Musikalische Parameter durch Bewegung erfahren - hoch und tief


Unterrichtsentwurf, 2004

10 Seiten


Leseprobe

Inhalt

1. Begründung des Themas

2. Richtlinienbezug

3. Sachanalyse

4. Individuelle Lernvoraussetzungen

5. Lernziele

6. Struktur der Unterrichtseinheit

7. Didaktisch-methodische Überlegungen und Reduktion

8. Verlaufsplanung

9. Literatur

10. Anhang

1. Begründung des Themas

„Durch die Konzentration auf einzelne musikalische Elemente (Parameter) wie Tempo, Klangdauer, Klangstärke, Klanghöhe, Klangfarbe und Merkmale wie Instrumentierung, Form/ Aufbau, Motiv/ Thema, Rhythmus und Dynamik kann Musik nicht nur verstehbarer und damit erlebbarer gemacht werden; es wird zugleich die auditive Wahrnehmung sensibilisiert und gefördert. Angesichts der heutigen akustischen Reizüberflutung wird damit ein grundlegendes (sonder-) pädagogisches und therapeutisches Ziel angesprochen“ (Tischler, 22). In dieser Unterrichtseinheit beschränke ich mich auf die drei fundamentalen Kontraste schnell – langsam (Tempo), laut – leise (Dynamik) und hoch – tief (Tonhöhe). „Grunderfahrungen, die im Wechselspiel von „Musik und Bewegung“ erlebt werden können, entsprechen vor allem den allseits bekannten Gegensätzen laut – leise, schnell – langsam, hoch – tief und weiteren Ausdrucksqualitäten, die nicht so häufig elementarisiert werden, wie spitz und rund, weich und hart oder ganz allgemein viel und wenig“ (Jungmaier in Widmer, 129).

„Die Fähigkeit und das Bedürfnis, sich spielerisch und tänzerisch zu bewegen, zu singen und Klänge zu erfinden, gehören zu unseren ursprünglichen, zentralen kreativen Potenzen, die in jedem Menschen angelegt sind“ (Widmer, 138). Auch geistig und motorisch eingeschränkten Kindern ist Bewegungen als Zugang zu musikalischen Elementen möglich. Bewegung stellt laut Krebber-Münch die „unmittelbarste und lustvollste Umsetzung von Musik“ dar (125). Das körperliche Erleben von Musik steht in enger Verbindung zur Körperwahrnehmung und den körperlichen sowie instrumentalen Ausdrucksmöglichkeiten. Die Schüler können ihre motorischen Kompetenzen auf verschiedenen Niveaus einbringen und gemeinsam am gleichen Gegenstand lernen.

2. Richtlinienbezug

In den Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (1998, 4) wird als zentrale Aufgabe einer sonderpädagogischen Förderung angeführt, jedem Schüler Hilfen zur Entwicklung der individuell erreichbaren Fähigkeiten und Fertigkeiten zu geben. „Hierbei müssen Körpererfahrungen gemacht und erweitert werden, Körperfunktionen beherrscht und senso- und psychomotorische Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgebildet werden. Die Förderung schafft Gelegenheit, Wahrnehmung, Konzentration und Merkfähigkeit aufzubauen, Begriffe und Vorstellungen zu erwerben sowie Kreativität, Denken und Kommunikation zu entwickeln.“ Be-greifen und Handeln gelten demnach in Analogie zur Entwicklungspsychologie Piagets als Mittel zum Aufbau von Denkoperationen.

Die Lernfelder des Musikunterrichts lassen sich grob in vier große Bereiche einteilen: Musikhören, Musikmachen, Musik und Bewegung sowie Reflexion über Musik. In dieser sowie der kommenden Einheit werde ich mich auf den Bereich „Musik und Bewegung“ konzentrieren.

Im hessischen Rahmenplan für Musik wird eine Untergliederung in 1. Körpererfahrung, 2. Raum-, Zeiterfahrung, 3. Partner-, Gruppenerfahrung vorgenommen. In dieser Unterrichtseinheit kommt das motorische Erleben und Umsetzen isolierter Extreme auf drei unterschiedlichen Ebenen (ganzkörperliche Bewegung, Instrumentalspiel, Malen) zum Tragen. Raum- und Zeiterleben werden angesprochen.

Die bayrischen Richtlinien messen diesem Bereich aufgrund seiner elementaren kreativen Möglichkeiten große Bedeutung bei. Als Inhalte werden vorgeschlagen „Sich durch Tempo, Rhythmus, Lautstärke oder Klangfarbe zu Bewegungen anregen lassen: „Bewegungen mit dem ganzen Körper, mit Körperteilen“, „Einzelne Körperteile zur Musik bewegen“, „Spiellieder in Bewegung umsetzen“, „Sich in unterschiedlichem Tempo bewegen“ und „ Auf Instrumenten vorgespielte Tempi in der Bewegung nachvollziehen“.

3. Sachanalyse

Parameter

Unter musikalischen Parametern versteht man im Wesentlichen die drei Elemente Tonhöhe, Tempo und Lautstärke, die durch die Begrifflichkeiten hoch – tief, schnell – langsam und laut – leise charakterisiert werden (s. Begründung).

Bewegung

Bewegung ist neben den Dimensionen Wahrnehmung, Ausdruck und Kommunikation eine der musikalischen Verhaltensweisen nach Amrhein (25f). Der Bewegung kommt dabei als grundlegendste musikalische Fähigkeit eine besondere Bedeutung zu. Unter musikalischer Bewegung versteht Amrhein jedoch nicht nur die Bewegung des eigenen Körpers am Platz oder im Raum sondern ebenso den Gebrauch körpereigener Instrumente, Umgang mit Instrumenten und Materialien, Gestik und Mimik, Stimme und innere Bewegungen wie Empfindungen oder Assoziationen (Amrhein, 28). Bewegung gilt nicht nur als eine Verhaltensweise sondern auch als das bedeutendste methodische Prinzip. Im Wesentlichen unterscheidet man zwei Handlungsweisen mit Musik:

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Musikalische Parameter durch Bewegung erfahren - hoch und tief
Hochschule
Technische Universität Dortmund  (Sonderschule für geistig behinderte Menschen)
Veranstaltung
Förderschule für Praktisch Bildbare
Autor
Jahr
2004
Seiten
10
Katalognummer
V36320
ISBN (eBook)
9783638359832
Dateigröße
577 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
'Durch die Konzentration auf einzelne musikalische Elemente wie Tempo, Klangdauer, Klangstärke, Klanghöhe, Klangfarbe und Merkmale wie Instrumentierung, Form/ Aufbau, Motiv/ Thema, Rhythmus und Dynamik kann Musik nicht nur verstehbarer und damit erlebbarer gemacht werden, es wird zugleich die auditive Wahrnehmung sensibilisiert und gefördert. Angesichts der heutigen akustischen Reizüberflutung wird damit ein grundlegendes (sonder-) pädagogisches und therapeutisches Ziel angesprochen' (Tischler).
Schlagworte
Musikalische, Parameter, Bewegung
Arbeit zitieren
Jessica Freis (Autor), 2004, Musikalische Parameter durch Bewegung erfahren - hoch und tief, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/36320

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Musikalische Parameter durch Bewegung erfahren - hoch und tief



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden