Horrorfilm. Angst und Faszination

Warum empfindet man Angst, während der Rezeption von Horrorfilmen, obwohl es um Fiktion geht und warum setzt man sich solchen Angstsituationen immer wieder gerne aus?


Hausarbeit, 2017

14 Seiten, Note: 1.2


Leseprobe


Inhaltverzeichnis

Einleitung

1. Der Begriff “Angst”

2. Horrorfilme

3. Angst und filmische Fiktion: affektive und emotionale Antworten
3.1. Zuschauer-Mechanismen

4. Lust in der Rezeption von Horrorfilmen

Fazit

Quellen

Ende der Leseprobe aus 14 Seiten

Details

Titel
Horrorfilm. Angst und Faszination
Untertitel
Warum empfindet man Angst, während der Rezeption von Horrorfilmen, obwohl es um Fiktion geht und warum setzt man sich solchen Angstsituationen immer wieder gerne aus?
Hochschule
Freie Universität Berlin
Note
1.2
Autor
Jahr
2017
Seiten
14
Katalognummer
V424451
ISBN (eBook)
9783668699441
ISBN (Buch)
9783668699458
Dateigröße
576 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Horrorfilm Filmtheorie Angst Begriff
Arbeit zitieren
Rachele Orsola Bugini (Autor:in), 2017, Horrorfilm. Angst und Faszination, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/424451

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Horrorfilm. Angst und Faszination



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden