Die Verfolgung der Zeugen Jehovas im Dritten Reich


Hausarbeit, 2014
16 Seiten, Note: 2,3

Leseprobe

1
Inhaltsverzeichnis
Einleitung ... 2
Grundlegende Merkmale der Lehre ... 3
Verfolgung im Dritten Reich ... 5
Konfliktpunkte ... 7
Verfolgung ... 9
Konzentrationslager ... 9
Religiöser Zusammenhalt ... 10
Von Hassobjekten der SS zu geschätzten Fachkräften ... 10
Schlussfazit ... 11
Bibliographie ... 13
Literatur ... 13
Internetressourcen ... 13

2
Einleitung
Die Zeugen Jehovas, in der Allgemeinheit vor allem durch ihre starke missionarische
Tätigkeit bekannt, sind eine kleine christliche Religionsgemeinschaft. Heute oft kritisiert für
ihre Lebensführung und Weltanschauung, die bestimmt wird von der Wachturm-Gesellschaft,
soll das Augenmerk dieser Arbeit jedoch auf der Verfolgung im Dritten Reich liegen. Unter
besonderer Betrachtung der Lehre sollen die Gründe für die Verfolgung und der Umgang der
Zeugen Jehovas mit dieser im Vordergrund stehen.
Zu Beginn, werden daher die wichtigsten Merkmale der Lehre und Weltvorstellung der
Zeugen Jehovas skizziert um daraufhin die grundlegenden Konfliktpunkte mit dem System
des Nationalsozialismus aufzuzeigen. Anschließend soll die konkrete Verfolgung und das
Wirken der Zeugen in den Konzentrationslagern behandelt werden. ,,Zeugen Jehovas" nannte
sich diese Gruppe erst nach dem Tod des Gründers Charles Taze Russell. Eingeführt von
Joseph Franklin Rutherford löste er die bisherige Bezeichnung als Bibelforscher ab. Da sich
der neue Name jedoch bei Außenstehenden erst nach dem Zweiten Weltkrieg als Bezeichnung
etablierte, wurden sie weiterhin als Bibelforscher bezeichnet. Um Verwirrungen zu vermeiden
wird in dieser Arbeit die Bezeichnung ,,Bibelforscher" genutzt werden, da es die gängige
Bezeichnung jener Zeit war.
Bei Bibelbezügen wird grundsätzlich die von der Wachturm-Gesellschaft erstellte und den
Zeugen
Jehovas
verwendete
,,Neue-Welt-Übersetzung"
genutzt
um
deren
Argumentationsketten aufzeigen zu können. Sie gilt als eine sehr wörtliche Übersetzung von
Urtexten. Die Neue-Welt-Übersetzung ist jedoch erst 1950 in ihrer ersten Auflage erschienen,
daher ist sie in der Zeit des Nationalsozialismus nicht von Bedeutung. Da sie jedoch die
Grundlage der heutigen Zeugen Jehovas ist, wird sie in dieser Arbeit zum Verständnis der
Lehre als Grundlage genutzt. Zudem wird die Kritik an der Art der Interpretation der Bibel
von Seiten anderer christlicher Religionen außer Acht gelassen, da das Kernthema die
Verfolgung im Dritten Reich ist und ein Verständnis für die Lehre der Zeugen geschaffen
werden soll.
Der Stand der Forschung hat sich auf diesem Gebiet in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich
erweitert und somit ist auch die Betrachtung dieses Themas in einer kurzen
wissenschaftlichen Arbeit möglich geworden. Den Anfang für diese Forschung setzte Detlef
Garbe mit seinem Werk ,,Zwischen Widerstand und Martyrium ­ Die Zeugen Jehovas im
,,Dritten Reich"" im Jahre 1993. Dies bildet bis heute das absolute Standartwerk und kaum ein

3
später erschienenes Werk kommt ohne Bezüge auf dieses aus. Bis dahin wurden die Zeugen
Jehovas bei der Untersuchung der Opfergruppen des Dritten Reichs kaum beachtet. Dies ist
insbesondere erstaunlich, da sie einige Besonderheiten im Gegensatz zu anderen verfolgten
Gruppen aufweisen. Auch diese sollen im Folgenden behandelt werden.
Grundlegende Merkmale der Lehre
Im Gegensatz zu dem Großteil der anderen christlichen Glaubensgemeinschaften ist die
wörtliche Wiedergabe der Bibel für die Bibelforscher die Grundlage ihres Glaubens. Sie
enthält, ihrer Auffassung nach, das Wort Gottes und ist nicht nur von Gott inspiriert. So sehen
sie diese als wissenschaftlich genau an.
1
Zudem nutzen sie eine eigene Übersetzung, die
Neue-Welt-Übersetzung.
2
Daraus ergeben sich einige wichtige Punkte:
I.
Als Bezeichnung Gottes wird der Begriff ,,Jehova" verwendet. Dieser wird von dem
hebräischen Tetragramm ,,JHWH" abgeleitet. Da es im hebräischen nur Konsonanten
gibt, wurden die Vokale ursprünglich vom Leser eingefügt. Für die Bibelforscher
ergibt sich daraus auf Deutsch ,,Jehova".
3
Im neuen Testament hingegen taucht diese
Schreibweise nicht mehr auf. In der Neuen-Welt-Übersetzung wird diese Bezeichnung
trotzdem weiterverwendet, da die Bibelforscher davon ausgehen, dass die
Originalschriften diese Bezeichnung noch enthalten hätten und erst diejenigen, die
diese Schriften abschrieben das griechische Wort für ,,Herr" einsetzten.
4
II.
Im Jahr 1914 sollte das sogenannte ,,Harmagedon" stattfinden. Auf dieses sollte dann
das 1000 jährige Reich Gottes folgen. Als dies nicht eintraf, wurde das Jahr
umgedeutet. So war 1914 das Jahr, in dem Jesus die Herrschaft im Himmel angetreten
haben soll, und Satan auf die Erde verbannte. Dies führte daraufhin zum Ersten
Weltkrieg.
5
1
Vgl. Anonym: Was lehrt die Bibel wirklich?, online verfügbar unter:
http://www.jw.org/de/publikationen/buecher/was-lehrt-bibel-wirklich/bibel-buch-von-gott/, 2013, Stand:
18.07.2014.
2
Nach eigenen Angaben lässt sie die Lehre aber auch mit gängigen Bibelübersetzungen erklären. Vgl. dazu:
Anonym: Haben Jehovas Zeugen die Bibel geändert, damit sie zu ihren Glaubenslehren passt?, online verfügbar
unter: http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/bibel-veraendert-oder-verfaelscht/, Stand:
18.07.2014.
3
Vgl. Anonym: Hat Gott einen Namen?, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/bibel-und-
praxis/fragen/gottesname/, Stand: 18.07.2014
4
Vgl. Anonym: Gehört der Name Jehova ins Neue Testament?, online verfügbar unter:
http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/wp20080801/name-im-neuen-testament/, Stand: 18.07.2014.
5
Vgl. Türk, Eckhard: Die Zeugen Jehovas kommen. Streitpunkte, Argumente, Klärungen, Limburg 1996, 133-
134.

4
III.
Eine ,,Hölle" ist im Glauben der Bibelforscher nicht enthalten. Dies hängt auch mit der
Ablehnung des Glaubens an eine ,,Seele" zusammen. Nach dem Tod ist der Mensch
,,sich nicht des Geringsten bewusst"
6
. Erst nach dem ,,Harmagedon" wird Gott die
Menschen, die im Paradies leben dürfen, wiedererwecken. Wer zu diesen Menschen
gehört entscheidet Jesus, dem Gott diese Aufgabe übertragen hat, und nicht wie oft
behauptet, die Wachturm-Gesellschaft.
7
IV.
Die Lehre der Dreifaltigkeit, die in vielen anderen christlichen Religionen angelegt ist,
wird von den Bibelforschern nicht geteilt. Ihrer Auflassung nach ist die Dreieinigkeit
in der Bibel nicht angelegt und wird nirgends erwähnt.
8
Neben diesen markanten Unterschieden zu gängigen christlichen Strömungen, ergeben sich
für die Bibelforscher noch einige weitere Punkte, die ihre Lebensführung bestimmen.
So gehen die Bibelforscher von einem ,,[...]treuen und verständigen Sklaven"
9
aus, der den
Sinn der Bibel versteht und von Gott inspiriert ist. Die Wachturm-Gesellschaft erhebt den
Anspruch dieser Sklave zu sein.
10
Somit ergibt sich für diese die Aufgabe, die Bibel richtig
auszulegen. Einen Anspruch auf Unfehlbarkeit wird allerdings nicht erhoben.
11
Daher werden
Aussagen ab und an revidiert und durch Neue ersetzt. Daher leitet sich auch die Bezeichnung
Bibelforscher ab. Auch leiten sie ihre missionarische Tätigkeit aus einigen Bibelstellen ab.
12
So beziehen sie sich unter anderem auf Matthäus, der anwies ,,[...]Jünger aus Menschen aller
Nationen"
13
zu machen. Zudem lehnen sie den Kriegsdienst ab
14
und wahren politische
Neutralität. Allgemeine Gesetze und Regelungen werden jedoch befolgt, solange sie ihren
Glaubensgrundsätzen nicht wiedersprechen.
15
Ferner ergeben sich für die Bibelforscher
6
Prediger 9:5.
7
Vgl. John 5:22.
8
Vgl. Anonym: Ist Gott dreieinig?. Die Antwort der Bibel, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/bibel-
und-praxis/fragen/dreieinigkeit/, Stand: 18.07.2014.
9
Mt 24:45
10
Vgl. Türk, Eckhard: Die Zeugen Jehovas kommen, 90-91.
11
Vgl. Hesse, Hans (Hg.): "Am mutigsten waren immer wieder die Zeugen Jehovas". Verfolgung und
Widerstand der Zeugen Jehovas im Nationalsozialismus, Bremen 1998, 352.
12
Vgl. Anonym: Warum gehen Sie von Haus zu Haus?, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/jehovas-
zeugen/haeufig-gestellte-fragen/von-haus-zu-haus/, Stand: 18.07.2014.
13
Vgl. Mt 28:19, 20.
14
Vgl. Anonym: Warum gehen Sie nicht in den Krieg?, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/jehovas-
zeugen/haeufig-gestellte-fragen/warum-nicht-in-den-krieg/, Stand: 18.07.2014.
15
Vgl. Anonym: Warum sind Jehovas Zeugen politisch neutral?, online verfügbar unter:
http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/politisch-neutral/, Stand: 18.07.2014.

5
strenge Hygienevorschriften, die sie zum größten Teil aus dem 3. Buch Mose ableiten.
16
Ebenso ergibt sich ein starker Druck in der Gemeinschaft zu bleiben, da Menschen, die sich
von diesem Glauben abkehren aus der Gemeinschaft ausgestoßen werden.
17
Weitere grundsätzliche Regeln für die Lebensführung sind der Verzicht auf übermäßigen
Alkoholkonsum
18
, die Ablehnung von Bluttransfusionen
19
und die Nichtanerkennung von
Feiertagen wie Weihnachten
20
und Ostern.
21
Diese sind jedoch für die Verfolgung und das
Leben im KZ eher unerheblich.
Somit ergibt sich daraus eine Religion, die in vielen wichtigen Punkten wie dem
Gottesnamen, der Trinität und der Vorstellung von der Hölle deutlich von anderen
christlichen Religionen abweicht. Auch die Naherwartung der Wiederkunft Jesu bildet einen
Unterschied zu den meisten anderen christlichen Strömungen. Die weiteren genannten
Merkmale sorgen für einen starken Zusammenhalt innerhalb der Glaubensgemeinschaft.
Diese folgt bestimmten Regeln, die unerschütterlich eingehalten werden, wie im Folgenden
Kapitel deutlich werden wird.
Verfolgung im Dritten Reich
Schon in der Zeit der Weimarer Republik waren die Bibelforscher Anfeindungen
nationalistischer Gruppierungen ausgesetzt. Ihr Glaube an das göttliche Reich wurde als
Aufruf zum Umsturz angesehen und die Verbindung zur Zentrale der Bibelforscher in
Amerika als Landesverrat.
22
Außerdem sehen die Bibelforscher die Wurzeln des Christentums
im Judentum, dies bot den immer stärker werdenden antisemitischen Gruppen weitere
Angriffspunkte.
23
Auch von katholischer sowie von evangelischer Seite wurde versucht gegen
16
Vgl. 3 Mos: 13-15.
17
Vgl. Anonym: Brechen Sie den Kontakt zu ehemaligen Mitgliedern Ihrer Gemeinde ab?, online verfügbar
unter: http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/kontakt-abbrechen/, Stand: 18.07.2014.
18
Vgl. Erwachet! (August 2013), 14-15 online verfügbar unter:
http://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/g201308/ist-es-verkehrt-alkohol-zu-trinken/, Stand 18.07.2014.
19
Vgl. Anonym: Warum akzeptieren Sie keine Bluttransfusionen? Online verfügbar unter:
http://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/haeufig-gestellte-fragen/jehovas-zeugen-warum-keine-bluttransfusion/,
Stand: 18.07.2014.
20
Vgl. Anonym: Warum feiern Sie kein Weihnachten?, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/jehovas-
zeugen/haeufig-gestellte-fragen/warum-kein-weihnachten-feiern/, Stand 18.07.2014.
21
Vgl. Anonym: Warum feiern Sie kein Ostern?, online verfügbar unter: http://www.jw.org/de/jehovas-
zeugen/haeufig-gestellte-fragen/warum-kein-ostern-feiern/, Stand 18.07.2014.
22
Vgl. Hacke, Gerald: Die Zeugen Jehovas im Dritten Reich und in der DDR. Feindbild und
Verfolgungspraxis(=Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung, Bd. 41), Göttingen
2011, 25-29.
23
Vgl. Garbe, Detlef: Zwischen Widerstand und Martyrium. Die Zeugen Jehovas im 'Dritten Reich'(=Studien
zur Zeitgeschichte, Bd. 42), München ³1997, 65-67.
Ende der Leseprobe aus 16 Seiten

Details

Titel
Die Verfolgung der Zeugen Jehovas im Dritten Reich
Hochschule
Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
Note
2,3
Autor
Jahr
2014
Seiten
16
Katalognummer
V387478
ISBN (eBook)
9783668619043
ISBN (Buch)
9783668619050
Dateigröße
562 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
verfolgung, zeugen, jehovas, dritten, reich
Arbeit zitieren
M.A. Fabian Sauer (Autor), 2014, Die Verfolgung der Zeugen Jehovas im Dritten Reich, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/387478

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Verfolgung der Zeugen Jehovas im Dritten Reich


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden