Können soziale Netzwerke zur Entstigmatisierung von psychischen Krankheiten beitragen?

Eine Analyse von publizierten Beiträgen über Depressionen unter dem Hashtag #notjustsad und der Stigmatisierung psychisch Kranker


Seminararbeit, 2016

21 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Depression
2.1. Was ist eine Depression?
2.2. Symptome und Diagnose

3. Depression und soziale Netzwerke
3.1. Hashtag #notjustsad
3. 2. Inhalte unter #notjustsad

4. Stigma und psychische Krankheiten
4.1. Definition Stigma, Stigmatisierung und Diskriminierung
4.2. Der Prozess der Stigmatisierung
4.3. Folgen und Konsequenzen von Stigma und Diskriminierung für die Betroffenen
4.4. Das Bild der Psychiatrie und psychisch Erkrankter in den Medien

5. Entstigmatisierung durch soziale Netzwerke im Internet?
5.1. Die Notwendigkeit der Entstigmatisierung
5.2. Neue Möglichkeiten der Entstigmatisierung – soziale Netzwerke

6. Fazit

Literaturverzeichnis

Anhang

Ende der Leseprobe aus 21 Seiten

Details

Titel
Können soziale Netzwerke zur Entstigmatisierung von psychischen Krankheiten beitragen?
Untertitel
Eine Analyse von publizierten Beiträgen über Depressionen unter dem Hashtag #notjustsad und der Stigmatisierung psychisch Kranker
Hochschule
Universität Münster  (Institut für Ethnologie)
Veranstaltung
Transkulturelle Psychiatrie
Note
1,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
21
Katalognummer
V321251
ISBN (eBook)
9783668204454
ISBN (Buch)
9783668204461
Dateigröße
762 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Schlagworte
Tarnkulturelle Psychiatrie, Ethnologie, Kulturanthropologie, #notjustsad, Depressionen, psychische Krankheiten, Burnout, Stigma, Stigmatisierung, affektive Störungen, Depressionen in den Medien, soziale Netzwerke, Endstigmatisierung, soziale Repräsentation, Hashtag, Twitter, Facebook, Jana Seelig, Öffentlichkeit, Diskussion, Identifikation, gemeinsam, Hilfe, Unterstützung
Arbeit zitieren
Oxana Peters (Autor:in), 2016, Können soziale Netzwerke zur Entstigmatisierung von psychischen Krankheiten beitragen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/321251

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Können soziale Netzwerke zur Entstigmatisierung von psychischen Krankheiten beitragen?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden