Die Parlamente Ost-Mitteleuropas und ihre demokratische Konsolidierung


Seminararbeit, 2003

10 Seiten, Note: gut


Inhaltsangabe oder Einleitung

Demokratische Konsolidierung kann im weiteren Sinne als Stabilisierung politischer Strukturen und Abläufe in einer demokratischen Institution verstanden werden und ist ein oft genannter Begriff in Zusammenhang mit den Umwälzungen Ost-Mitteleuropas. Über ein Jahrzehnt ist vergangen seit dem Fall des Staatssozialismus, doch wie sieht nun die Bestandsaufnahme für die Institution Parlament der Nachfolgestaaten aus, das heißt wie zeigt sich die demokratische Konsolidierung in der Tätigkeit bzw. der Handlungsfähigkeit der Legislative? Wie gestaltet sich ihre Funktionslogik und wie handlungsfähig sind die jungen Parlamente in Ost-Mitteleuropa? Anhand von Begriffen wie Inklusion oder Transparenz werden diese Fragen beantwortet.

Details

Titel
Die Parlamente Ost-Mitteleuropas und ihre demokratische Konsolidierung
Hochschule
Universität Wien  (Institut für Politikwissenschaft)
Note
gut
Autor
Jahr
2003
Seiten
10
Katalognummer
V41572
ISBN (eBook)
9783638398114
ISBN (Buch)
9783638749923
Dateigröße
433 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Parlamente, Ost-Mitteleuropas, Konsolidierung
Arbeit zitieren
Mag.phil. Verena Brunner (Autor:in), 2003, Die Parlamente Ost-Mitteleuropas und ihre demokratische Konsolidierung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/41572

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Die Parlamente Ost-Mitteleuropas und ihre demokratische Konsolidierung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden