Emilia Galotti. Auswirkungen nach dem Liebesbekenntnis auf die Amtshandlungen des Prinzen und auf Emilia

Eine kurze tabellarische Zusammenfassung


Ausarbeitung, 2015

4 Seiten, Note: 14


Leseprobe

2
Auswirkungen/Folgen für Emilia
Nahezu alle nachfolgenden Handlungen nach dem Liebesbekenntnis des Prinzen gegenüber Emilia
sind Auswirkungen/Folgen von diesem. Bis letztlich hin zum Selbstmord Emilias, um ihrer Familie
keine Schande zu bringen. Ich werde meine Ausarbeitung auf 3 Beispiele beschränken.
Emilia ist nach dem Liebesbekenntnis des
Prinzen auf der Messe verängstigt, verwirrt und
verunsichert. Sie stürzt ihrer Mutter in die Arme,
erzählt ihr schließlich alles, an das sie sich noch
erinnern kann. Beschließt aber Appiani nichts
davon zu erzählen und eben so wenig ihrem
Vater.
2 Akt, 6 Auftritt
,,Emilia (stürzet in einer ängstlichen Verwirrung
herein). Wohl mir! wohl mir! ­ Nun bin ich in
Sicherheit. Oder ist er mir gar gefolgt? (Indem
sie den Schleier zurückwirft und ihre Mutter
erblicket.) Ist er, meine Mutter? ist er? Nein,
dem Himmel sei Dank! ,,
,, Ach, meine Mutter! (Sich ihr in die Arme
werfend.) ,,
,,O meine Mutter! ­ so müßte ich mir mit meiner
Furcht vollends lächerlich vorkommen! ­ Nun
soll er gewiß nichts davon erfahren, mein guter
Appiani! ,,
Appiani bekommt Besuch von Marinelli, laut
diesem habe der Prinz Appiani ausgewählt, um
die Prinzessin von Massa über seinen Wunsch
zu heiraten zu unterrichten. Marinelli meint,
dass sie sofort abreisen müssten. In Wahrheit ist
alles ein falsches Spiel von Marinelli: Er hat von
der bevorstehenden Hochzeit zwischen Appiani
und Emilia erfahren und versucht nun diese zu
verzögern. In Wirklichkeit wird Appiani also gar
nicht als Botschafter benötigt. Appiani lehnt das
angebliche Angebot des Prinzen aufgrund der
bevorstehenden Hochzeit ab, woraufhin
Marinelli vorschlägt, die Hochzeit zu
verschieben, oder ganz auszusetzen. Appiani
beleidigt ihn daraufhin und Marinelli schlägt ein
Duell vor, dem Apinelli zustimmt zu.Trotzdem
weicht Marinelli aus und geht lieber.
(Da er bereits den Überfall auf die
Hochzeitskutsche geplant hat)
Im nächsten Akt wird dem Leser bewusst
gemacht, das Claudia Galotti besorgt ist, da sie
das Gespräch mehr oder weniger mit angehört
hat.
2 Akt, 10 Auftritt
,,Der Prinz muß sogleich an den Herzog von
Massa, in Angelegenheit seiner Vermählung mit
dessen Prinzessin Tochter, einen
Bevollmächtigten senden. Er war lange
unschlüssig, wen er dazu ernennen sollte.
Endlich ist seine Wahl, Herr Graf, auf Sie
gefallen."
,,Genug, sagen Sie dem Prinzen, was Sie gehört
haben ­ daß es mir leid tut, seine Gnade nicht
annehmen zu können, weil ich eben heut eine
Verbindung vollzöge, die mein ganzes Glück
ausmache. ,,
,,Man hat Exempel, Herr Graf, daß sich
Hochzeiten aufschieben lassen. ­ Ich glaube
freilich nicht, daß der Braut oder dem Bräutigam
immer damit gedient ist."
Akt 2, 11 Auftritt
Claudia
(eiligst und besorgt)
. Gott! Herr Graf ­
Ich hab einen heftigen Wortwechsel gehört. ­ Ihr
Gesicht glühet. Was ist vorgefallen?

3
Überfall der Hochzeitskutsche und Tod des
Appiani. Somit die Verhinderung der Hochzeit
zw. Emilia Galotti und dem Grafen.
Marinelli berichtetet dem Prinzen auf dem
Lustschloss vom Scheitern seiner Mission. Er
belügt dabei den Prinzen und erklärt, er habe
Appiani gefordert, die Hochzeit zu verschieben,
sei aber zum Duell beschieden worden.
Allerdings weiß er, dass dieses Duell niemals
zustande kommen wird, da den Tod des Grafen
bereits befohlen hatte.
Aus der Ferne hört man Schüsse. Marinelli hat
ohne Wissen des Prinzen Appianis Tod
gefordert.
Angelo erzählt Marinelli vom Tod des Grafen.
Akt 3 Auftritt 1
,,Was meinen Sie wohl? ­ Wie, wann ich tätiger
wäre, als Sie glauben?"
,,Während des Handgemenges, in das beide Teile
zum Schein geraten, soll mein Bedienter
Emilien ergreifen, als ob er sie retten wolle, und
durch den Tiergarten in das Schloß bringen. ­ So
ist die Abrede. ­ Was sagen Sie nun, Prinz? ,,
,,der Graf hatte ihn gut gefaßt. Dafür faßt' ich
auch wieder den Grafen! ­ Er stürzte; und wenn
er noch lebendig zurück in die Kutsche kam, so
steh ich dafür, daß er nicht lebendig wieder
herauskommt."
Emilia wird auf das Lustschloss gebracht wo sie
bereits erwartet wird. Sie denkt, sich dort zu
retten und in Sicherheit zu befinden. Anfangs
weiß sie nicht, dass es das Lustschloss des
Prinzen ist.
Marinelli sagt ihr nichts vom Tod des Grafen.
3 Akt, 4 Auftritt
,,Dort kömmt sie die Allee herauf. Sie eilet vor
dem Bedienten her. Die Furcht, wie es scheinet,
beflügelt ihre Füße. Sie muß noch nichts
argwöhnen. Sie glaubt sich nur vor Räubern zu
retten. ­ Aber wie lange kann das dauren?"
,,Verzeihen Sie, Herr Kammerherr. Wir sind von
Räubern ohnfern überfallen worden. Da kamen
uns gute Leute zu Hilfe ­ und dieser ehrliche
Mann hob mich aus dem Wagen und brachte
mich hierher ,,
,,Beruhigen Sie sich, gnädiges Fräulein. Es
stehet alles gut; sie werden bald bei Ihnen sein,
die geliebten Personen, für die Sie so viel
zärtliche Angst empfinden."
Der Prinz nutzt diesen, wie er es nennt, ,,Zufall",
um mit Emilia Zeit zu zweit zu verbringen.
3 Akt, 6 Auftritt
,,Und nun kommen Sie, mein Fräulein ­
kommen Sie, wo Entzückungen auf Sie warten,
die Sie mehr billigen. (
Er führt sie, nicht ohne
Sträuben, ab.)"
Emilias Mutter wird klar, wer hinter dem
Überfall auf der Kutsche steckt. Sie bangt um
das Familienansehen.
3 Akt, 8. Auftritt
,,Ich unglückselige Mutter! ­ Und ihr Vater! ihr
Vater! ­ Er wird den Tag ihrer Geburt
verfluchen. Er wird mich verfluchen. ,,
,,Es ist klar! ­ Ist es nicht? ­ Heute im Tempel!
vor den Augen der Allerreinesten! in der nähern
Ende der Leseprobe aus 4 Seiten

Details

Titel
Emilia Galotti. Auswirkungen nach dem Liebesbekenntnis auf die Amtshandlungen des Prinzen und auf Emilia
Untertitel
Eine kurze tabellarische Zusammenfassung
Note
14
Autor
Jahr
2015
Seiten
4
Katalognummer
V414543
ISBN (eBook)
9783668657649
Dateigröße
443 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
in tabellarischer Form mit Zitaten belegt
Schlagworte
Prinz Hettore von Guastalla, Emilia Galotti, Lessing, Liebesbeziehung, Auswirkungen
Arbeit zitieren
Katharina Rapp (Autor), 2015, Emilia Galotti. Auswirkungen nach dem Liebesbekenntnis auf die Amtshandlungen des Prinzen und auf Emilia, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/414543

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Emilia Galotti. Auswirkungen nach dem Liebesbekenntnis auf die Amtshandlungen des Prinzen und auf Emilia



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden