Variationen des Märchens „Dornröschen“. Ein kulturhistorischer Transformationsprozess

Vom „Roman de Perceforest“ zum grimmschen Märchen


Hausarbeit (Hauptseminar), 2010

18 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Varianten des Märchens „Dornröschen“
2.1. Entstehungsgeschichte – früheste Überlieferungen
2.2. „Sonne, Mond und Talia” – Giambattista Basile
2.3. „Die schlafende Schöne im Walde“– Charles Perrault
2.4. „Dornröschen“ – Jakob und Wilhelm Grimm

3. Schlussbemerkung

Literaturverzeichnis
Primärliteratur
Sekundärliteratur

Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Variationen des Märchens „Dornröschen“. Ein kulturhistorischer Transformationsprozess
Untertitel
Vom „Roman de Perceforest“ zum grimmschen Märchen
Hochschule
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg  (Germanistik)
Veranstaltung
Märchen und Märchenforschung
Note
1,3
Autor
Jahr
2010
Seiten
18
Katalognummer
V323440
ISBN (eBook)
9783668224384
ISBN (Buch)
9783668224391
Dateigröße
831 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
variationen, märchens, dornröschen, transformationsprozess, roman, perceforest, märchen
Arbeit zitieren
Tanja Wille (Autor:in), 2010, Variationen des Märchens „Dornröschen“. Ein kulturhistorischer Transformationsprozess, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/323440

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Variationen des Märchens „Dornröschen“. Ein kulturhistorischer Transformationsprozess



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden