Der Krieg, der keiner ist. Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan

Eine Diskursanalyse


Bachelorarbeit, 2010

40 Seiten, Note: 3,0


Leseprobe


Inhalt

Einleitung

1 Methodik
1.1 Das Schlagwort im politischen Gebrauch
1.2 „Diskurs“ und „Diskursanalyse“ im politischen Sprachgebrauch
1.3 Geschichte der deutschen Diskursanalyse und der Sprachkritik
1.4 Erstellung eines Textkorpus als Analysegrundlage
1.5 Praxisverfahren der Diskursanalyse

2 Hintergrundinformationen zur Entwicklung des Bundeswehreinsatzes

3 Entwicklung zentraler Schlagwörter im Diskurs über den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr
3.1 Bundeswehreinsatz nur ein Stabilisierungseinsatz ?
3.2 Kriegsähnliche Zustände ‑ Annäherungen an eine realistischere Bewertung
3.3 Nicht-internationaler bewaffneter Konflikt als erster offizieller Status
3.4 Warum der Afghanistan-Einsatz offiziell nicht Krieg genannt wird

4 Schlussbetrachtung

Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 40 Seiten

Details

Titel
Der Krieg, der keiner ist. Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan
Untertitel
Eine Diskursanalyse
Hochschule
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Note
3,0
Autor
Jahr
2010
Seiten
40
Katalognummer
V356575
ISBN (eBook)
9783668425514
ISBN (Buch)
9783668425521
Dateigröße
721 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
krieg, eine, diskursanalyse, einsatz, bundeswehr, afghanistan
Arbeit zitieren
Julian Lederer (Autor:in), 2010, Der Krieg, der keiner ist. Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/356575

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Der Krieg, der keiner ist.  Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden