Umweltmanagementsysteme. ISO 14001 und EMAS im Vergleich


Hausarbeit, 2017
18 Seiten, Note: 2,2
Anonym (Autor)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung

2 Umweltmanagement
2.1 Umweltmanagementsystem
2.2 Vorteil & Gründe der Installierung eines Umweltmanagementsystems

3 Die Umweltmanagementsysteme ISO 14001 und EMAS
3.1 ISO
3.1.1 Aufbau & Ablauf der ISO 14001
3.1.2 ISO 14001 zertifizieren lassen
3.2 EMAS
3.2.1 Die Ziele von EMAS
3.2.2 Ablauf einer Zertifizierung nach EMAS
3.2.2.1 Umweltprüfung
3.2.2.2 Umweltbetriebsprüfung
3.2.2.3 Umwelterklärung8-
3.2.2.4 Umwelterklärung RheinEnergie
3.2.3 Gründe für EMAS von deutschen Unternehmen
3.2.4 Vorteile deutscher Unternehmen durch der Teilnahme an EMAS

4 Vergleich von ISO 14001 und EMAS

5 Ausblick

Quellenverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Tabelle 1: Warum deutsche Unternehmen an EMAS teilnehmen

Tabelle 2: Vorteile deutscher Unternehmen durch die Teilnahme an EMAS

Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Umweltmanagementsystem nach ISO 14001

Abkürzungsverzeichnis

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1 Einleitung

Die Globalisierung hat der Menschheit durch die verbesserte Kommunikation das Bewusstsein für globale Umweltschäden gestärkt, wodurch der Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund rückte. Merkbar machte sich dies in der Politik durch höhere und mehrere Umweltstandards und strengere Umweltgesetze, was sich wiederum auf die Unternehmen auswirkt. Welche Standards sind für welches Un- ternehmen sinnvoll? Zertifiziere ich meine Produkte einmal, mehrfach oder führe ich einfach eine eigene Marke ein?

Wie Unternehmen mit der Umwelt umgehen, wurde für Kunden ein immer wichtigeres Thema bei der Auswahl von Produkten. Wenn ein Unternehmen ein schlechtes ökologisches Image besitzt, weil es z.B. Wälder abholzt, werden die Kunden eher nach umweltfreundlicheren Alternativen Ausschau halten. Die Unternehmen sollten also reagieren, indem sie bewusst Umweltschutz in ihre Plänen und Strategien integrieren. Dadurch stehen sie besser bei den Kunden da und erlangen gegebenenfalls einen Vorteil gegenüber anderen Konkurrenten.

Um einen Überblick zu bekommen, wie umweltfreundlich ein Unternehmen ist, soll- ten Umweltbelastungen, welche durch das Unternehmen verursacht werden, vom Unternehmen dokumentiert werden und Risikopotentiale abgeschätzt werden. Durch das Installieren von Umweltmanagementsystemen können Unternehmen dies in die Hand nehmen.

Natürlich ist nicht nur die Verbesserung des Images ausschlaggebend für die Ein- führung eines Umweltmanagementsystems. Unternehmen haben auch andere oder noch zusätzliche Argumente dafür, aber dazu weiter unten mehr. In dieser Hausarbeit werde ich die Umweltmanagementsysteme ISO 14001 und EMAS vorstellen und anschließend vergleichen, um zu klären welche Wirkung das Einführen eines Umweltmanagementsystems auf Unternehmen hat und welches der beiden Systeme am besten zu welchem Unternehmen passt, unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren und Einbeziehung von Fallstudien zu dieser Thematik.

2 Umweltmanagement

Das Wort Umweltmanagement lässt sich in zwei Worte unterteilen, Umwelt und Management. Als Synonyme für Management kann man Steuerung, Leitung oder 1

Führung benutzen. Führungspersonen steuern und leiten demnach Umweltfragen in

einem Unternehmen. Fragen im Sinne von welche Produktstandards (z.B. nur bestimmte Inhaltsstoffe), Prozessstandards (z.B. Verarbeitung von Produkten) und Verhaltensstandards man anwenden sollte, um der Umwelt so gering wie möglich zu schaden (vgl. Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement (2013), S. 80). Es werden letztlich schon bei der Produktion umweltfreundliche Maßnahmen getroffen und nicht erst bei der Entsorgung darauf geachtet.

2.1 Umweltmanagementsystem

Umweltmanagement wird in einem Unternehmen am besten mit einem System be- wältigt. Dieses System umfasst eine „Organisationsstruktur, Planungsaktivitäten, Ve- rantwortlichkeiten, Praktiken, Verfahren, Prozesse und Ressourcen“ (vgl. Betrieblich- es Nachhaltigkeitsmanagement (2013), S. 83 f.) zum Umweltmanagement im Un- ternehmen.

Um ein Beispiel zu geben: Die verantwortlichen Manager analysieren wie hoch die aktuellen Kennzahlen von dem Energieverbrauch sind. Wenn der aktuelle Stand 2 Mio. MWh/a beträgt, überlegen sie wie sie diesen Verbrauch realistisch senken können und legen anschließend ein niedrigeren Zielwert von 1,6 Mio. MWh/a fest, den sie in einem Zeitraum von 10 Jahren erreichen wollen.

Es wird im Grunde genommen der Ist-Zustand bewertet und ein Soll-Zustand fest- gelegt.

Dieses System muss nicht jedes mal neu Erfunden werden. Es gibt verschiedene Standards bzw. Normen, wie z.B. die EMAS und die ISO 14001, die bei der Implementierung bestimmte Richtlinien zur Hilfe vorgeben (European Management Journal Vol 20, No. 2 (2002), S.161). Natürlich muss jedes System individuell für jedes Unternehmen adaptiert werden.

Wenn ein Unternehmen diesen bestimmten Standards folgt, kann es von einer neutralen Stelle zertifiziert werden, um die Wirksamkeit und Gegenwärtigkeit des Umweltmanagementsystems nachweisen zu können (vgl. Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement (2013), S. 84 f.).

2.2 Vorteil & Gründe der Installierung eines Umweltmanagementsystems

Jedes Unternehmen kann andere Vorteile oder Gründe durch ein Umweltmanagementsystem erlangen bzw. haben. Es kann durch verbesserte Rechtssicherheit, Dokumentation, Minimierung des Produktionshaftungsrisikos und Vermeidung von Schäden oder Umfällen risikominimierend sein.

Es kann auch zu Imagegewinn führen und neue Zukunftsmärkte können sich durch innovativere und umweltfreundlichere Produkte öffnen, was das Unternehmen konkurrenzfähiger machen würde.

Zudem können durch die Verringerung von Entsorgungskosten, effizientere Technologien, niedrigere Versicherungsprämien und Einsparungen beim Ressourceneinsatz die Kosten des Unternehmens senken.

Ergänzend kann die Organisation gefördert werden, da durch ein Umweltmanage- mentsystem Umweltschutz mit System betrieben wird, die Organisationsstruktur transparenter wird, die Motivation der Mitarbeiter steigen kann und das Umweltbe- wusstsein von jedem verbessert werden kann (vgl. European Management Journal Vol 20, No. 2 (2002), S.162 ff.; vgl. Journal of Operations Management 21 (2003), S. 332).

3 Die Umweltmanagementsysteme ISO 14001 und EMAS

Da immer mehr Unternehmen während der 1970er und 1980er Jahre begannen Umweltverschmutzung zu Vermeiden und für ihr Umweltmanagement umfassendere Systeme entwickelten, schufen Staaten, Gemeinschaften und Organisationen Nor- men und Standards um den Umweltschutz noch mehr zu fördern und damit die Un- ternehmen nicht jedes mal das Rad neu erfinden müssen (vgl. European Manage- ment Journal Vol 20, No. 2 (2002), S.159). Die zwei am öftesten angewendeten sind die ISO 14001 und EMAS (vgl. European Management Journal Vol 20, No. 2 (2002), S.161 f.).

3.1 ISO 14001

ISO steht für „International Organization for Standardization“. Sie wird also international von Unternehmen angewendet und zertifiziert.

Unternehmen können ihr Umweltmanagementsystem zertifizieren lassen, wenn es den Anforderungen der ISO 140001 entspricht. Wie dies genau abläuft wird im fol- genden erläutert. Ziel der ISO 14001 ist das Verhindern von Umweltbelastungen mithilfe eines Systems (vgl. Betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement (2013), S. 81).

3.1.1 Aufbau & Ablauf der ISO 14001

Der Ablauf zum Einführen des Umweltmanagementsysteme nach der ISO 14001 lässt sich in fünf Schritte zusammenfassen.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1: Umweltmanagementsystem nach ISO haltigkeitsmanagement (2013), S. 89)

Zu Beginn wird die Umweltpolitik von der Unternehmensleitung definiert. Die primäre Unternehmensstrategie beschreibt dort die wichtigen Leitlinien und legt angemessene Umweltziele fest.

[...]

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Umweltmanagementsysteme. ISO 14001 und EMAS im Vergleich
Hochschule
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter
Note
2,2
Autor
Jahr
2017
Seiten
18
Katalognummer
V371646
ISBN (eBook)
9783668495739
ISBN (Buch)
9783668495746
Dateigröße
488 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Hausarbeit, Betriebswirtschaftslehre, BWL, Umweltmanagementsysteme, ISO14001, EMAS
Arbeit zitieren
Anonym (Autor), 2017, Umweltmanagementsysteme. ISO 14001 und EMAS im Vergleich, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/371646

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Umweltmanagementsysteme. ISO 14001 und EMAS im Vergleich


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden