Vom Mitarbeiter zur Führungskraft. Herausforderungen sowie die Bereitstellung von Lösungsansätzen

Praxisbeispiel einer Führungskraft eines Bio-Pharma-Konzerns


Hausarbeit, 2016
16 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abkurzungen

1 Einleitungund Problemstellung

2 Schwierigkeiten und Herausforderungen

3 Losungsansatze

4 Fazit

Quellenverzeichnis

Anhang

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Herausforderungen und Losungsansatze

Abkurzungen

Abbildung in dieser eseprobe nicht enthalten

1 Einleitung und Problemstellung

lm beruflichen Umfeld kann lediglich das Auftauchen einer neuen Fuhrungsperson fur Unruhe in der jeweiligen Abteilung sorgen. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn ehemalige Mitarbeiter und Kollegen zu Fuhrungspositionen aufsteigen.

Der Aufstieg in eine Fuhrungsrolle geht mit einem grundlegenden Wechsel des Aufgabenbereiches einher. Dabei treten Fachaufgaben in den Hintergrund und werden vermehrt durch Fuhrungsaufgaben ersetzt, die sozialer Kompetenzen bedurfen. Diese veranderten Anund Herausforderungen fuhren teilweise zu komplexen Fuhrungssituationen, die erfolgreich bewaltigt werden mussen. Dabei wird allerdings gleichzeitig von der neuen Fuhrungskraft erwartet, dass diese unmittelbar in das Tagesgeschaft einsteigt und der Ubergang moglichst reibungslos erfolgt.[1]

Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich folglich mit den Schwierigkeiten, die mit der erstmaligen Ubernahme von disziplinarischer Fuhrungsverantwortung einhergehen sowie mit Losungsansatzen, welche durch die Entwicklung individueller Fuhrungskompetenz und -personlichkeit entstehen.

Der Autor nimmt dazu praktischen Bezug auf die Erfahrungen einer Fuhrungskraft bei dessen Arbeitgeber in Form der S. AG. Der Bio-Pharma-Konzern hat speziell fur den Ubergang eines Mitarbeiters zur Fuhrungskraft das internationales Entwicklungsprogramm ins Leben gerufen. Dieses soll den Einstieg erleichtern und die neuen Fuhrungskrafte auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten. Dieses Training musste auch Herr F. absolvieren, der derzeit als Teamleiter die disziplinarische Fuhrungsver­antwortung von insgesamt neun Mitarbeitern innehat und in Bezug auf die Fragestellung dieser Arbeit interviewt wurde (s. Anhang). Die aus der Sicht der Fuhrungskraft zu leitende Abteilung ist der Bereich Commercial Operations, welcher sich hauptsachlich mit derAuftragsabwicklung von Unternehmen auf der ganzen Welt beschaftigt.

Die Ausarbeitung ist unterteilt in vier Kapitel. lm zweiten Kapitel werden die Herausfor­derungen dargestellt, die mit dem Aufstieg eines Mitarbeiters zur Fuhrungskraft einher­gehen. lm folgenden Kapitel werden Losungsansatze fur die betrachteten Schwierig­keiten aufgezeigt. lm letzten Kapitel wird ein Fazit aus den in dieser Ausarbeitung herausgestellten Erkenntnissen gezogen.

2 Schwierigkeiten und Herausforderungen

Durch den Aufstieg zum Vorgesetzten wird eine Machtposition eingenommen, wobei der eigene Wille - berechtigterweise - gegenuber Mitarbeitern durchgesetzt werden kann. Dabei ist ein Bewusstsein der Fuhrungskraft erforderlich, in welchen Situationen diese Autoritat forderlich und wann diese hinderlich ist oder sogar schadliche Auswirkungen haben kann. Demnach ist ein sorgfaltiger Umgang mit dem gewonnenen Einfluss unerlasslich.[2] Der Teamleiter bei der S. AG wurde zu Beginn seiner Karriere mit disziplinarischer Fuhrungsverantwortung mit identischen Herausforderungen konfrontiert (s. Anhang). Die Eingewohnungsphase konnte zwar durch bereits zuvor ausgefuhrte Tatigkeiten als fachliche Fuhrungskraft verkurzt werden, dennoch bestehen grundlegende Unterschiede zwischen den beiden Positionen.

Durch die aufgetragene Personalverantwortung ist dieser folglich ebenfalls fur das Verhalten und die Leistungen der jeweiligen Mitarbeiter rechenschaftspflichtig. Des Weiteren ergibt sich dadurch eine Fursorgepflicht, die verlangt, die Zufriedenheit, das Wohlbefinden sowie das berufliche Vorankommen der Mitarbeiter bestmoglich zu gewahrleisten.[3]

Demnach verandert sich mit der Ubernahme disziplinarischer Fuhrungsverantwortung auch der Aufgabenbereich, welches insbesondere im Bereich des Zeitund Selbstmanagements erkennbar wird. Um als neue Fuhrungskraft erfolgreich tatig zu sein, mussen die in der Position wichtigsten Aufgaben herausgefiltert werden.[4] Damit geht eine weitere Herausforderung als neu aufgestiegene Fuhrungskraft einher. Es gilt fortan die Auftrage des Vorgesetzten systematisch umzusetzen und gleichzeitig ein angenehmes Verhaltnis zu den Mitarbeitern zu pflegen. Es ist allerdings ein Fakt, dass sich die Beziehung zum Team verandert. Als neue Fuhrungskraft können im beruflichen Umfeld infolgedessen komplexe Fuhrungssituationen entstehen, in denen personliche oder gar freundschaftliche Beziehungen keine Rolle spielen durfen. Dies wird in den folgenden Kapiteln naher erlautert.

Fur die Fuhrungskraft bei der S. AG ergab sich in der Anfangsphase eine ahnliche Problematik bei der Einnahme einer klaren und sichtbaren Vorgesetztenrolle in der Abteilung. Dies ist zum einen durch die enge Verbundenheit und die emotionale Verbindung zum Team zu begrunden. Zum anderen würden seitens der ehemaligen Kollegen die Grenzen der neuen Fuhrungskraft ausgetestet (s. Anhang).

Mit diesem Problem sehen sich viele neue und vor allem junge Fuhrungskrafte im beruflichen Leben konfrontiert. Die Erarbeitung des notwendigen Respektes und der Akzeptanz kann eine groRe Hurde darstellen und ist gleichzeitig von hoher Bedeutung fur den weiteren Verlauf der Karriere einer Fuhrungskraft.[5]

Festzustellen ist dabei, dass es kein Patentrezept im Rahmen solcher Herausforderungen gibt.

Dies wurde ebenfalls von Teamlead Herr F. festgestellt, welcher anfangs versuchte einen Fuhrungsstil fur sich vorzugeben und schnellstens bemerkte, dass dies aufgrund seines Personlichkeitsprofils nicht funktionierte (s. Anhang). Um den notwendigen Respekt einfordern zu können, muss sich die jeweilige Fuhrungskraft als authentisch erweisen.

Daruber hinaus können sich bei neuen Fuhrungskraften Differenzen zwischen Selbstund Fremdbild ergeben. Dies beruht auf der Tatsache, dass jeder Mensch eine ganz individuelle Vorstellung uber eigene Starken und Schwachen besitzt und versucht die­ses Selbstbild bei den Mitmenschen bzw. Mitarbeitern zu erzielen. Die Selbstwahrnehmung wird demnach vom Selbstkonzept beeinflusst. Zusatzlich spielen weitere Parameter wie bspw. Emotionen oder die momentanen Bedurfnisse eine wichtige Rolle. Die Abweichungen zwischen der Verhaltensabsicht - Selbstbild - und der Verhaltenswirkung - Fremdbild - resultieren oftmals in Enttauschungen und Missverstandnissen.[6]

Durch das Aufsteigen zum Vorgesetzten aus den eigenen Reihen, besaRen die ehemaligen Kollegen bereits eine grundlegende menschliche Kenntnis des Teamleiters Herr F.. Dennoch mussen als Fuhrungskraft das Selbstund Fremdbild neu anhand der veranderten Situation definiert werden.

3 Losungsansatze

Um den Anfang der Fuhrungskarriere zu erleichtern, muss sich die Fuhrungskraft uber die Veranderungen, die bevorstehen, bewusst werden. Dies beinhaltet zunachst die Feststellung der Rollenklarheit innerhalb der Abteilung. Dazu sollte aufgrund der symbolischen Wirkung - selbst wenn ein Mitarbeiter aus der Abteilung zur Fuhrungskraft aufsteigt - eine offizielle Einfuhrung als Fuhrungskraft durch den Vorgesetzten stattfinden.

Anschlieftend mussen die Erwartungen des Vorgesetzten und die der Mitarbeitersowie die Grenzen der Entscheidungsmacht eindeutig definiert werden.

Dabei ist es essenziell ein offenes Gesprach mit den ehemaligen Kollegen zu initiieren und die neue Situation deutlich zu schildern. In diesen Mitarbeitergesprachen muss eine klare Stellung bezogen werden in Bezug auf kommende Veranderungen und gleichbleibende Sachverhalte. Ebenfalls von grower Bedeutung sind dabei die Erwar­tungen der Fuhrungskrafte aus anderen Bereichen - der Kollegen.[7] Dies gewahrleistet eine Basis fur eine erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit, in der Ideen und Vereinbarungen erarbeitet werden, die sich mit den jeweiligen Erwartungshaltungen decken sollten.

Demzufolge ist es in der Anfangsphase von elementarer Bedeutung klar definierte Ziele mit dem Vorgesetzten festzuhalten. Der Zielerreichungsgrad kann anschlieftend als Maftstab des Erfolgs dienen. Vorerst gilt es die Ausgangssituation - die Ist-Situation - detailliert zu analysieren und dadurch ein klares Bild mit dem Team zu entwickeln, wie diese Ziele erreicht werden können. Dadurch wird gleichzeitig grundloser Aktionismus vermieden, den viele junge Fuhrungskrafte zum Beginn der Karriere veranlassen.

Wie bereits erlautert ist eine der zentralen Herausforderungen eine angemessene Autoritat gegenuber der Abteilung zu gewinnen. Grundsatzlich lasst sich herausstellen, dass das Treffen von Entscheidungen die Autoritat der Fuhrungskraft deutlich hervorhebt. Dabei ist es von hoher Bedeutung die richtigen Mitarbeiter zum richtigen Zeitpunkt in die Entscheidungsfindung miteinzubeziehen, wodurch gleichzeitig das Vertrauen verstarkt wird. Dieser Aspekt stellt bei dem Teamleiter bei der S. AG ebenfalls ein Hauptelement dar. Durch die offene und ehrliche Fuhrung gelang diesem die Schaffung ein durch Vertrauen gepragtes Arbeitsklima, welches Kommunikation und die Erzielung von Leistung vereinfacht.[8]

[...]


[1] Vgl. Fritz, Keromosemito, Stowe, 2009, S. 13ff.

[2] Vgl. Botzet, Wagner, 2007, S. 10

[3] Vgl. Kunz, 2016, S. 16 ff.

[4] Vgl. Gremmers, 2016,S.16

[5] Vgl. Fritz, Keromosemito, Stowe, 2009, S. 16ff.

[6] Vgl. Menzi, Zuger, 2007, S. 37

[7] Vgl. Fritz, Keromosemito, Stowe, 2009, S. 14 ff.

[8] Vgl. Folkman, Zenger, 2002, S. 55

Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Vom Mitarbeiter zur Führungskraft. Herausforderungen sowie die Bereitstellung von Lösungsansätzen
Untertitel
Praxisbeispiel einer Führungskraft eines Bio-Pharma-Konzerns
Hochschule
Steinbeis-Hochschule Berlin
Veranstaltung
Leadership and competences
Note
2,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
16
Katalognummer
V356076
ISBN (eBook)
9783668433410
ISBN (Buch)
9783668433427
Dateigröße
414 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Führung, Leadership, competences, Führungskraft, Führen, Vom Mitarbeiter zur Führungskraft, Führungsverantwortung, Interview, Verantwortung, Richtig führen, Führen leicht gemacht, Erste Führungsverantwortung
Arbeit zitieren
Jan Döring (Autor), 2016, Vom Mitarbeiter zur Führungskraft. Herausforderungen sowie die Bereitstellung von Lösungsansätzen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/356076

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Vom Mitarbeiter zur Führungskraft. Herausforderungen sowie die Bereitstellung von Lösungsansätzen


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden