Wie entsteht Mehrsprachigkeit? Terminologische und konzeptuelle Unterschiede zwischen Code-Switching und lexikalischem Transfer


Hausarbeit, 2016

27 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

(ii) Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

1.) Einleitung

2.) Sprachkontaktphänomene
2.1.) Code-Switching
2.1.1.) Typen des Code-Switchings
2.1.2.) Gründe für einen Sprachwechsel
2.2.) Lexikalischer Transfer
2.2.1.) Integration
2.2.2.) Frequenz
2.2.3.) Arten der Entlehnungen
2.2.3.) Gründe für lexikalischen Transfer

3.) Gegenüberstellung: Code-Switching vs. Transfer

4.) Fazit

5.) Quellenverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 27 Seiten

Details

Titel
Wie entsteht Mehrsprachigkeit? Terminologische und konzeptuelle Unterschiede zwischen Code-Switching und lexikalischem Transfer
Hochschule
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg  (Institut für Slavistik)
Veranstaltung
Sprachen und Sprachverhalten von Russischsprachigen in Deutschland
Note
1,7
Autor
Jahr
2016
Seiten
27
Katalognummer
V353975
ISBN (eBook)
9783668401693
ISBN (Buch)
9783668401709
Dateigröße
1031 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Codeswitching, Transfer, Sprachwandel, Sprachkontakt, Sprachwissenschaft, Slavistik
Arbeit zitieren
Margarita Sonnenberg (Autor:in), 2016, Wie entsteht Mehrsprachigkeit? Terminologische und konzeptuelle Unterschiede zwischen Code-Switching und lexikalischem Transfer, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/353975

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Wie entsteht Mehrsprachigkeit? Terminologische und konzeptuelle Unterschiede zwischen Code-Switching und lexikalischem Transfer



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden