dass Robin Hood auch verträumte und verliebte Charakterzüge aufweist, zeigt die nächste Szene.

In dieser Szene sitzt Robin Hood an einen Stein gelehnt, um einen Kessel herum, in dem er mit einer Suppenkelle rührt. Er stützt seinen Kopf mit seiner Hand und summt gedankenverloren vor sich hin, während Little John im Hintergrund die Wäsche auf eine Leine hängt. Als Little John Robin Hood anspricht, reagiert dieser nicht auf seine Worte. Erst nachdem sein Freund ihm lauter zuruft, erwacht er aus seiner Trance. Doch in Bezug auf das Essen ist es zu spät, denn Robin Hood hat das Essen anbrennen lassen. Er entschuldigt sich bei Little John und gesteht diesem, dass er an Maid Marian gedacht hat und dass er diese sehr liebt. Im Folgenden flachsen sie noch ein wenig über die Beziehung der beiden. Nach einiger Zeit kommt Bruder Tuck hinzu. Robin beklagt sich darüber, dass er Maid Marian nichts bieten könnte, da er ein Geächteter sei, woraufhin Bruder Tuck ihm erklärt, dass dieser nicht geächtet sei und dass man ihn eines Tages einen großen Helden nennen wird. Robin Hood und Little John lachen darüber.[14]

Diese Szene zeigt deutlich, dass Robin Hood nicht nur überhebliche, sondern auch verträumte und liebevolle Charakterzüge besitzt.

Interessant ist, dass Robin Hood nur überheblich sein kann, weil er zusammen mit Little John vor dem Sheriff flüchten konnte. Darüber hinaus ist ebenfalls interessant, dass er nur verliebt sein kann, weil Maid Marian sein weibliches Gegenstück im Film ist.

Auffällig ist, dass Robin Hood niemals allein auftritt, da sowohl Little John als auch Maid Marian die meiste Zeit an seiner Seite sind. Welche Beziehung Robin Hood zu diesen Charakteren hat, wird in den folgenden Kapiteln analysiert. Außerdem werden weitere Charakterzüge Robin Hoods und vor allem seine heldenhafte Art skizziert, was in seinen einzelnen Beziehungen deutlich zum Vorschein kommt. Dadurch wird ein weiteres Bild Robin Hoods gezeigt, welches nicht nur aus Leichtsinnigkeit, Überheblichkeit und Schwärmerei besteht.

4. Analyse: Beziehung Robin Hood und seine Bande

Die folgenden drei Analyse Kapitel skizzieren die verschiedenen Beziehungen Robin Hoods. Seine Freundschaft zu Little John, seine Liebesbeziehung zu Maid Marian und seine Bekanntschaft mit Bruder Tuck wird herausgestellt und analysiert.

Hierbei ist wichtig zunächst die Struktur dieser Kapitel aufzuzeigen.

Zu Beginn eines jeden Kapitels soll das Aussehen des Hauptcharakters, welcher analysiert wird, beschrieben werden. Hieran anschließend wird das Tier, welches den jeweiligen Hauptcharakter verkörpert aufgezeigt, was vor allem im Hinblick auf eine kindgerechte Darstellung der Geschichte Robin Hoods, eine wichtige Rolle spielt.

Abschließend soll der Charakter der jeweiligen „Figur“ allgemein in Hinblick auf den gesamten Film veranschaulicht werden und darüber hinaus seine Beziehungen und sein Umfeld, sowie vor allem seine Beziehung zu Robin Hood. Diese Beziehung wird anhand einer bis zwei Szenen aus dem Film exemplarisch aufgezeigt.

4.1 Robin Hood und Little John

Little John trägt, wie Robin Hood, ein grünes Gewand und einen grünen Hut, sowie braune Schuhe. Little John ist ein Bär. „Der Bär steht für die Macht der Natur schlechthin. Er verkörpert wilde, kraftvoll und ursprüngliche Lebendigkeit, Eigenwilligkeit und Intelligenz. Als Krafttier vermittelt er Ruhe und Gelassenheit, Bodenständigkeit.“[15]

Die Eigenschaften des Bären spiegeln sich auch in Little John wieder. Er ist nicht nur intelligent, was seine zahlreichend gelingenden Fluchtversuche vor dem Sheriff von Nottingham zeigen, sondern auch ruhig, gelassen und bodenständig. Dies wird vor allem in seiner Beziehung zu Robin Hood deutlich. Little John verkörpert den ruhigen und bodenständigen Partner in der Beziehung der beiden und ist Robin Hood ein Ruhepol. Außerdem erinnert er an Balu den Bären aus dem Dschungelbuch, der ebenfalls einen ruhigen und lebendigen Freund darstellt.

Little John ist sowohl in den ersten Sekunden des Films[16], als auch in den letzten Sekunden des Films[17] an Robin Hoods Seite. Dies zeigt die Tiefe Verbundenheit zu seinem treuen Freund. Little John ist auch derjenige, der die meiste Zeit an Robin Hoods Seite ist, vor allem wenn es darum geht, Prinz John dessen eingetriebenes Geld wieder abzunehmen und die Gefangenen aus dem Gefängnis zu befreien.

Vertiefend wird zunächst die erste Szene des Films analysiert, welche zeigt, wie stark die Freundschaft zwischen Robin Hood und Little John ist.

Little John spaziert in der ersten Szene des Films, welche im Sherwood Forest spielt, neben Robin Hoods Seite. Sie grinsen sich gegenseitig an und tragen beide grüne Gewänder, sowie einen Hut mit einer roten Feder. Sie singen und lachen zusammen, was durch ein Lied, welches bereits skizziert wurde, untermalt wird. Sie fallen in ein nahegelegenes Gewässer und sind immer noch fröhlich und heiter. An diese Szene anschließend flüchten sie jedoch gemeinsam vor ihrem „Feind“ dem Sheriff von Nottingham. Auch in dieser Szene wird deutlich, dass die beiden ein Lächeln auf dem Gesicht tragen und sie die „Verfolgungsjagd“ nicht ernst zu nehmen scheinen. Nachdem ihnen die Flucht gelingt, appelliert Little John an Robin Hoods Gewissen, da dieser nach seinem Ermessen zu leichtsinnig handelt. Diese Sorge um seinen Freund zeigt die enge Verbundenheit der beiden. Doch Little John macht sich in dieser Szene nicht nur Gedanken um seinen Freund, sondern auch um ihr beider Verhalten. Er fragt seinen Freund: „Weiß du Robin was ich mich öfter frage? Sind wir nun gute Leute oder böse Leute? Du weißt was ich meine: Die Reichen berauben, um den Armen zu helfen.“ Diese Frage Little Johns zeigt, dass er sich Gedanken darüber zu macht, ob er und Robin Hood das Richtige tun. Robin Hood entgegnet jedoch: „Rauben, so ein böses Wort. Sind wir Räuber? Oh nein. Wir borgen nur von denen, die zu viel besitzen.“ Daraufhin lacht Little John und wiederholt: „Borgen? Mann, sind wir verschuldet!“ Diese Aussage Little Johns zeigt, dass er auch die Schulden mit seinem Freund teilt und es nicht nur Robin Hood allein ist, der die Reichen bestielt und den Armen hilft. Auffällig ist außerdem, dass Little John auf der einen Seite ruhig und gelassen ist, auf der anderen Seite jedoch ihrer beider Handeln kritisch hinterfragt. Robin Hood hingegen wirkt in dieser Szene „cool“, „arrogant“ und bisweilen „überheblich“, da er nach eigener Aussage die „Verfolgungsjagd“ lustig empfunden hat.

Es scheint als brauche die Figur Robin Hood, die Figur eines Freundes, in diesem Fall Little John, der nicht nur auf derselben Augenhöhe wie Robin Hood spielt, sondern auch vernünftig und zurückhaltend die verschiedenen Situationen überblicken kann. [18]

Diese erste Szene hat deutlich gezeigt, dass Little John und Robin Hood eine sehr enge Freundschaft zueinander pflegen und zu Beginn des Films gemeinsam als „Helden“ auftreten. Robin Hood tritt in diesem Film nicht allein als Held auf, wie man es aus anderen Filmen und Geschichten kennt.

Eine weitere Szene in der dies deutlich wird, ist die letzte Szene, in der Robin Hood und Little John die gefangenen, armen Bürger Nottinghams aus dem Gefängnis befreien und die eingetriebenen Steuern wieder an sich nehmen.

Diese letzte Szene soll dazu dienen, zu verdeutlichen, dass Little John den gesamten Film über, vor allem in schwierigen Situationen - bis zum Schluss - an Robin Hoods Seite ist.

Robin Hood und Little John klettern mit Hilfe einer Leiter die Schlossmauer hinauf und müssen feststellen, dass sowohl das Schloss, als auch das Gefängnis von zahlreichen Wachen beschützt wird. Little John ist, trotz dieser Belagerung durch die Polizei und dem Sheriff von Nottingham, an Robin Hoods Seite. Sie schleichen über den Marktplatz und verstecken sich hinter einer kleinen Mauer. Little John ist derjenige, der einen von den Wachen hinter die Mauer zerrt, damit Robin Hood sich dessen Kleidung aneignen kann.

Robin Hood nutzt seine neue Verkleidung, um unentdeckt zum Eingang des Gefängnisses zu kommen und den Schlüssel vom schlafenden Sheriff zu stehlen. Dies gelingt ihm und er winkt Little John zu sich und bittet diesen, die Gefangenen zu befreien, während er selbst die königliche Schatzkammer aufsucht.

[...]


[1] http://www.magistrix.de/lyrics/Disney/Oo-de-lally-260471.html (letzter Zugriff 02.03.2016 11:24).

[2] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:38.

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Robin_Hood_%281973%29 (letzter Zugriff 02.03.2016 13:02).

[4] http://www.imdb.com/title/tt0070608/?ref_=fn_al_tt_2 (letzter Zugriff 02.03.2016 11:21).

[5] http://www.quotenmeter.de/cms/print.php?id=70207 (letzter Zugriff 07.03.2016 15:20).

[6] http://www.quotenmeter.de/cms/print.php?id=70207 (letzter Zugriff 07.03.2016 15:20).

[7] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 0:19-0:38.

[8] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection.

[9] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 0:38-0:45.

[10] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 1:19:10.

[11] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:35f.

[12] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:35-04:30.

[13] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:35-04:40.

[14] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 26:58-28:50.

[15] http://www.symbolonline.de/index.php?title=B%C3%A4r (letzter Zugriff 02.03.2016 11:59).

[16] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:38.

[17] Ebd. Minute: 1:18:33.

[18] Walt Disney: Robin Hood, Sammler Edition. Special Collection, Minute: 03:38-05:32.

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Welches „Bild“ von Robin Hood wird im gleichnamigen Film von Walt Disney gezeigt? Zu seinen Beziehungen zu "Freund" und "Feind"
Hochschule
Ruhr-Universität Bochum  (Geschichte)
Veranstaltung
Robin Hood – England im Hochmittelalter
Autor
Jahr
2016
Seiten
21
Katalognummer
V320219
ISBN (eBook)
9783668200586
ISBN (Buch)
9783668200593
Dateigröße
559 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
robin hood, england im hochmittelalter, nottingham, maid marian, walt disney, filmanalye, charakterisierung robin hood, robin hood und seine bande
Arbeit zitieren
J. C. (Autor), 2016, Welches „Bild“ von Robin Hood wird im gleichnamigen Film von Walt Disney gezeigt? Zu seinen Beziehungen zu "Freund" und "Feind", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/320219

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Welches „Bild“ von Robin Hood wird im gleichnamigen Film von Walt Disney gezeigt? Zu seinen Beziehungen zu "Freund" und "Feind"


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden