Spezifische Wärme von Wasser


Ausarbeitung, 2017

10 Seiten, Note: 1


Leseprobe

Inhalt

1. Aufgabenstellung und Theorie
1.1. Grundlagen:
1.2. Aufgabenstellung:

2. Aufbau des Experiments
2.1. Materialien und Geräte:
2.2. Aufbau/Messvorgang:
2.3. Vorgehen

3. Messwerte
3.1. Ermittelte Daten

4. Auswertung und Fehleranalyse
4.1. Auswertung und Fehleranalyse

Quellen und Mitwirkende

1. Aufgabenstellung und Theorie

1.1. Grundlagen:

Die spezifische Wärmekapazität c ist eine thermodynamische Stoffeigenschaft. Sie bemisst die Fähigkeit eines Stoffes, thermische Energie zu speichern. Die Formel für die spezifische Wärmekapazität lautet:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Q ist die Wärme, die dem Stoff zugeführt oder entzogen wird

m ist m {\displaystyle m} die Masse des Stoffes

T ist Δ T = T 2 − T 1 {\displaystyle \Delta T=T_{2}-T_{1}} die Differenz von End- und Anfangstemperatur

Die Einheit der spezifischen Wärmekapazität ist:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Flüssiges Wasser hat eine Wärmekapazität von

Man muss daher einem Kilogramm Wasser eine Energie von 4,182 Kilojoule zuführen muss, um es um 1 Kelvin zu erwärmen. Die spezifische Wärmekapazität ist sehr stark Temperaturabhängig und nimmt im Fall von einer Wassertemperatur von 20°C den Wert an.

1.2. Aufgabenstellung:

Die Aufgabe bei diesem Experiment ist die erforderliche Energie herauszufinden, die benötigt wird, um 1kg Wasser um 1°C / 1K zu erwärmen. In unserem Fall wird 100g (100ml) Wasser verwendet um den Versuch durchzuführen. Der Versuch dauert insgesamt 200 Sekunden. Anhand der Werte, die die Messungen ergeben, kann die spezifische Wärmekapazität annäherungsweise bestimmt werden.

Da bei jeder Messung Fehler auftreten, wird das Ergebnis ungenau sein!

2. Aufbau des Experiments

2.1. Materialien und Geräte:

- 1 Messzylinder (100ml, Kunststoff)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- 1 Thermometer (10-110°C)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- 1 Kalorimeter (mit Heizspirale)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- 2 Messgeräte

Ø Amperemeter (links)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Ø Voltmeter (rechts)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- 5 Verbindungsleitungen

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- Stromversorgung

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- Wasser (100ml)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

- Stoppuhr

2.2. Aufbau/Messvorgang:

Zuerst werden 100 ml Wasser in das Kalorimeter gefüllt (mit Messzylinder abmessen). Dann wird die Heizspirale in das Kalorimeter gesteckt und man führt das Thermometer in die vorgegebene Öffnung ein. Nun werden 9 Volt Spannung an das Kalorimeter geschlossen, die Stromversorgung bleibt jedoch noch ausgeschalten. Dann werden ein Amperemeter und ein Voltmeter, zum Spannung messen, ebenfalls an das Kalorimeter angeschlossen. Am Ende wird noch das Amperemeter an der Stromversorgung angesteckt.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

2.3. Vorgehen

Die Stromversorgung wird eingeschalten und man beginnt mit der Stoppuhr die Zeit zu messen. Alle 40 Sekunden werden Stromstärke und Spannung gemessen und notiert. Nach 200 Sekunden wird die Stromversorgung ausgeschalten und die Stoppuhr pausiert.

[...]

Ende der Leseprobe aus 10 Seiten

Details

Titel
Spezifische Wärme von Wasser
Note
1
Autor
Jahr
2017
Seiten
10
Katalognummer
V423684
ISBN (eBook)
9783668693623
ISBN (Buch)
9783668693630
Dateigröße
1014 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Wasser, Spezifische Wärme, Spezifische Wärmekapazität
Arbeit zitieren
Clarissa Puhony (Autor:in), 2017, Spezifische Wärme von Wasser, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/423684

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Spezifische Wärme von Wasser



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden