Ausfüllen eines Fahrerlaubnisscheines für Privat-PKW (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2004
9 Seiten, Note: 1,5

Leseprobe

Ausgangssituation

Der/Die Auszubildende hat gerade seine/ihre Ausbildung zum Industriekaufmann/ Industriekauffrau bei der Festo AG & Co. KG begonnen. Zu Beginn nimmt er/sie an einem vierwöchigen Einführungspraktikum für die Auszubildenden aller Berufsgruppen teil.

Der/Die Auszubildende wird nach seinem/ihrem Praktikum in den unterschiedlichsten Abteilungen im Stammhaus der Festo AG & Co. KG eingesetzt. Da der Fuhrpark nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen zur Verfügung stellen kann, kommt es vor, dass private Fahrzeuge von Mitarbeiten genutzt werden. Hierzu wird das interne Formular "Fahrerlaubnisschein für Privat-PKW" benötigt, dessen korrektes Ausfüllen Ziel dieser Unterweisung sein soll.

Thema

Ausfüllen eines Fahrerlaubnisscheines für Privat-PKW

Zeitbedarf

10 - 15 Minuten

Operationales Feinziel

Der/Die Auszubildende sollte nach der Unterweisung in der Lage sein, mit Hilfe von Angaben von Vorgesetzten oder Kollegen zur PKW-Nutzung, selbstständig und fehlerfrei, das im Thema genannte Formular nach den innerbetrieblichen Bestimmungen auszufüllen. Er/Sie soll zudem die Fähigkeit erwerben, ein solches Formular zu kontrollieren und darin enthaltene Fehler zu erkennen und zu korrigieren.

Begründung für die Themenwahl

In einem Einführungspraktikum soll der/die Auszubildende möglichst viele Kenntnisse erwerben um damit die Abteilungen, in denen er später eingesetzt wird, adäquat zu unterstützen. Diese grundlegenden Kenntnisse werden in nahezu jeder Abteilung benötigt. Der/Die Auszubildende trägt Verantwortung für das richtige Ausfüllen eines solchen Formulars, da durch falsches Ausfüllen eventuell falsche Beträge an die PKW-Nutzer ausbezahlt würden. Trotzdem ist diese Aufgabe gemessen am Schwierigkeitsgrad, vom Auszubildenden gut zu bewerkstelligen.

Lehrmethode

Lehrgespräch

Die Lehrmethode Lehrgespräch wird angewendet, um gemeinsam mit dem/der Auszubildenden ein Lernziel aktiv zu erarbeiten. Obwohl der Ausbilder das Gespräch führt, soll der/die Auszubildende aktiv in die Problemstellung miteingebunden werden. Dadurch soll fachliches Wissen vermittelt werden und der Auszubildende dazu angeregt werden, sich gedanklich mit dem zu vermittelnden Lerninhalt auseinanderzusetzen (kognitiver Lernbereich). Außerdem bietet das Lehrgespräch den Vorteil, dass Unklarheiten beim/bei der Auszubildenden schnell zum Vorschein treten und unverzüglich durch den Ausbilder korrigiert werden können.

Hilfsmittel

Metaplanwand mit Nadeln, Metaplankarten, vorbereitete Formulare, Schreibmaterial, Folie, Taschenrechner

Verlaufsplanung

1. Begrüßung
2. Darstellung der Situation
3. Operationales Feinlernziel (siehe Seite 2)
4. Motivation

Nach seinem Praktikum ist der/die Auszubildende in einer Abteilung eingesetzt, in der oft Fahrzeuge genutzt werden. Der Vorgesetzte des/der Auszubildenden weiß von den erworbenen Kenntnissen des/der Auszubildenden während des Praktikums. Die zuständige Sekretärin geht einige Tage auf Fortbildung und der Vorgesetzte überträgt das unterschriftsfertige Ausfüllen des Formulars an den/die Auszubildende(n).

5. Lehrgespräch

Wann wird das Formular ausgefüllt?

- Private PKW-Nutzung von Kollegen
- Nutzung des eigenen PKW
Welche Informationen sind dafür notwendig?
- Persönliche Daten
- Amtliches Kennzeichen
- Fahrtbeginn/Fahrtende
- Fahrtziel
- Gefahrene Kilometer
- Fahrtgrund
Was muss beachtet werden?
- Deutliche Schrift
- Keine Rechenfehler

6. Übungsaufgabe

Fallbeispiel und Ausfüllen des Blankoformulars

7. Lernerfolgskontrolle – Selbstkontrolle durch Fehlersuche

Dem/Der Auszubildenden wird ein vorbereitetes, bereits ausgefülltes Formular mit Fehlern vorgelegt. Der/Die Auszubildende erhält das dazugehörige Fallbeispiel und soll die gemachten Fehler markieren. Anschließend soll er seine Ergebnisse mit Hilfe einer Korrekturfolie überprüfen.

8. Aufforderung zum weiteren Üben und Hinweis auf Eintrag ins Berichtsheft

9. Dank und Verabschiedung

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Ausfüllen eines Fahrerlaubnisscheines für Privat-PKW (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart
Note
1,5
Autor
Jahr
2004
Seiten
9
Katalognummer
V34016
ISBN (eBook)
9783638343459
Dateigröße
447 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Inkl. 4 Seiten Anhang mit Aufgabenstellung und Lösungsblatt
Schlagworte
Ausfüllen, Fahrerlaubnisscheines, Privat-PKW, Industriekaufmann
Arbeit zitieren
Benjamin Schramm (Autor), 2004, Ausfüllen eines Fahrerlaubnisscheines für Privat-PKW (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/34016

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Ausfüllen eines Fahrerlaubnisscheines für Privat-PKW (Unterweisung Industriekaufmann / -kauffrau)


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden