Die Aktualität von Halls Proxemik-Modell in Bezug auf die Intrusion fremder Personen in die intime Distanzzone


Hausarbeit, 2014
19 Seiten, Note: 5.5

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

1 Einleitung

2 Proxemik

3 Halls Proxemik-Modell
3.1 Einführung
3.2 Thesen
3.3 Zusammenfassung

4 Das Vier-Seiten-Modell

5 Qualitativ-feldexperimentell durchgeführtes Experiment
5.1 Beschreibung
5.2 Beobachtungen
5.3 Zusammenhang vom Experiment und Halls Proxemik-Modell

6 Diskussion

7 Schluss

Literaturverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Die von Hall beschriebenen Distanzzonen

Abbildung 2: Das Vier-Seiten-Modell von Schulz von Thun

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Ergebnisse des Experimentes

Abstract

Diese Arbeit untersucht die Frage, inwiefern der Aspekt von Halls Proxemik-Modell, der sich mit dem Verhalten der Intrusion der intimen Distanzzone von fremden Personen befasst, aktuell ist. Hierbei wird zuerst Halls Proxemik-Modell erläutert. Danach wird das aktuelle Vier-Seiten-Modell von Schulz von Thun betrachtet und im Vergleich zu Hall kurz unterschieden. Hierbei ergibt sich, dass Hall im Gegensatz zu Schulz von Thun nur die Distanz beim Interagieren von Personen beachtet. Ausserdem wird ein qualitativ-feldexperimentelles Experiment durchgeführt, wobei das Verhalten bei einer Intrusion der intimen Distanzzone untersucht wird. Dabei kann festgestellt werden, dass ungefähr die Hälfte der untersuchten Personen anders als in Halls Modell beschrieben handelt. Dadurch ergibt sich, dass das Modell nur bedingt aktuell ist.

Vor fast 50 Jahren wurde das von Edward T. Hall (1966) geschriebene Buch „The Hidden Dimension" veröffentlicht. Dieses Buch beinhaltet Halls Proxemik-Modell, welches sich mit den verschiedenen Distanzzonen des Menschen befasst. Die vorliegende Arbeit wird sich dabei speziell mit der Intrusion fremder Personen in die intime Distanzzone des menschlichen Körpers auseinander setzen. Da die Veröffentlichung des Modells jetzt schon fast ein halbes Jahrhundert her ist, stellt sich für mich die Frage: Inwiefern ist der Aspekt von Halls Proxemik-Modell, der sich mit der Intrusion der intimen Distanzzone von fremden Personen befasst, aktuell?

Zunächst wird kurz erklärt, was unter dem Begriff der Proxemik zu verstehen ist, damit ein allgemeines Verständnis des Kontextes ermöglicht wird. Danach wird Halls Proxemik-Modell erläutert, wobei das auf der Grundlage des Buches „Die Sprache des Raumes" (Hall, 1966/1976) geschieht, welches eine Übersetzung Halls bereits erwähnten Werkes ist. Dieses wird als theoretische Grundlage der Arbeit dienen. Ausserdem wird das Vier-Seiten-Modell von Friedemann Schulz von Thun betrachtet. Hierdurch wird auch auf ein aktuelles Modell der Kommunikationspsychologie, welches unter anderem auch den Faktor der Distanz zwischen Kommunikationsparteien beachtet, Bezug genommen. Damit das heutige Verhalten der Menschen bei der Intrusion in ihre intime Distanzzone exemplarisch beschrieben werden kann, wird ein qualitativ-feldexperimentelles Experiment durchgeführt. Hierzu wird zuerst das Experiment beschrieben. Daraufhin werden die Beobachtungen dargelegt und zuletzt werden die Ergebnisse mit dem Proxemik-Modell verglichen. Durch das erschlossene Wissen kann die Aktualität des Proxemik-Modells diskutiert werden.

Ausserdem muss zum allgemeinen Verständnis der Arbeit hinzugefügt werden, dass die Arbeit sich nicht mit der Aktualität von Halls gesamten Proxemik-Modells befasst, sondern nur mit dem des Verhaltens, das bei der Intrusuion der intimen Distanzzone entsteht. Teilweise wird, um abzukürzen, nur die Aktualität Halls Proxemik-Modells beschrieben. Hierbei ist aber lediglich die Aktualität des eben beschriebenen Verhaltens gemeint.

2 Proxemik

Die gesamte Arbeit bezieht sich als theoretische Grundlage auf Halls Proxemik- Modell. Dieses, sowie die gesamte Abhandlung, begibt sich im Hintergrund der Proxemik. Hierbei wird sich genauer mit dem Aspekt der interpersonellen Distanz beschäftigt.

Damit die Thematik der Arbeit in einen grösseren Kontext gestellt werden kann, wodurch unter anderen ein besseres Verständnis ermöglicht werden soll, wird in diesem Kapitel der Begriff der Proxemik erläutert.

Zuerst wird hierbei der allgemeine ökologische-psychologische Ansatz des Begriffes gegeben. Danach wird kurz auf das Begriffsverständnis von Edaward T. Hall eingegangen, der den Terminus der Proxemik eingeführt hat.

Generell ist die Proxemik, die auch als Raumverhalten bekannt ist, „ ... ein eigenes menschliches Kommunikationssystem ... " (Häcker & Stapf, 2009, S.783). Dieses ist nonverbalen Charakters (Häcker & Stapf, 2009, S.783). Ausserdem beinhaltet die Proxemik verschiedene Basiseinheiten, wie die Körperhöhe, die Ausrichtung des Körpers, Berührungen zwischen den Körpern und die Distanz zwischen Personen (Poggendorf, 2012, S.124). Hierdurch werden die sozialen und emotionalen Beziehungen, Zugehörigkeiten und Sympathien von Menschen ausgedrückt. Das Raumverhalten ist je nach verschiedenen Faktoren unterschiedlich. Diese Faktoren bestehen aus der Zugehörigkeit des Geschlechtes, der Kultur und der Situation (Poggendorf, 2006, S. 137).

Der Begriff der Proxemik wird von Edward T. Hall unpräziser, als die eben erläuterte Begriffserklärung, gefasst. Er versteht unter der Proxemik: „ ... [D]ie untereinander zusammenhängenden Beobachtungen und Theorien bezüglich der Handhabung des Raumes seitens des Menschen als eine besondere Ausprägung von Kultur ... " (Hall, 1966/1976, S. 15).

3 Halls Proxemik-Modell

3.1 Einführung

Mit der Distanz zwischen den Menschen hat Edward Hall sich unter anderen Themenbereichen der Proxemik in seinem Buch „Die Sprache des Raumes" (1966/1976) genauer beschäftigt. Das dabei entstandene Proxemik- Modell dient in dieser Arbeit als theoretische Grundlage und wird in diesem Kapitel, auf Grund von der zentralen Wichtigkeit, in den wichtigsten Punkten dargelegt. Hierbei werden seine Hauptaussagen erläutert. Schliesslich wird noch eine Zusammenfassung der für die Arbeit relevantesten Punkte stattfinden.

3.2 Thesen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abbildung 1: Die von Hall beschriebenen Distanzzonen (eigene Abbildung)

Hall schliesst aus der Forschung die These, dass vier verschiedene Distanzzonen existieren. Diese werden als intime, persönliche, soziale und öffentliche Distanzzonen bezeichnet (Hall, 1966/1976, S. 119). Hierbei erlangen sie die Bezeichnungen, durch „ ... die mit jeder Distanz verbundenen Aktivitäten und Beziehungen ... " (Hall, 1966/1976, S. 119). Hall schränkt die Ergebnisse seiner Forschung lediglich auf die von ihm untersuchte Gruppe ein (Hall, 1966/1976, S. 121). Trotzdem werden diese Ergebnisse als übergreifend gültig für die westeuropäische und nordamerikanische Kultur gewertet (Röhner & Schütz, 2012, S. 67). Hierzu ist zu sagen, dass er andere Kulturen, wie zum Beispiel die der Lateinamerikaner oder der Afroamerikaner bei der Betrachtung seiner Ergebnisse ausschliesst, da ihre Kulturen ein anderes proxemisches Verhalten aufweisen. Des Weiteren verweist er auf die mögliche Variierung der Distanzzonen, die durch externe Einflüsse oder durch die Unterschiedlichkeit der Persönlichkeiten begründbar sei (Hall, 1966/1976, S. 121)

[...]

Ende der Leseprobe aus 19 Seiten

Details

Titel
Die Aktualität von Halls Proxemik-Modell in Bezug auf die Intrusion fremder Personen in die intime Distanzzone
Hochschule
Universität St. Gallen
Note
5.5
Autor
Jahr
2014
Seiten
19
Katalognummer
V354646
ISBN (eBook)
9783668412040
ISBN (Buch)
9783668412057
Dateigröße
803 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
aktualität, halls, proxemik-modell, bezug, intrusion, personen, distanzzone
Arbeit zitieren
Maximilian Baum (Autor), 2014, Die Aktualität von Halls Proxemik-Modell in Bezug auf die Intrusion fremder Personen in die intime Distanzzone, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/354646

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Aktualität von Halls Proxemik-Modell in Bezug auf die Intrusion fremder Personen in die intime Distanzzone


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden