Welche Anforderungen muss ein Stadtplatz erfüllen um sowohl funktionell als auch ästhetisch hochwertig zu sein?


Seminararbeit, 2017
15 Seiten, Note: 1

Leseprobe

Inhalt

1. Merkmale eines Stadtplatzes

2. Funktion eines Stadtplatzes
2.1 Tourismus
2.2 Gesellschaftliches Zentrum
2.3 Gastronomie und Gewerbe

3. Ästhetik eines Stadtplatzes
3.1 Definitionen der Ästhetik

4. Funktion und Ästhetik am Beispiel der Tabakfabrik Linz
4.1 Funktion der Tabakfabrik als Stadtplatz
4.1.1 Die Tabakfabrik für den Tourismus
4.1.2 Die Tabakfabrik als gesellschaftliches Zentrum
4.2 Ästhetik der Tabakfabrik
4.2.1 Denkmalschutz

5. Fazit

Literaturverzeichnis

Abstract

Place Charles de Gaulle, Markusplatz, Wenzelsplatz, Trafalgar Square. Diese Stadtplätze sind europaweit bekannt und dadurch oft ein touristisches Ziel. Doch was macht diese Plätze so besonders und warum sind sie erfolgreich?

Im Rahmen meiner Überlegungen zum Thema „Nachnutzung / Theorie der Ästhetik“ im wissenschaftlichen Arbeiten an der PH Linz habe ich mir die Frage gestellt, welche Anforderungen ein Stadtplatz erfüllen muss, um sowohl funktionell als auch ästhetisch hochwertig zu sein. Dabei nehme ich im Laufe der Arbeit die Tabakfabrik Linz, die in den nächsten Jahren ein zweiter Stadtplatz für Linz werden soll, in den Fokus.

In Bezug auf das Thema habe ich folgende These aufgestellt:

Die Tabakfabrik Linz eignet sich als Stadtplatz.

Im Laufe meiner Forschungsarbeiten habe ich viel Information von Herrn Markus Eidenberger sowie von Herrn Andreas Kleboth erhalten. Vielen Dank an die beiden Experten.

Abstract

Place Charles de Gaulle, Markusplatz, Wenzelsplatz, Trafalgar Square. Those places are well known all over Europe and often touristic destinations. But what is it that makes those places special and why are they successful?

Within my thoughts about my topic „Nachnutzung / Theorie der Ästhetik“ (Re-use / aesthetics theory) in the seminar „wissenschaftliches Arbeiten“ (academic writing) at PH Linz I soon faced the question, which requirements a town square has to fulfill in order to be both functional and aesthetic valuable. In the course of the paper I focus on Tabakfabrik Linz, which is planned to become a second town square for Linz.

Regarding this topic I established the following proposition:

Tabakfabrik Linz is suitable for being a town square.

Withing my academic work I got plenty information by Markus Eidenberger and Andreas Kleboth. Thank you both very much indeed for helping.

1. Merkmale eines Stadtplatzes

Das gegenwärtige Städtewachstum verleiht den unmittelbaren Stadtzentren eine immer höhere Bedeutung. Zwar findet das Leben und Arbeiten der Menschen nicht nur dort, sondern bis in peripheren Gebiete der Ballungsräume statt, jedoch sind Stadtplätze von immenser Wichtigkeit. Allgemein feststellbar ist, dass sich Stadtplätze jeweils im Zentrum der Stadt befinden, wodurch sie den Kern bilden, rund um den sich die Stadt aufbaut und bis in die Peripherie wegzieht. In den letzten Jahrhunderten haben sich die theoretischen Anforderungen an die Beschaffenheit des perfekten Platzes entwickelt, sodass eine Theorie nun besagt, die zwei den Himmelsrichtungen folgenden Hauptstraßen der Stadt sollen sich am Stadtplatz kreuzen, was jedoch oft aus topographischen Gründen nicht umzusetzen ist (vgl. Reicher, 2014, S.101) Meist führen mehrere Straßen aus verschiedenen Richtungen zu ihm, sowie das öffentliche Verkehrsnetz gerne an solchen Punkten Kreuzungen von mehreren Linien einrichtet. Ein passendes Beispiel ist der Placa Catalunya in Barcelona, der als wichtigster Verkehrsknotenpunkt der Stadt gilt.

Neben der Lage ist ein weiteres offensichtliches Merkmal von Stadtplätzen, dass sie groß und weitläufig sind. Dies entsteht oft durch die großen freien Flächen, die teils nur durch kleine Blickfänge wie Brunnen oder auch Denkmäler und Statuen unterbrochen sind aber auch der Einsatz von hohen Gebäuden an den Begrenzungen des Platzes erweckt einen Eindruck von Größe.

Aufgrund der besseren touristischen und gesellschaftlichen Nutzbarkeit wurde auf vielen Stadtplätzen eine Fußgängerzone oder eingeschränkter Verkehr festgelegt.

2. Funktion eines Stadtplatzes

2.1 Tourismus

Die Funktion des Stadtplatzes ist vielseitig – so steht er einerseits vertretend für die ganze Stadt. Dies hat vor allem Einfluss auf den Städtetourismus, der sich immer größer werdender Beliebtheit erfreut. Stadtplätze stehen oft stellvertretend für die gesamte Stadt. Auch sind große Plätze häufig mit einem Namen betitelt, der international bekannt ist, und so die Individualität der Stadt beziehungsweise des Platzes steigert. Auch für Einheimische ist die Benennung des Platzes eine Erleichterung zur Orientierung und Kommunikation über Lokalisationen. Während der Linzer Hauptplatz einen eher gewöhnlichen Namen trägt, sind die Plätze anderer großer europäischer Städte gerne nach Nationalheiligen oder bedeutsamen Persönlichkeiten benannt (siehe: Stephansplatz in Wien, Markusplatz in Venedig, Place Charles de Gaulle in Paris, Wenzelsplatz in Prag) oder erinnern an historische Ereignisse (siehe: Place de la Bastille in Paris oder Trafalgar Square in London)

Ein Stadtplatz ist oftmals auch Standort für eine berühmte Sehenswürdigkeit. Als Beispiel können der Wiener Stephansplatz mit dem dazugehörigen Stephansdom oder der Pariser Platz in Berlin mit dem Brandenburger Tor genannt werden. Die Verbindung aus dem Platz als Ganzem und der spezifischen Sehenswürdigkeit ist Grund für die hohe Attraktivität und Anziehungskraft eines solchen Ortes. So bilden Kirchen, Denkmäler, besondere Gebäude oder sonstige architektonische Meisterwerke oder die Aussicht auf diese (vgl. Eiffelturm in Paris, Tower Bridge in London) sind häufig das Highlight dieser Plätze, in die sie aber meist gut und harmonisch eingebettet sind.

2.2 Gesellschaftliches Zentrum

Eine weitere Funktion, die nicht (nur) die Touristen sondern vor allem die Einheimischen betrifft, ist der Stadtplatz als gesellschaftliche Mitte. Als Ort, den jeder kennt und der im Normalfall auch gut öffentliche Verkehrsmittel erschlossen ist, eignet sich sehr gut als Treffpunkt für freizeitliche aber auch geschäftliche Zusammenkünfte. Das öffentliche Verkehrsnetz, das Straßennetz, Parkmöglichkeiten aber auch Sitzgelegenheiten wie teilweise überdachte Bänke sind notwendig, um den Stadtplatz als Treffpunkt erfolgreich fungieren zu lassen. Zudem laden die entsprechenden Gastronomiebetriebe zum Verweilen ein (siehe Abschnitt 2.3)

Ein weiterer gesellschaftlicher Aspekt sind Veranstaltungen jeglicher Art. So erfreuen sich die Bewohner und Besucher der Stadt Linz jährlich am Christkindlmarkt am Hauptplatz, der den großen freien Platz für einige Wochen füllt und Menschenmassen anlockt. Auch finden am selben Ort regelmäßig Flohmärkte statt und aus anderen Städten kennt man auch Bauernmärkte aber auch Veranstaltungen kulturellen und politischen Hintergrundes finden statt – so ereignen sich Konzerte, wie das jährliche Linzer Krone Fest, oder politische Auftritte regelmäßig am Linzer Hauptplatz.

Die Eignung als Veranstaltungsort ist wiederum von mehreren Faktoren bestimmt. Die Attraktivität der Veranstaltung für potentielle Gäste hängt unter anderem von der Erreichbarkeit per öffentlicher Verkehrsmittel sowie von den Parkmöglichkeiten ab. Laut Prognosen ist im Jahr 2060 über ein Drittel der Bevölkerung über 65 Jahre alt – mit dieser Prophezeiung einher geht unter anderem eine steigende Immobilität. Ältere Personen nicht daher zukünftig wie auch aktuell auf öffentliche Verkehrsmittel mit fußwegarmen Haltestellendistanzen oder naheliegenden Parkplätze angewiesen. (Vgl. Breuste, 2016, S.15) Auch die passende Dekoration des Platzes kann zum Erfolg der Veranstaltung beitragen. Zum Christkindlmarkt passen demnach Weihnachtsbeleuchtungen, die den Stadtplatz nicht nur Ort sondern Teil des Geschehens machen kann.

2.3 Gastronomie und Gewerbe

Die bereits erläuterten gesellschaftlichen Funktionen der urbanen Mitte verlangen nicht nur passende Infrastruktur und Veranstaltungen sondern auch alltägliche Attraktionen wie Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Im Sommer laden Eisverkauf, Cafés mit Außenplätzen und Restaurants mit Gastgarten auf längeres Verweilen an diesen Plätzen ein. Im Winter sind Stände mit Maroni, Mandeln oder ähnlichem aber auch Cafés und Restaurants von großer Beliebtheit. Für manche Bevölkerungsgruppen sind Fast-Food-Filialen ein Grund, diesen Ort zu besuchen. Auch betreffend der Einkaufsmöglichkeiten sind Geschäfte der verschiedensten Arten denkbar, jedoch absolut notwendig für die touristischen Besucher sind Souvenir-Shops, die Postkarten und Andenken an die jeweilige Stadt und ihren Platz anbieten.

3. Ästhetik eines Stadtplatzes

Damit ein Stadtplatz seine Funktion als touristische Attraktion, gesellschaftliches Zentrum oder als erfolgreicher Standort für Gastronomie und Gewerbe erfüllen kann, spielen diverse Faktoren eine Rolle, die zum Teil kaum bis gar nicht von außen zu beeinflussen sind, wie die Wetterlage, die Menschen davon abhalten könnte, den Stadtplatz zu besuchen. Einer jedoch ist auf alle Fälle lenkbar: die Ästhetik.

3.1 Definitionen der Ästhetik

Im Alltag wird „Ästhetik“ oft mit „Schönheit“ übersetzt. Personen entscheiden in der Praxis mit einem Blick auf jemanden oder etwas binnen Sekunden, ob sie oder es ästhetisch ist oder nicht. In der Theorie ist die Ästhetik jedoch viel umfassender und komplexer beschrieben.

Das Wort „Ästhetik“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet Wahrnehmung. Dabei beschreibt die Ästhetik, wie die Umwelt empfunden wird und wie sie auf die jeweilige Person wirkt. Nutzung, Ökonomie, Konstruktion, Statik, Finanzen und Baugesetze beschränken die Freiheit bei der Erschaffung eines ästhetischen Gebäudes oder Stadtplatzes sehr. Da Funktion und Ästhetik jedoch vor allem in den gesellschaftlichen und touristischen Bereichen stark zusammenhängen, ist die Ästhetik einer der Hauptaspekte. (Vgl. Grütter, 2015, S.251)

[...]

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Welche Anforderungen muss ein Stadtplatz erfüllen um sowohl funktionell als auch ästhetisch hochwertig zu sein?
Hochschule
Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Note
1
Autor
Jahr
2017
Seiten
15
Katalognummer
V378616
ISBN (eBook)
9783668558373
ISBN (Buch)
9783668558380
Dateigröße
489 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
welche, anforderungen, stadtplatz
Arbeit zitieren
Laura Gomboc (Autor), 2017, Welche Anforderungen muss ein Stadtplatz erfüllen um sowohl funktionell als auch ästhetisch hochwertig zu sein?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/378616

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Welche Anforderungen muss ein Stadtplatz erfüllen um sowohl funktionell als auch ästhetisch hochwertig zu sein?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden