Direkte Demokratie in Deutschland und die Frage nach der Volksgesetzgebung auf Bundesebene


Hausarbeit, 2011

25 Seiten, Note: 2,00


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Direkte Demokratie in Deutschland
2.1. Direkte und indirekte Demokratie
2.2. Die Ebenen der direkten Demokratie
2.3. Die Instrumente direkter Demokratie auf Landes- und Bundesebene
2.3.1 Volksinitiative
2.3.2 Volksbegehren
2.3.3 Volksentscheid
2.3.4 Instrumente direkter Demokratie im weiteren Sinne

3. Vertiefende Analyse direkter Demokratie
3.1. Politische Partizipation und direkte Demokratie
3.2. Thesen zur Direktdemokratie
3.2.1 Befürwortende Thesen zur direkten Demokratie
3.2.2 Kritische Thesen zur direkten Demokratie

4. Direkte Demokratie im Bund als ein Mittel gegen Politikverdrossenheit

5. Zusammenfassung

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Direkte Demokratie in Deutschland und die Frage nach der Volksgesetzgebung auf Bundesebene
Hochschule
FernUniversität Hagen
Note
2,00
Autor
Jahr
2011
Seiten
25
Katalognummer
V352806
ISBN (eBook)
9783668390843
ISBN (Buch)
9783668390850
Dateigröße
600 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
direkte, demokratie, deutschland, frage, volksgesetzgebung, bundesebene
Arbeit zitieren
Robert Müller (Autor:in), 2011, Direkte Demokratie in Deutschland und die Frage nach der Volksgesetzgebung auf Bundesebene, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/352806

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Direkte Demokratie in Deutschland und die Frage nach der Volksgesetzgebung auf Bundesebene



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden