Unterrichtsentwurf für den Modellbau von Venen und Arterien für einen Schülerkongress der siebten Jahrgangsstufe


Unterrichtsentwurf, 2018

27 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

1. Angaben zur Lemgruppe

Die ausgewählte Lerngruppe umfasst 24 Schülerinnen und Schüler (12 w, 12m) der Klasse 7. Ich unterrichte den Kurs seit Beginn des Schulhalbjahres 2017/18 wöchentlich eine Doppelstunde lang. Im Allgemeinen zeigt sich die Lerngruppe freundlich und aufgeschlossen mit einigen Besonderheiten, die Auswirkungen auf den Unterricht haben können und deshalb im weiteren Verlauf kurz skizziert werden.

Vor allem die Schüler haben ein großes Interesse und eine hohe Motivation für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Schüler 1, Schüler 2, Schüler 3 Schüler 4, Schüler 5 und Schüler 6 fällt der Umgang mit Aufgabensettings, bei denen analytisches Denken erforderlich ist, leicht. Sie bereichern den Unterricht durch viele produktive Beiträge. Im Anforderungsbereich I gelingt nahezu allen Schülerinnen und Schülern ein adäquater Umgang mit naturwissenschaftlichen Themen. Viele Lernende benötigen insbesondere bei dem Verständnis und der Anwendung von Fachbegriffen Unterstützung. Delail, Sinai und Rabia zählen zu den Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, die erst seit kurzem in Deutschland beschult werden. Delail kam in der dritten Septemberwoche in die Klasse; Sinai und Rabia besuchen seit einem halben Jahr die Stadtteilschule. Folglich sind sie noch nicht hinreichend mit fachsprachlichen Kontexten und mit einigen schulischen Gegebenheiten vertraut. Bezogen auf letzteres ist vor allen Dingen Delail im gesamten Schulleben immer wieder auffällig, indem er im Unterricht plötzlich Kung Fu Übungen ausführt und dabei fremdsprachliche Slogans widergibt. Dies hat vor allem Auswirkungen auf einen zieldifferent unterrichteten Schüler, Jesaim, der von sich aus schon im Schulalltag durch ein zielloses Flerumirren charakterisiert wird und entsprechendes Verhalten von Delail zur Zeit noch zusätzlich imitiert, was im besten Fall Auswirkungen auf die gesamte Lerngruppe hat und das Unterrichten erschwert. Diese Schüler sollen immer wieder in einem konstruktiven Rahmen ermutigt werden, am Unterrichtsgeschehen zielführend zu partizipieren und nur im Notfall in einem anderen Raum (mit pädagogischer Begleitung) arbeiten.

Andere Lernende wie zum Beispiel Schüler 3 Schüler 7, Schüler 8 und

Schüler 9 werden zwar zielgleich unterrichtet, haben jedoch einen

sonderpädagogischen

Förderbedarf, der zum Teil noch nicht endgültig diagnostiziert und einem Förderschwerpunkt zugeordnet werden konnte. Schüler 3 und Schüler 7 haben eine Autismusspektrumsstörung, die sich im Unterrichtskontext meistens nur leicht im Rahmen einer fehlenden Empathie gegenüber Mitschülerinnen und -Schülern bemerkbar macht. Schüler 9 weist starke Einschränkungen im Flörvermögen und Schüler 8 in ihren kognitiven Fähigkeiten auf, weshalb es hin und wieder einer zusätzlichen persönlichen Kommunikation über die Aufgabenstellung bedarf.

Um jeden der Lernenden die erfolgreiche Arbeit am Lerngegenstand zu ermöglichen, wird der Unterricht strukturiert, schüleraktivierend und mit vielen Differenzierungsmöglichkeiten ausgerichtet. Besonders geeignet sind handlungsorientierte, verbindliche Lernszenarien mit einem Lebensweltbezug. Die Schülerinnen und Schüler haben Freude daran, sich zu erproben, arbeiten konzentriert in Teams und können die Unterrichtsinhalte so besser verinnerlichen. Relevant sind hier stets visuelle und funktionale Unterstützungsmöglichkeiten. Beispielsweise sind neben der Aufgabenstellung zusätzliche Informationen und Tipps im gesamten Raum in unterschiedlicher Form vorhanden. Positiv wird von vielen zudem ein Expertenrat durch leistungsstarkere Lernende angenommen. Letztere haben nicht nur die Möglichkeit, in die Lehrerrolle überzugehen und ihr Wissen weiter zu geben, sondern auch die Themen mit diffizileren Aufgabenstellungen zu bearbeiten (in Anlehnung an den Anforderungsbereich III).

Letztendlich liegt der Fokus des Unterrichtsgeschehens auf einer konstruktiven Lernatmosphäre, in der unter anderem eine hohe Schüleraktivierung besteht.

Basierend auf diesen Aspekten wird die folgende Hospitationsstunde ausgerichtet.

2. Thema der Unterrichtseinheit und der stunde

Das aktuelle Lernvorhaben befasst sich mit dem Thema Atmung und Blutkreislauf. Zu letzterem wurde von der Lehrkraft eine projektorientierte Unterrichtseinheit initiiert, die neben einem Verständnis für den Blutkreislauf die Funktionsweise von Gefäßen und das Bewusstsein für ein präventives Gesundheitsbewusstsein schult. Die Hospitationsstunde zeigt einen Ausschnitt, in dem die Lernenden zu zweit (evtl, zu dritt) Modelle einer Gefäßerkrankung (Venenthrombose oder Arteriosklerose) erstellen, die sie im folgenden Unterricht in einem quasi-authentischen Schülerkongress für eine präventive Gesundheitsaufklärung nutzen.

3. Einbettung der stunde in die Gesamtplanung

Die Hospitationsstunde ist Bestandteil der Unterrichtseinheit Atmung und Blutkreislauf mit dem schulinternen Schwerpunkt auf letzterem. Im Zuge dieses Lernvorhabens können die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Zusammensetzung der Atemluft, den Aufbau der Atmungswege sowie die Brust- und Bauchatmung beschreiben (Kompetenzbereich Fachwissen). Zudem wenden sie ihr Fachwissen an einem Anschauungs- und bereits an einem Funktionsmodell an (Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung). Darüber hinaus analysieren sie die Aussagekraft von Modellen und können in ersten Kontexten sach- sowie fachbezogen kommunizieren (Kompetenzbereiche Bewertung und Kommunikation).

In der ersten Einheit der Doppelstunde zum Thema Herz, Puls und Blutdruck beschreiben die Lernenden den Aufbau des Herzens sowie die Funktion in Zusammenhang mit der Puls- und Blutdruckmessung und bewerten diese (Kompetenzbereiche Fachwissen und Bewertung). In der zweiten Einheit können sie einen Versuch zur Bestimmung ihres Pulses und Blutdrucks anwenden und durchführen (Kompetenzbereich Erkenntnisgewinnung) sowie die Resultate auswerten und analysieren (Kompetenzbereich Bewertung).

Im folgenden Unterrichtsverlauf beschreiben die Lernenden die Zusammensetzung und die Aufgaben des Blutes sowie den Bau und die Funktion des Blutkreislaufs (Kompetenzbereich Fachwissen). Zudem erläutern sie den Zusammenhang zwischen Bau und Funktion von Blutgefäßen (Kommunikation) und können ausgewählte Flerz-Kreislauf-/Gefäß- Erkrankungen (Venenthrombose / Arteriosklerose) beschreiben sowie modellhaft darstellen, evaluieren und präventive Maßnahmen zur Gesunderhaltung erklären (Kompetenzbereich Fachwissen, Erkenntnisgewinnung, Kommunikation, Bewertung). In der Flospitationsstunde wird ein Ausschnitt dessen mit dem Fokus auf Modellbau und -evaluation gezeigt.

Nach Abschluss dieser Unterrichtseinheit mit dem Schülerkongress folgt ein Forschungsprojekt zu den Themen Wundverschluss und Blutgruppen mit Fallbeispielen.

Einen Überblick der Themen und Schwerpunktlernziele des Lernvorhabens Atmung und Blutkreislauf gibt die folgende Tabelle:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Darüber hinaus zeigt die folgende tabellarische Übersicht einen detaillierten Aufbau über die projektartige Unterrichtseinheit, in der die Flospitationsstunde verankert ist:

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 27 Seiten

Details

Titel
Unterrichtsentwurf für den Modellbau von Venen und Arterien für einen Schülerkongress der siebten Jahrgangsstufe
Hochschule
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
27
Katalognummer
V431167
ISBN (eBook)
9783668788800
ISBN (Buch)
9783668788817
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Modellbau, handlungsorientiert, Differenzierung, inklusiv, Modellevaluation, Blutkreislauf, Venen und Arterien
Arbeit zitieren
M.Ed., M. A. Nora Schrader (Autor:in), 2018, Unterrichtsentwurf für den Modellbau von Venen und Arterien für einen Schülerkongress der siebten Jahrgangsstufe, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/431167

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Unterrichtsentwurf für den Modellbau von Venen und Arterien für einen Schülerkongress der siebten Jahrgangsstufe



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden