Über den Text 'Einführung in die Biblische Didaktik' von Ingo Baldermann


Essay, 2002

7 Seiten, Note: 2


Leseprobe

Gliederung:

1. Einleitung

2. Zusammenfassung des Textes: Die Bibel ein Buch des Lernens
2.1 Der Schlüssel: Eine ganz einfache Einsicht
2.2 Das „Schriftenprinzip“ - Lernziel: Mündigkeit
2.3 Biblische Didaktik: Ein Entwurf der Hoffnung
2.4 Biblische Wege des Lernens
2.5 Schlusswort

3. Literaturverzeichnis

Kay Pilkenroth Thema:

Dr.Würzburgerstraße 9 Proseminar Dogmatik

95445 Bayreuth Dozent: Martin Hailer

9. Semester WS 2002 Uni Bayreuth

Mag Päd, Soziologie, Ev. Theologie Datum: 07.12.02

1. Einleitung

In dieser Arbeit werde ich ein Essay über den Aufsatz „Einführung in die Biblische Didaktik“ von Ingo Baldermann verfassen. Ich habe seine Gliederung komplett übernommen, da sie für mich schlüssig und nachvollziehbar ist. Ich werde jetzt nachfolgend versuchen den Text zusammenzufassen und im Schlusswort werde ich noch einige Worte und Stichpunkte festhalten, die mir persönlich wichtig erscheinen.

2. Die Bibel – Ein Buch des Lernens

2.1 Der Schlüssel: Eine ganz einfache Einsicht

Baldermann versucht am Anfang seines Aufsatzes eine Charakteristik der Bibel zu erstellen. Er schildert die vielen verschiedenen Eindrücke, die dem Leser geboten werden. Es ist die Rede von einem sehr leidenschaftlichen, manchmal auch verzweifelten, aber auch sehr spannenden Buch in dem sich alle Facetten des Lebens wiederspiegeln. Die Bibel wird als ein einmaliges Buch in der Weltgeschichte beschieben. Doch gleich an diese sehr positive Einführung in den Text schließt sich eine erste Kritik des Autors an. Er spricht davon, dass gerade heute von vielen professionellen Interpreten (z.B. Theologen) die Bibel als ein Buch dargestellt wird, das nur noch sehr schwer verstanden werden kann. Daraus ergibt sich nun die Frage, ob denn dann in der Schule überhaupt noch mit Texten gearbeitet werden darf, welche ja scheinbar sowieso nicht nachvollziehbar sind. Aber gerade diese Frage wiederlegt er, indem z.B. die Friedensbewegung in den achtziger Jahren biblische Texte nutzte, um die Öffentlichkeit zu beeinflussen. „Sie werden ihre Schwerter umschmieden zu Pflugscharen“[1]

Baldermann behauptet nun, dass die Bibel nicht darauf angewiesen ist, dass man sie vergegenwärtigt, sondern im Gegenteil, dass die biblischen Inhalte schon längst in unseren heutigen Diskussion vorhanden sind. Was nun folgt ist eine Kritik an den Methoden, welche die Bibel uns verständlich machen sollen. Gerade dieses, wie er meint krampfartige Suchen nach z.B. dem Sinn eines Textes im heutigen Leben ist eine sehr abstrakte Angelegenheit. Er bevorzugt und fordert den natürlichen Umgang mit Texten (gerade biblischen). Der Leser soll sich über seinen persönlichen Leseeindruck dem Text annähern. Er wird Stellen interessant finden und dort möglicherweise genauer betrachten, andererseits manche Sachen überlesen. So meint Baldermann, nähert sich auch der nicht professionelle Leser erfolgreich an einen Text an. Eine wie ich finde wichtige Feststellung, ist seine Kritik an der historisch-kritischen Exegese welches den Text nur als in Objekt sieht.

[...]


[1] Jes 2,2-4

Ende der Leseprobe aus 7 Seiten

Details

Titel
Über den Text 'Einführung in die Biblische Didaktik' von Ingo Baldermann
Hochschule
Universität Bayreuth  (Kulturwissenschaftliche Fakultät)
Veranstaltung
Proseminar Dogmatik
Note
2
Autor
Jahr
2002
Seiten
7
Katalognummer
V41778
ISBN (eBook)
9783638399760
Dateigröße
410 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Text, Einführung, Biblische, Didaktik, Ingo, Baldermann, Proseminar, Dogmatik
Arbeit zitieren
Kay Pilkenroth (Autor), 2002, Über den Text 'Einführung in die Biblische Didaktik' von Ingo Baldermann, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/41778

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Über den Text 'Einführung in die Biblische Didaktik' von Ingo Baldermann



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden