Die Reiseerinnerungsmünzen des Kaisers Hadrian


Referat (Handout), 2016
7 Seiten, Note: 1,3
Verena Binder (Autor)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Publius Aelius Hadrianus
1.1 Frühe Jahre
1.2 Erste große Reise
1.3 Zweite große Reise
1.4 Nachfolgeregelung und Tod

2 Die Reiseerinnerungsmünzen
2.1 Frühe Prägungen
2.2 Spätere Prägungen
2.2.1 Natio-Münzen
2.2.2 Adventus-Münzen
2.2.3 Restitutor-Münzen
2.2.4 Vierte Serie
2.3 Bedeutung der Reiseerinnerungsmünzen

Literatur

1 Publius Aelius Hadrianus

1.1 Frühe Jahre

- * 24. Januar 76 n. Chr. in Italica - Aufnahme durch Traian nach dem Tod seines Vater - Senatorenlaufbahn - 117: Tod Kaiser Traians, kurz nach Adoption Hadrians - 11. August 117: Ausrufung Hadrians zu Traians Nachfolger durch dessen Truppen - 9. Juli 118: Rückkehr nach Rom nach Neuordnung der Ostprovinzen

1.2 Erste große Reise

- 121: Aufbruch Richtung Gallien, Überwinterung vermutlich in Lyon - 122: Britannien, Rückkehr nach Gallien, Überwinterung in Tarragona - 123: Eventuell Spanien-Rundreise oder Besuch in Mauretanien, danach Treffen mit dem Partherkönig angesichts eines drohenden Krieges, Palmyra, entlang der Euphratgrenze bis Trapezus, auf unbekanntem Weg in den Westen Kleinasiens, Überwinterung in Nikomedeia - 124: Besuch verschiedener Städte in der Provinz Asia (z.B. Smyrna, Ephesos), von Ephesos über Rhodos und die Ägäis-Inseln nach Griechenland, Überwinterung in Athen - 125: Rückkehr über Sizilien nach Italien - Motive für die Reise: Inspektion von Reichsgrenzen und deren Truppen, Wohltaten für Städte

1.3 Zweite große Reise

- 128: Aufbruch nach Athen - 129: Besuch von Ephesos und Milet, danach durch das Mäandertal nach Iconium und durch das südliche Kappadokien, Überwinterung in Antiochia - 130: Reise in die Provinz Judaea, Anordnung zum Wiederaufbau von Jerusalem, weiter über Gaza und Perlusion nach Alexandria, auf Reise durch Oberägypten Tod von Hadrians Liebling Antinoos durch Ertrinken im Nil, danach Besuch von Theben, Rückkehr nach Alexandria und Überwinterung - 131: Seereise in die Ägäis, Überwinterung in Athen - Nicht genau datierte Rückkehr nach Rom

1.4 Nachfolgeregelung und Tod

- 136 Erkrankung des sechzigjährigen Hadrians - Nachfolgeproblem è Adoption von Lucius Ceionius Commodus als Lucius Aelius Caesar, Gründe für Wahl unbekannt, unerwarteter Tod am 1. Januar 128 - Nächste Wahl: Titus Aurelius Fulvus Boionius Arrius Antoninus è Hadrians Nachfolger Antoninus Pius - Tod Hadrians am 10. Juli 138

2 Die Reiseerinnerungsmünzen

2.1 Frühe Prägungen

- „Erneuerer des Erdkreises“ (= Kaiser) reicht kniender Frau (mit Mauerkrone und Kugel) die Hand, Frauengestalt als Symbol für Städte des Reiches (Empfänger der Wohltaten des Kaisers), Legende: RESTITVTORI ORBIS TERRARVM, enge Anlehnung an Prägungen Traians

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 1 Sesterz, 119-122. IMP CAESAR TRAIANVS HADR-IANVS AVG P M TR P COS III PP Kopf mit L. n. r., l. Schulter drap. Rv. RESTITVTORI ORBIS TERRARVM / SC Hadrian im Mantel n. l. stehend, mit der Rechten einer vor ihm Knienden mit Mauerkrone und Globus aufhelfend. 22,77 g. RIC 416, 594b. BMC 418, 1212. C. 1285. URL: https://www.acsearch.info/search.html?id=1118932 (zuletzt eingesehen 18.12.2016)

- „Bereicherer des Erdkreises“: Kaiser bei der Geldverteilung, Legende: LOCVPLETATORI ORBIS TERRARVM

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 2 Sesterz, 123. IMP CAESAR TRAIANVS HADRIA - NVS AVG P M TR P COS III. Büste mit Lorbeerkranz und drapierter linker Schulter rechts. Rs: LOCVPLETATORI ORBIS TERRARVM / S C. Hadrianus in Toga mit ausgestreckter Rechter auf Klappstuhl auf hohem Podium nach links sitzend, vor ihm Liberalitas nach links stehend und ihr Füllhorn in den aufgehaltenen Togabausch eines Bürgers leerend, der zusammen mit einem zweiten Bürger in Toga vor dem Podium steht. 23,15 g. RIC 585 b. C. 950 var. BMC 1194. Hill 245. URL: https://www.acsearch.info/search.html?id=92191 (zuletzt eingesehen 18.12.2016)

- Anlass für neue Münzen: Antritt der ersten großen Reise durch die Provinzen des Reiches è Erste sog. Provinzmünzen (Reisemünzen, Reiseerinnerungsmünzen) è Verkündigung des Programmes durch frühe Münzen, Bezeugung der Durchführung durch spätere Prägungen

2.2 Spätere Prägungen

- Datierung: vermutlich 137 n. Chr.

- Drei Typen + vierte Serie

2.2.1 Natio-Münzen

- Abbildung der Personifikation des Reichsteils und Nennung von dessen Namen - Rückseite: Personifikation der Landschaft (natio), deren Name im Nominativ - Darstellung der Landschaften unterschiedlich, fünf Haupttypen: è Tellus-Motiv: Liegende weibliche Gestalt im griechischen Peplos oder mit nacktem Oberkörper è Peplos-Motiv: Stehende Frau in langem, griechischen Gewand è Amazonentypus: Weibliche Gestalt in kurzem Amazonen-Chiton è Natio in der Tracht des Landes è Einzelner Bewohner in Landestracht - Selten auch: è Der Schutzgott des Landes anstelle der Natio è Die Symbole des Landes allein

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 3 Hadrianus, 117-138. Aureus 134/138, auf die Provinz Aegypten. 7.27 g. Büste / Isis mit Sistrum neben Schlangenkorb, davor Ibis. RIC 296 C. URL: https://www.acsearch.info/search.html?id=879877 (zuletzt eingesehen 18.12.2016)

2.2.2 Adventus-Münzen

- Kaiser in Toga und jeweilige Personifikation einander gegenüberstehend, dazwischen Altar, Gruß des Kaisers durch erhobene rechte Hand, hinter oder neben dem Altar meist ein Opfertier - Erinnerung an Ankunft Hadrians im jeweiligen Gebiet - Legende ADVENTVI AUG(usti), Name der Natio im Genetiv

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 4 HADRIAN. 117-138 AD. Æ Sestertius (25.32 gm). Struck circa 134-138 AD. Laureate and draped bust right / ADVENTI AVG GALLIAE, Hadrian standing right, holding roll and raising hand to Gallia standing left, holding patera over lighted and garlanded altar; victim lying at base. RIC II 884; BMCRE 1643; Cohen 32. URL: https://www.acsearch.info/search.html?id=187475 (zuletzt eingesehen 18.12.2016)

2.2.3 Restitutor-Münzen

- Aufrichtung einer knienden Frauengestalt durch Kaiser - Kaiser als „Erneuerer“ (RESTITVTORI) eines Reichsteils

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb. 5 HADRIANUS (117 - 138), Sesterz, circa 134 - 138, Rom. HADRIANVS - AVG COS III P P, drapierte Portraitbüste nach rechts. Rs: RESTITVTORI GALLIAE / S C, der Kaiser steht in eine Toga gekleidet nach rechts und reicht der vor ihm knienden Gallia die Rechte. 27,51g. RIC 950; C. 1251. URL: https://www.acsearch.info/search.html?id=2530169 (zuletzt eingesehen 18.12.2016)

[...]

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Die Reiseerinnerungsmünzen des Kaisers Hadrian
Hochschule
Universität Augsburg
Note
1,3
Autor
Jahr
2016
Seiten
7
Katalognummer
V412714
ISBN (eBook)
9783668650565
Dateigröße
581 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
reiseerinnerungsmünzen, kaisers, hadrian
Arbeit zitieren
Verena Binder (Autor), 2016, Die Reiseerinnerungsmünzen des Kaisers Hadrian, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/412714

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Reiseerinnerungsmünzen des Kaisers Hadrian


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden