Erkenntnisse des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung

Eine kritische Analyse des gegenwärtigen Forschungsstands


Bachelorarbeit, 2016

56 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

Abstract

Abkürzungsverzeichnis

Darstellungsverzeichnis

1 Einführung
1.1 Problemstellung und Relevanz des Themas
1.2 Zielsetzung und Fragestellungen
1.3 Aufbau der Arbeit

2 Theoretische Grundlagen der Preisinformationsbeurteilung
2.1 Überblick Behavioral Pricing
2.1.1 Abgrenzung zur klassischen Preistheorie
2.1.2 Phasen und Konzepte der Behavioral Pricing-Forschung
2.2 Preisinformationsbeurteilung
2.2.1 Schwellenpreise
2.2.2 Referenzpreise
2.2.3 Preisorientierte Qualitätsbeurteilung
2.2.4 Preisfairness

3 Neuroökonomische Grundlagen
3.1 Begriffsdefinitionen und -abgrenzungen
3.2 Messmethoden
3.3 Neuroökonomische Konzepte
3.3.1 Belohnung
3.3.2 Bestrafung
3.3.3 Entscheidung

4 Forschungsübersicht des Neuromarketings im Bereich der Preisinformationsbeurteilung
4.1 Systematisierung der empirischen Neuromarketingstudien
4.2 Studien
4.2.1 Konstruktübergreifende Studien
4.2.2 Schwellenpreise
4.2.3 Referenzpreise
4.2.4 Preisorientierte Qualitätsbeurteilung
4.2.5 Preisfairness

5 Zentrale Erkenntnisse des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung
5.1 Theoretische Erkenntnisse
5.2 Zusammenfassung und Diskussion der Forschungsergebnisse

6 Chancen und Grenzen des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung

7 Fazit und Ausblick

Literaturverzeichnis

Anhang

Anhang wurde aus urheberrechtlichen Gründen für die Publikation entfernt

Ende der Leseprobe aus 56 Seiten

Details

Titel
Erkenntnisse des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung
Untertitel
Eine kritische Analyse des gegenwärtigen Forschungsstands
Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Note
1,0
Autor
Jahr
2016
Seiten
56
Katalognummer
V415453
ISBN (eBook)
9783668660151
ISBN (Buch)
9783668660168
Dateigröße
596 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Neuromarketing, Preispolitik, Behavioral Pricing, Neuroökonomie, Neuromarktforschung, Marketing, Schwellenpreise, Referenzpreise, Preisorientierte Qualitätsbeurteilung, Preisfairness, Gehirn, Preise, Preiswahrnehmung, Emotionen, Kognitionen
Arbeit zitieren
Michelle Lenz (Autor:in), 2016, Erkenntnisse des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/415453

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Erkenntnisse des Neuromarketings im Rahmen der Preisinformationsbeurteilung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden