Die geistige Selbsterkenntnis in Augustinus' zehntem Buch der "De Trinitate"

Eine Analyse des Denkens der Trinität


Seminararbeit, 2007

14 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Der Beginn von De Trinitate X - Sucht sich der Geist?

3. Augustins Begriff des Geistes

4. Die Unterscheidung zwischen „se nosse“ und „se cogitare“

5. memoria, intellegentia, voluntas

6. Schlussfolgerungen

Bibliographie

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Die geistige Selbsterkenntnis in Augustinus' zehntem Buch der "De Trinitate"
Untertitel
Eine Analyse des Denkens der Trinität
Hochschule
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Note
1,3
Autor
Jahr
2007
Seiten
14
Katalognummer
V373477
ISBN (eBook)
9783668511415
ISBN (Buch)
9783668511422
Dateigröße
391 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Augustinus, menschlich, Geist, De Trinitate, Selbsterkenntnis, Trinität, Liebe, Mensch, Religion
Arbeit zitieren
Alexander Brembach (Autor:in), 2007, Die geistige Selbsterkenntnis in Augustinus' zehntem Buch der "De Trinitate", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/373477

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die geistige Selbsterkenntnis in Augustinus' zehntem Buch der "De Trinitate"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden