Digitale Medien. Manipulations- oder Sozialisationsmedium?


Seminararbeit, 2017

25 Seiten, Note: 2


Leseprobe


Inhalt

Einleitung

Digitale Medien

Manipulations- oder Sozialisationsmedium?

Hintergrundtheorien
Eine kurze Retrospektive über die Entwicklungen der Kommunikation seit der Erfindung des Telefons.
Neurobiologische Faktoren und Gehirnentwicklung
Fernsehen, Real-Life-Shows und Werbung

Empirische Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus eigener Felderfahrung
Computer- und Videospiele
Online-Rollenspiele
Virtuelle Realitäten

Fazit
Digitale Medien und Herausforderungen für die Pädagogik
Virtuelle Subkulturen und digitale Nerds
Digitale Medien – Manipulations- und/oder Sozialisationsmedium?

Literatur

Ende der Leseprobe aus 25 Seiten

Details

Titel
Digitale Medien. Manipulations- oder Sozialisationsmedium?
Hochschule
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt  (Erziehungs- und Bildungswissenschaften)
Note
2
Autor
Jahr
2017
Seiten
25
Katalognummer
V416912
ISBN (eBook)
9783668667921
ISBN (Buch)
9783668667938
Dateigröße
522 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
digitale, medien, manipulations-, sozialisationsmedium
Arbeit zitieren
Nikolaus Ladner (Autor:in), 2017, Digitale Medien. Manipulations- oder Sozialisationsmedium?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/416912

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Digitale Medien. Manipulations- oder Sozialisationsmedium?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden