Betriebswirtschaftliche Aspekte der Fitnessökonomie


Einsendeaufgabe, 2017

17 Seiten, Note: 0,5

Anonym


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 QUALITÄTSZERTIFIZIERUNG
1.1 Personalanforderungen für gerätegestütztes Training nach der DIN 33961
1.1.1 Personaleinsatzplan
1.1.2 Qualifikationsstufen
1.1.3 SoMst-Vergleich
1.1.4 Notfallmanagement
1.2 Einsehbarkeit der Trainingsfläche
1.2.1 Grundriss
1.2.2 Einsehbarkeit

2 INVESTITION
2.1 Kapitalwertmethode
2.2 Interne Zinsfußmethode

3 FINANZIERUNG
3.1 Finanzierung einer Photovoltaikanlage
3.2 Stellungnahme Kreditfinanzierung

4 PRODUKTION UND LOGISTIK
4.1 Arbeitsproduktivität
4.2 Einbindung des externen Faktors
4.3 Bestandteile Abwicklungszeit und Maßnahmen

5 LITERATURVERZEICHNIS

6 ABBILDUNGS- UND TABELLENVERZEICHNIS
6.1 Abbildungsverzeichnis
6.2 Tabellenverzeichnis

1 Qualitätszertifizierung

1.1 Personalanforderungen für gerätegestütztes Training nach der DIN 33961

1.1.1 Personaleinsatzplan

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1 : Personaleinsatzplan

1.1.2 Qualifikationsstufen

Tab. 1: Qualifikationsstufender Trainer

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.1.3 SollÆst-Vergleich

Die Gesamtfläche der Anlage beträgt 1350 qm, somit liegt der Soll-Wert der Trainerwo­chenstundenzahl bei 79 Stunden. Die tatsächliche Anzahl an Trainerstunden pro Woche liegt in diesem Beispiel bei 122 Stunden.

Der Bereichsleiter verfügt über die höchste Qualifikationsstufe (7), demnach ist dieses Kriterium erfüllt. Alle anderen Stunden werden durch Trainer abgedeckt, die mindestens Qualifikationsstufe 3 haben. Es ist davon auszugehen, dass alle Trainer mindestens 18 Jahre alt sind. Aufgrund der maximalen Einsehbarkeit von 52,3 % müssen von dem Per­sonaleinsatzplan an Tagen an denen nur ein einzelner Trainer anwesend ist, 47,7 % abge­zogen werden. 36 Stunden werden nur durch einen Trainer abgedeckt. Davon werden 47,7 % d.h. 17,2 Stunden abgezogen.

Ist-Wert Trainerwochenstundenzahl - Abzug = 122 - 17,2 = 104,8 Stunden.

104,8 Stunden > 79 Stunden gern. Soll-Wert

Den Berechnungen zufolge werden die Anforderungen an die DIN 33961 erfüllt.

1.1.4 Notfallmanagement

Tab. 2: Kosten für Notfallmanagement

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Bei den insgesamt 8 Trainern, diejeweils eine Ausbildung zum Ersthelfer als auch zum Brandschutzhelfer absolvieren liegen die Gesamtkosten mit den günstigsten Anbietern bei 9.040 €. Eventuelle Fahrtkosten o.ä. werden in der Kalkulation nicht berücksichtigt.

1.2 Einsehbarkeit der Trainingsfläche

1.2.1 Grundriss

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2: Grundriss der Trainingsfläche

Die Trainingsfläche verfügt über 19 Ausdauergeräte, 40 Kraftgeräte (inklusive 3 Kraft­trainingsbänke aus dem Freihantelbereich), sowie einen Beweglichkeitszirkel mit 6 Ge­räten. Das macht eine Gesamtanzahl von 65 Geräten.

1.2.2 Einsehbarkeit

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Beobachtungs­punkt Trainer

Abb. 3: BeobachtungspunktundEinsehbarkeit

Aufgrund des Grundrisses des Trainingsbereiches ist die Einsehbarkeit von einem Trainer nicht möglich.

Standpunkt 1: 49 von 65 = 75,4 %

Standpunkt 2:19 von 65 = 29,2 % (alle Geräte im Raum, zusätzlich 3 Geräte aus der Tür heraus)

75,4 + 29,2 / 2 = 52,3 %

Die durchschnittliche Einsehbarkeit beträgt 52,3 %.

2 Investition

2.1 Kapitalwertmethode

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 3: Barwerte derEinzahlungen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die Werte der Einzahlungen werden über die Abzinsung mit dem Abzinsungsfaktor mul­tipliziert und das Ergebnis ist der Barwert.

Tab. 4: Barwerte der Auszahlungen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Barwert Liquidationserlös: ЗО.ОООх 1,08'4 =22050,90

Formel Kapitalwertmethode:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

K = - Anschaffungskosten + Summe Barwerte Einzahlungen - Summe Barwerte Auszahlungen + Barwert Liquidationserlös

Umrechnung der Anschaffungskosten in netto:

70.000 x 19/ 119 = 11.176,47 Mehrwertsteuer 70.000 - 11.176,47 = 58.823,53 € Netto

К = - 58.823,53 + 99.039,99 - 56.969,16 + 22050,90

К = 5.298.20 €

Ist der Kapitalwert über 0, so sind die investitionsbedingten Auszahlungen sowie die er­wartete Verzinsung erwirtschaftet wird. Erzielt wird ein Überschuss in Höhe des positi­ven Kapitalwertes. Die Investition ist vorteilhaft, wenn К > 0. In diesem Fall sollte die Investition getätigt werden, denn der Kapitalwert liegt bei 5.298,20 € und bedeutet somit einen Überschuss an Verzinsung. Die Investition ist demnach vorteilhaft.

2.2 Interne Zinsfußmethode

Mit der internen Zinsfußmethode wird der Zinssatz ermittelt, bei dem der Kapitalwert einer Investition gleich null beträgt.

Näherungsformel mit frei wählbaren Versuchszinssätzen (pi und p2):

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Tab. 5: Berechnung der internen Zinsfußmethode

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Betriebswirtschaftliche Aspekte der Fitnessökonomie
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
0,5
Jahr
2017
Seiten
17
Katalognummer
V374418
ISBN (eBook)
9783668518346
ISBN (Buch)
9783668518353
Dateigröße
728 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
betriebswirtschaftliche, aspekte, fitnessökonomie
Arbeit zitieren
Anonym, 2017, Betriebswirtschaftliche Aspekte der Fitnessökonomie, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/374418

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Betriebswirtschaftliche Aspekte der Fitnessökonomie



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden