Planung einer Unterrichtsstunde zum Thema "Der Schluss einer Erörterung"


Praktikumsbericht / -arbeit, 2013

20 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe

Inhalt

1. Planung einer Lerneinheit
1.1 Thema der Lerneinheit
1.2 Ziele der Lerneinheit
1.3 Ablauf der Lerneinheit

2. Entwurf einer Lehrprobe
2.1 Allgemeine Angaben
2.2 Sachanalyse
2.3 Didaktische Zielstellung
2.4 Methodische Ableitungen.
2.5 Tabellarische Verlaufsplanung

3. Reflexion über die Lehrprobe

4. Literatur͙

5. Anlagen͙
5.1 Arbeitsblatt I: Formulierungshilfen
5.2 Arbeitsblatt II: Textmuster „Schluss“.
5.3 Tafelbild

1. Planung einer Lerneinheit

1.1 Thema der Lerneinheit:

Produktion eines Textes: Das Schreiben einer linearen Erörterung Klasse: 9

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.2 Ziele der Lerneinheit

Die Schüler entwickeln schrittweise am Thema ÄIm Beruf kleidet man sich anders als in der Freizeit“ eine lineare Erörterung. Schrittweise heißt, dass die gesamte Unterrichts- einheit didaktisch am kognitiv-kommunikativen Konzept ÄSchreiben als Problemlö- sen“1 orientiert ist. Mit Hilfe dieses Konzepts lassen sich die Schreibfähigkeiten in Be- zug auf das lineare Erörtern in isolierbaren Teilschritten herausbilden, so dass ganz in- dividualisiert auf unterschiedliche Schreibentwicklungsstände eingegangen werden kann, damit die Schüler am Ende von Klassenstufe 9 bzw. 10 über die Kompetenz ver- fügen, einen argumentierenden Text möglichst selbständig planen, verfassen und reflek- tieren zu können.2

Die gesamte Lerneinheit ist folglich in dem Kompetenzbereich ÄTexte produzieren: schreiben“ angesiedelt. Innerhalb dieses Bereichs ist der Schwerpunkt auf die Schreib- form des Argumentierens gelegt.3 Durch die Orientierung am Thema ÄIm Beruf kleidet man sich anders als in der Freizeit“ wird darüber hinaus eine Lerngelegenheit geschaf- fen, die es den Schülern ermöglicht, Kompetenzen für ihr späteres Leben auszubilden. Curricular wird dies durch den Bezug zum Themenkreis Äindividuelles Leben / Berufs- vorbereitung“ begründet.4

1.3 Ablauf der Lerneinheit

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2. Entwurf einer Lehrprobe

2.1 Allgemeine Angaben

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.2 Sachanalyse

Im Kern der Lehrprobe steht die Arbeit am Schluss einer freien linearen Erörterung mit steigernder Anordnung der Argumente. Das Thema, mit welchem die Schüler sich hierbei beschäftigen, ist: ÄIm Beruf kleidet man sich anders als in der Freizeit“. Die lineare Erörterung stellt eine Form des schriftlichen Argumentierens dar. Laut Martin Fix geht es bei dieser darum, dass das Nachdenken über ein bestimmtes Thema dargestellt wird.5 Dies geschieht über die Verwendung von Argumenten, die genutzt werden, um den Standpunkt des Schreibers zu verdeutlichen. Erörtern heißt somit immer, eine gedankliche Struktur zu verarbeiten.6 In der schriftlichen Umsetzung kann diese zwei unterschiedliche Formen annehmen: entweder steigernd oder nach bestimmten Aspekten sortiert.7 In der Lerneinheit wurde sich für den steigernden Aufbau entschieden. Das bedeutet, dass die Argumente nach ihrer jeweiligen Bedeutsamkeit von schwach bis stark angeordnet werden. Die Perspektive, unter der eine Erörterung mitsamt ihren Argumenten geschrieben wird, ist laut Frentz, Frey und Sonntag eine kommunikative.8 Der Schreiber erörtert einen Sachver- halt und tritt somit in eine aktive Kommunikation über dieses Thema ein. Und genau diese kommunikative Perspektive ist es auch, die im Kern der Lehrprobe steht, denn durch den Schluss einer Erörterung wird das Ergebnis dieser Kommunikation verschriftlicht. Es fin- det hier schließlich die Zusammenführung der Argumentation in das Äproblembezogene Urteil, einmündend in die Schlussfolgerungen des Schreibers“9 statt. Die sprachliche und strukturelle Umsetzung dieses Anspruchs muss somit den Kern der unterrichtlichen Arbeit darstellen.

[...]


1 Vgl. Frentz / Frey / Sonntag (2005): S. 6.

2 Vgl. Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (2011): S. 50.

3 Vgl. ebd. S. 49-50.

4 Vgl. ebd. S. 53.

5 Vgl. Fix (2006): S. 103/104.

6 Vgl. Frommer (2009): S. 2.

7 Vgl. Fix (2006): S. 104.

8 Vgl. Frentz / Frey / Sonntag (2005): S. 63.

9 Frommer (2009): S. 50, Z. 17/18.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Planung einer Unterrichtsstunde zum Thema "Der Schluss einer Erörterung"
Hochschule
Universität Erfurt
Note
1,3
Autor
Jahr
2013
Seiten
20
Katalognummer
V376350
ISBN (eBook)
9783668540217
ISBN (Buch)
9783668540224
Dateigröße
1094 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Planung, Unterricht, Erörterung, Schule, Kinder, Lehrer, Deutsch
Arbeit zitieren
2. Staatsexamen Marcus Patzer (Autor), 2013, Planung einer Unterrichtsstunde zum Thema "Der Schluss einer Erörterung", München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/376350

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Planung einer Unterrichtsstunde zum Thema "Der Schluss einer Erörterung"



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden