Folgt die EZB einer geldpolitischen Regel?


Seminararbeit, 2015

35 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Diskretionäre versus regelgebundene Geldpolitik
2.1 Diskretionäre Geldpolitik
2.1.1 Definition
2.1.2 Ausgewählte Chancen und Risiken
2.2 Regelgebundene Geldpolitik
2.2.1 Definition
2.2.2 Ausgewählte Chancen und Risiken

3 Ziele der EZB als Träger der europäischen Geldpolitik
3.1 Operative Ziele und Zwischenziele
3.2 Endziele
3.2.1 Preisstabilität
3.2.1.1 Definition
3.2.1.2 Bedeutung
3.2.1.3 Zwei-Säulen-Strategie
3.2.2 Unterstützung der allgemeinen Wirtschaft in der EU

4 Darstellung ausgewählter geldpolitischer Regeln
4.1 Taylor-Regel
4.1.1 Modellbeschreibung
4.1.2 Kritische Würdigung
4.1.3 Folgt die EZB der Taylor-Regel
4.2 Geldmengenstrategie
4.2.1 Modellbeschreibung
4.2.2 Kritische Würdigung
4.2.3 Folgt die EZB einer Geldmengenstrategie?
4.3 Direkte Inflationssteuerung
4.3.1 Modellbeschreibung
4.3.2 Kritische Würdigung
4.3.3 Folgt die EZB einer direkten Inflationssteuerung?

Fazit

Literatur- und Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 35 Seiten

Details

Titel
Folgt die EZB einer geldpolitischen Regel?
Hochschule
Hochschule Aschaffenburg
Note
1,3
Autor
Jahr
2015
Seiten
35
Katalognummer
V323946
ISBN (eBook)
9783668231214
ISBN (Buch)
9783668231221
Dateigröße
685 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
geldpolitische Regel, Taylor-Regel, Geldmengenstrategie, direkte Inflationssteuerung, diskretionäre Geldpolitik, regelgebundene Geldpolitik, Inflation targeting, Ziele der EZB, Geldpolitik
Arbeit zitieren
Michael Belle (Autor:in), 2015, Folgt die EZB einer geldpolitischen Regel?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/323946

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Folgt die EZB einer geldpolitischen Regel?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden