Analyse des Werkes ,,À l’ami qui ne m’a pas sauvé la vie“ von Hervé Guibert. Autobiographie oder Autofiktion?


Hausarbeit, 2015

18 Seiten, Note: 2,7

James Glosterfrau (Autor:in)


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1. Einleitung

2. Autobiographie
2.1 Definition
2.2 Merkmale
2.3 Grenzen der Autobiographie: Autofiktion

3 Das Buch ,,À l’ami qui ne m’a pas sauvé la vie“ von Hervé Guibert
3.1 Analyse von „À l’ami qui ne m‘a pas sauvé la vie“
3.1.1 Definition von Autobiographie anhand des Titels „À l’ami qui ne m‘a pas sauvé la vie“
3.1.2 Merkmale einer Autobiographie im Buch
3.2 Überschreiten der Grenze zwischen Autobiographie und Autofiktion ...

4. Fazit und Ausblick in die Zukunft

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Analyse des Werkes ,,À l’ami qui ne m’a pas sauvé la vie“ von Hervé Guibert. Autobiographie oder Autofiktion?
Hochschule
Universität Augsburg
Veranstaltung
L’écriture autobiographique
Note
2,7
Autor
Jahr
2015
Seiten
18
Katalognummer
V351382
ISBN (eBook)
9783668376779
ISBN (Buch)
9783668376786
Dateigröße
905 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
analyse, werkes, hervé, guibert, autobiographie, autofiktion
Arbeit zitieren
James Glosterfrau (Autor:in), 2015, Analyse des Werkes ,,À l’ami qui ne m’a pas sauvé la vie“ von Hervé Guibert. Autobiographie oder Autofiktion?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/351382

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Analyse des Werkes ,,À l’ami qui ne m’a pas sauvé la vie“ von Hervé Guibert. Autobiographie oder Autofiktion?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden