Einführung in die Grundformen des Flag Football (Sport Klasse 11, Gymnasium)

Erarbeitung eines Spielsystems mit kommunikativen und kooperativen Aspekten sowie Taktikbausteinen der Heidelberger Ballschule


Unterrichtsentwurf, 2016

11 Seiten

Anonym


Leseprobe

Inhalt

1. Thema des Unterrichtsvorhabens

2. Thema der Unterrichtseinheit

3. Aufbau des Unterrichtsvorhabens

4. Sachanalyse
4.1. Wissenschaftspropädeutik

5. Begründung der didaktisch-methodischen Entscheidungen

6. Kompetenzbereiche in der Unterrichtseinheit

7. Ziele der Stunde
7.1. Teilziele

8. Tabellarischer Stundenverlaufsplan

9. Literatur

1. Thema des Unterrichtsvorhabens

Flag Football – Die perfekte Alternative – Erarbeitung eines Spielsystems in der Sportspiel-Variante „Flag Football“ unter besonderer Berücksichtigung kommunikativer und kooperativer Aspekte und der Taktikbausteine der Heidelberger Ballschule

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Thema der Unterrichtseinheit

Einführung in das Flag-Footballspiel – Spielerische Grundformen zur Gewöhnung an das neue Spielgerät unter Berücksichtigung des Taktik-Bausteins „Ball zum Ziel bringen“

3. Aufbau des Unterrichtsvorhabens

Flag Football – Die perfekte Alternative – Erarbeitung eines Spielsystems in der Sportspiel-Variante „Flag Football“ unter besonderer Berücksichtigung kommunikativer und kooperativer Aspekte

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

4. Sachanalyse

Flag Football basiert auf der amerikanischen Spielweise des American Football. Hier ist es das Ziel den Ball aus den eigenen Reihen in die gegnerische Endzone zu transportieren und somit einen Punktgewinn zu erzielen. Der Gegner versucht das zu verhindern und selber in Ballbesitz zu kommen.

Das Flag Football- Spiel unterscheidet sich allerdings in einigen Punkten grundlegend zum American Football und lässt es so zu einer geeigneten Sportart für den Schulunterricht werden. Im American Football versucht die verteidigende Mannschaft die angreifenden Gegenspieler durch teilweise brutale „Tacklings“ zu Boden zu reißen oder zu stoßen, um den Angriff zu stoppen. Diese „Tacklings“ sind im Flag Football verboten. Stattdessen trägt jeder Angreifer an einem Gürtel eine Flagge“ (Flag), die die verteidigende Mannschaft vom Angreifer abzureißen versucht und so den Angriff stoppen kann. So wird harter Körperkontakt vermieden, der ansonsten im Schulsport zu gesundheitlichen Risiken führen könnte. Die Rollenverteilungen gleichen dem American Football. Der Center besitzt den Ball am Anfang eines Spielzuges. Der Quaterback bekommt den Ball vom Center (Shot gun) und startet den Angriff. Die Receiver müssen versuchen den Ball vom Quarterback in Empfang zu nehmen und anschließend in gemeinsamer Zusammenarbeit den Transport des Footballs in die gegnerische Endzone zu ermöglichen.

Da die meisten SuS keinerlei Vorerfahrungen mit diesem Spiel haben, starten eigentlich alle mit den gleichen Ausgangsbedingungen. Die Lernenden werden mit neuen Bewegungsformen, neuen Organisationsformen und einer neuen Form des Balls konfrontiert. Natürlich sind eventuelle motorische Transferleistungen aus anderen Sportspielen möglich und auch zu berücksichtigen. Die anfängliche Ausgangssituation vermittelt aber gerade den leistungsschwächeren zunächst das Gefühl unter gleichen Voraussetzungen starten zu können und kann so zu schnellen Erfolgserlebnissen führen.

Der entscheidende Vorteil des Flag Footballs ist die relativ einfache Spielidee. Die SuS sind schnell in der Lage diese umzusetzen und in Form eines vereinfachten Spiels zu meistern, da die grundlegenden Spielfähigkeiten, bestehend aus Werfen und Fangen, nach kurzen Lernprozessen erreicht werden. Auch ein technisch oder taktisch noch unbeholfenes Spiel von Anfängern wird so als „richtiges“ Spiel empfunden. Trotzdem steht am Anfang die Vermittlung von Grundtechniken im Vordergrund, was sich aber schnell und ganz automatisch durch einfache Spielformen in Richtung Taktik entwickelt. Diese Tatsache lässt Flag Football zum optimalen Medium für das „Inhaltsfeld e“ werden. Sowohl die Kooperation in der Mannschaft als auch das Erfahren von Konkurrenz stellt sich automatisch in kleinen Spielformen ein. Durch die Absprache von Passwegen, Laufwegen oder anderen individual- und gruppentaktischen Maßnahmen ergibt sich eine enge Bindung an die Mitspieler und die SuS erkennen, dass ein Spielerfolg nur durch konstruktive Kooperation und Kommunikation möglich ist.

Kooperation und Kommunikation sind über den Sportunterricht hinaus wichtige Kompetenzen, die für SuS im weiteren Verlauf ihres Lebens eine wichtige Rolle spielen werden, so dass der Inhalt dieser Unterrichtstunde durchaus lern- und entwicklungsfördernde Wirkung haben kann.

4.1. Wissenschaftspropädeutik

Da diese Unterrichtseinheit einen in das Unterrichtsvorhaben einführenden Charakter besitzt, spielt die Wissenschaftspropädeutik zunächst eine untergeordnete Rolle. Trotzdem soll bereits in dieser Stunde ein Konzept von Roth und Kröger (1999) zum taktischen Verhalten Platz finden. Dieses besteht aus mehreren Taktikbausteinen, die verschiedene Aufgabenstellungen beinhalten und das korrekte Verhalten von SuS in Sportspielen fördern sollen. Diese Bausteine sind für alle Sportspiele von Bedeutung, so dass sie in diesem Fall vom Flag Football auf alle anderen Sportspiele übertragen werden können.

Abb.: Taktikbausteine der Ballschule Heidelberg (spielerisch – situationsorientiert). Zu finden bei: Roth & Kröger (1999) [aus urheberrechtl. Gründen in dieser Veröffentlichung nicht enthalten]

Der Taktikbaustein „Ball zum Ziel bringen“ steht in dieser Stunde im Fokus und wird durch die abschließende Übungsform „Ultimate Football“ und die Einführung der Endzone bearbeitet. Hier müssen die Schüler wie in dem Taktikbaustein- Konzept gefordert mit dem Football einen Zielbereich (Endzone) erreichen.

5. Begründung der didaktisch-methodischen Entscheidungen

Einstieg: Zunächst sollen die SuS einen groben Überblick über das gesamte Unterrichtsvorhaben erlangen, um die erste Stunde und ihre Bedeutung einordnen zu können. Erst dann werden eventuelle Vorerfahrungen zum neuen Thema Flag- Football gesammelt. Die Identifizierung mit dem neuen Thema ist wichtig, um Interesse am neuen Sportspiel zu erzeugen.

Parteiball: Diese Spielform ist weniger komplex als Flag Football, besitzt aber ein sehr ähnliches Anforderungsprofil. Diese „spielechte“ Variante ermöglicht die schnelle Gestaltung von Spiel- und Sportgelegenheiten unter einem neuen Thema ohne dass die SuS gute technische Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringen müssen. Die Teilnehmer sollen durch Parteiball die ersten Erfahrungen mit den Herausforderungen des Werfens und Fangens machen. Durch das Spielen mit einem Volleyball und einem Football können die SuS die Charakteristika des neuen Spielgerätes besser erleben. Des Weiteren werden die grundlegenden taktischen Herausforderungen des Flag Footballs herausgestellt und die übergeordnete Bedeutung von Kommunikation, Kooperation und Teamwork betont.

Übungsphase: Die SuS sollen in Kleingruppen eine Übungsstation zu den Grundtechniken des Fangens und Werfens entwickeln. Diese wird anschließend von jeder Gruppe einmal durchlaufen. Auch hier gilt es die Kommunikation (verbal, non- verbal) mit in die Übungsform einzubeziehen. Die SuS müssen selbstständig und verantwortungsvoll arbeiten und in der Gruppe arbeitsteilig kooperieren.

[...]

Ende der Leseprobe aus 11 Seiten

Details

Titel
Einführung in die Grundformen des Flag Football (Sport Klasse 11, Gymnasium)
Untertitel
Erarbeitung eines Spielsystems mit kommunikativen und kooperativen Aspekten sowie Taktikbausteinen der Heidelberger Ballschule
Hochschule
Ruhr-Universität Bochum
Jahr
2016
Seiten
11
Katalognummer
V350736
ISBN (eBook)
9783668375604
ISBN (Buch)
9783668375611
Dateigröße
559 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
Unterrichtsentwurf gemäß §34 Abs. 4 OVP für die unterrichtspraktische Prüfung im Fach Sport zum zweiten Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe I und II
Schlagworte
einführung, grundformen, flag, football, sport, klasse, gymnasium, erarbeitung, spielsystems, aspekten, taktikbausteinen, heidelberger, ballschule
Arbeit zitieren
Anonym, 2016, Einführung in die Grundformen des Flag Football (Sport Klasse 11, Gymnasium), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/350736

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Einführung in die Grundformen des Flag Football (Sport Klasse 11, Gymnasium)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden