Loci-Methode. Schneller und besser Lernen


Ausarbeitung, 2015
6 Seiten, Note: 2

Leseprobe

Inhalt

1. Definition

2. Vorgehensweise

3. Anwendungsgebiete:

4. Alternative oder komplementäre Methoden/Techniken:

5. Lernerfolge mit der Loci-Methode

6. Quellen:

1.Definition

(Loci = lateinisch für Ort, Platz) [1]

Die Loci-Methode oder auch Routenmethode nutzt den Umstand aus, dass das menschliche Gehirn assoziativ arbeitet. Sie nutzt also die Assoziationsfähigkeit unseres Gehirns.

Bei dieser Methode wird Bekanntes mit dem Begriff, den man sich merken möchte, verknüpft. Die Verknüpfung von Ort und zu merkendem Begriff sollte nicht in einem logischen Zusammenhang stehen. Je ungewöhnlicher die Verknüpfung, die Sie sich als Bild visualisieren müssen, desto besser kann die Verknüpfung gelernt werden. [2]

Der Erfolg der Loci-Methode beruht auf einer besonderen Eigenart unseres Gehirns: dem „räumliche Erinnerungsvermögen“. Wir können uns in der Regel besser an die Katze auf dem Stuhl rechts neben dem Fenster erinnern, als nur an die Katze irgendwo in dem Raum.

Mit der Loci-Methode wird das Gedächtnis und die Merkfähigkeit trainiert wird, aber auch die Fantasie, Kreativität und Visualisierungsfähigkeit.

Positive Nebeneffekte ist die enorme Zeitersparnis durch die Steigerung des Lerntempos. [3] [4]

2. Vorgehensweise

Begriffe aufschreiben/markieren

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ort/Platz suchen (z.B. Zimmer, Auto, bestimmte Wege, eigener Körper, etc.)

Wichtig:

- Normale Blickperspektive (Keine großen Distanzunterschiede – Vertikal)
- Abstand der Routenpunkte nicht zu gering, aber auch nicht zu groß

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Anwendung

Verknüpfen der Begriffe mit den Orten durch Erfinden einer (ungewöhnlichen) Geschichte/Situation. Dabei geht man systematisch vom ersten Ort bis durch zum Letzten.

Wiederholen der Übungen

Wichtige Punkte:

Man wählt Orte oder Gegenstände, die man gut kennt, und die nicht veränderlich sind. Für ganz kurzfristige Einsätze ist es dagegen noch einfacher, Gegenstände zu wählen, die man unmittelbar vor Augen sieht. [5]

Man unterscheidet zwischen Kurzzeitrouten und Langzeitrouten. Eine Kurzzeitroute kann immer wieder dann mit neuen Informationen belegt werden, sobald die alten Informationen nicht mehr benötigt werden. Die Langzeitroute hingegen erfährt eine besondere Routenpflege durch regelmäßiges Abschreiten und Vergegenwärtigen der abgelegten Inhalte. Langzeitrouten sind insbesondere im Studium relevant. [3]

Bis zu 20 Orte kann man sich so für den Alltag einprägen und dann mit anderen neuen Begriffen kombinieren. [6]

Eine wichtige und berechtigte Frage ist vor allem nach der Menge der Routen und der darauf abgebildeten Plätze. Im besten Fall sollten so viele Routen wie möglich existieren.

Zum einen kann es zu Verwechslungen kommen, wenn man andauernd nur eine Route benutzt. Zum anderen können nicht so viele Informationen auf einer einzigen Route gespeichert werden.

Wenn ihr allerdings nur die unmittelbaren Umgebunden mit der Loci Methode betrachtet bzw. euch Routen bildet, so werdet ihr mit Sicherheit auf über 300 Plätze kommen.

Ebenso kann jede Route auch mehr als 10 Plätze beinhalten. So kann zum Beispiel die Körperroute detaillierter betrachtet werden. Das Gesicht wird weiter in die Bereiche Augenbrauen, Augen, Nase, Mund und Kinn zerlegt. Schon hat unsere Körperroute 14 Plätze. Das ist sogar zu empfehlen, da es nicht immer 10 Punkte sind, die ihr euch eventuell merken wollt. [7]

3. Anwendungsgebiete:

Grundsätzlich bietet sich die Loci-Methode immer dann an, wenn es darum geht, eine Mehrzahl nicht zusammenhängender Informationen sicher abrufbar zu halten.

- Einkaufsliste
- Straßenbahn- oder Busstationen
- ToDo-Listen
- Stichpunkte eines Vortrages
- Lernstoff
- Packlisten
- Schlüsselwörter in Texten
- Seltenere technische Abläufe und Handlungsfolgen
- Diskussionsargumente!!!

[3] [5]

4. Alternative oder komplementäre Methoden/Techniken:

Dieser Abschnitt dient dazu, einen Überblick in verschiedene Lerntechniken zu bekommen, mit denen die gedanklichen Fähigkeiten noch weiter ausgebaut werden können, da eine Technik alleine nur einen kleinen Bereich abdeckt.

Zudem können verschiedene Techniken aufeinander aufbauen oder sich sinnvoll ergänzen. So ist es z.B. sehr sinnvoll Chunking als Vorbereitung für die Loci-Methode zu verwenden, um einzelne Begriffe/Themen (z.B. Werbewirksamkeitsprinzip: attention, interest, desire, action = AIDA = Kreuzfahrtenanbieter) in ein Bild zu verpacken, welches dann für die Loci-Methode genutzt werden kann.

Zahlen-Haus-System: Zum Lernen und Merken von Zahlen

Zahlen in bestimmte Kategorien eines imaginären Hauses verteilen und Sätze bilden

(Kann verbunden werden mit der Loci-Methode, da ebenfalls aus realen Objekte assoziiert wird)

Zahlen-Master-System (Major System): Zum Lernen und Merken von

Zahlen Zahlen in Buchstaben verwandeln und Sätze bilden

(Eher sinnvoll zum Lernen und Merken von Zahlen)

Mindmapping:

Ideen und Einfälle sammeln und auf einfache Weise graphisch darzustellen

Akronyme:

Akronyme werden meist aus den Anfangsbuchstaben der zu lernenden Begriffe gebildet. Das daraus entstehende Wort ist ein Kunstwort und soll helfen, sich an die sich hinter den Anfangsbuchstaben verbergenden Begriffen zu erinnern.

Körperroute:

Sehr gut vergleichbar mit der Loci-Methode, nur auf den eigenen Körper beschränkt (Detailreicher)

Clustering – „Bilderketten“

Es geht hier ebenfalls darum, sich einzelne Begriffe zu merken, die zusammengeführt werden zu einem abstrakten Bild, welches man sich besser behalten kann.

Geschichten-Methode:

Dient dazu, sich verschiedene Lerninhalte besser einzuprägen, durch das umsetzen der Inhalte in abstrakte Geschichten

Namen zu einem Gesicht merken:

Diese Methode dient speziell dazu, sich Namen einzuprägen

Chunking:

Wie bereits erwähnt, werden hier mehrere Begriffe zu einer Abkürzung transformiert/codiert. Dient sehr gut als Vorlage für die Loci-Methode.

Gedächtnispalast:

Quasi eine Erweiterung der Loci-Methode stellt der Gedächtnispalast dar. Mithilfe des Gedächtnispalast-Gehirntrainings lässt sich aufgrund seiner systematischen Lernerweiterungsmethode ein umfassendes Wissen abspeichern. Da es sich bei dieser Technik um eine Ergänzung und Perfektionierung anderer bewährter Konzepte handelt, kann man sich mit ihr sowohl einzelne Begriffe und Namen merken, als auch mühelos komplette Listen, zusammengehörige Gruppen oder abstrakte Bezeichnungen aus dem Gedächtnis abrufen. [1] [5]

5. Lernerfolge mit der Loci-Methode

Bei einer Studie des Max-Planck-Instituts sollten Studenten 40 Wörter in der richtigen Reihenfolge lernen. Sie hatten für jedes Wort 10 Sekunden Zeit. Am Ende der Lernzeit konnten sich die meisten Studenten im Durchschnitt nur an fünf Wörter in der richtigen Reihenfolge erinnern. Ein Teil der Studenten hatte vorher allerdings die Loci-Methode gelernt. Sie konnten im Durchschnitt 35 Wörter in der richtigen Reihenfolge wiedergeben. Das heißt, ihr Gedächtnis konnte sich in der gleichen Zeit 600 Prozent mehr merken, als die Studenten, die ohne die Loci-Methode lernten. [8]

Aufgabe:

Versuche dir mit der Loci-Methode dir 10 Lerntechniken, die ich oben genannt habe zu lernen und zu behalten.

6.Quellen:

[1] http://www.boriskonrad.de/mnemotechnik/loci-methode/
[2] http://www.genial-einfach-lernen.de/loci-methode/
[3] http://www.gedaechtnistrainer.net/files/loci-methodebaloerdialog.pdf
[4] http://www.brain-fit.com/html/loci.html
[5] http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNTECHNIK/MnemotechnikSpezial.shtml
[6] http://www.binauralbeats.de/effektiver-lernen/loci-methode
[7] http://www.lernen-merken-erinnern.de/lernen-mit-routen-und-der-loci-methode-grundlagen-teil-2/
[8] http://magazin.sofatutor.com/schueler/2014/01/22/kreatives-lernen-wie-du-dir-fakten-mit-loci-methode-besser-merken-kannst/

Grafik 1 – Cover Bild Gehirn

http://static.mevaleo.de/Gedaechtnistraining-LOCI-Methode.jpg

Grafik 2 – Sonnensystem

http://www.brain-fit.com/html/img/sonnensystem.png

Grafik 3 – Körpertour

https://blogsheet.info/wp-content/uploads/2013/11/loci-methode-koerperroute.jpg

[...]

Ende der Leseprobe aus 6 Seiten

Details

Titel
Loci-Methode. Schneller und besser Lernen
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen
Note
2
Autor
Jahr
2015
Seiten
6
Katalognummer
V340704
ISBN (eBook)
9783668304055
Dateigröße
588 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Diese Ausarbeitung vereinfacht nicht nur das Lernen, sondern hilft auch zu verstehen, wie man selbst am besten lernen kann.
Schlagworte
loci-methode, schneller, lernen
Arbeit zitieren
Manuel Lemke (Autor), 2015, Loci-Methode. Schneller und besser Lernen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/340704

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Loci-Methode. Schneller und besser Lernen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden