'Edle Wilde' und 'Barbaren'? Das Bild der indigenen Bevölkerung in den Reisebeschreibungen von James Cook und Georg Forster


Hausarbeit (Hauptseminar), 2010

24 Seiten, Note: 2,3


Leseprobe


Inhalt

Einleitung

1 Zwei Archetypen der Charakterisierung: ‚Edle Wilde‘ und ‚Barbaren‘
1.1 Der Begriff des ‚Edlen Wilden‘
1.2 Der Begriff des ‚Barbaren‘

2 Das Bild der indigenen Bevölkerung bei Georg Forster
2.1 Tahiti
2.2 Neuseeland

3 Das Bild der indigenen Bevölkerung bei James Cook
3.1 Tahiti
3.2 Neuseeland

4 Georg Forster und James Cook – Eine Anthropologie der Aufklärung?

5 Fazit

Quellen- und Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 24 Seiten

Details

Titel
'Edle Wilde' und 'Barbaren'? Das Bild der indigenen Bevölkerung in den Reisebeschreibungen von James Cook und Georg Forster
Hochschule
Universität Duisburg-Essen  (Historisches Institut)
Veranstaltung
Hauptseminar: Die zweite Weltreise des Captain Cook
Note
2,3
Autor
Jahr
2010
Seiten
24
Katalognummer
V356035
ISBN (eBook)
9783668418561
ISBN (Buch)
9783668418578
Dateigröße
535 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
James Cook, Georg Forster, Tahiti, Neuseeland, Maori, Anthropologie, Ethnologie
Arbeit zitieren
Simon Muss (Autor:in), 2010, 'Edle Wilde' und 'Barbaren'? Das Bild der indigenen Bevölkerung in den Reisebeschreibungen von James Cook und Georg Forster, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/356035

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: 'Edle Wilde' und 'Barbaren'? Das Bild der indigenen Bevölkerung in den Reisebeschreibungen von James Cook und Georg Forster



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden