Segregation in deutschen Städten. Warum ist sie so präsent und woher kommt sie?

Ungleichheit in Städten


Hausarbeit, 2013

9 Seiten, Note: 2,7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Segregation ist zur Zeit ein viel diskutiertes Thema. Vor allem in Großstädten hat sie sich in den letzten Jahren deutlich bemerkbar gemacht. Dadurch wurde sie Gegenstand der Forschungen einflussreicher Größen in der Geographie und auch der Soziologie, wie zum Beispiel Jürgen Friedrichs, Micheal May und der Wissenschaftler der Chicagoer Schule. In dieser Hausarbeit werde ich auf die Segregation und die damit verbundene Ungleichheit in Stadtgebieten eingehen. Ich werde versuchen zu erklären, warum sie in der heutigen Zeit so überaus präsent ist und werde mich in großem Maße auf ihre Ursachen und die damit verbundenen Effekte, die sie in der Zukunft haben wird, konzentrieren. Zuletzt werde ich noch auf das Bund-Länder-Programm Die Soziale Stadt eingehen. In dieser Hausarbeit werde ich überdies auf die Frage eingehen, welche Bedeutung Segregation aktuell in deutschen Städten besitzt.

Details

Titel
Segregation in deutschen Städten. Warum ist sie so präsent und woher kommt sie?
Untertitel
Ungleichheit in Städten
Hochschule
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Note
2,7
Autor
Jahr
2013
Seiten
9
Katalognummer
V432057
ISBN (eBook)
9783668747463
ISBN (Buch)
9783668747470
Dateigröße
488 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gentrifizierung, segregation, soziales gefälle
Arbeit zitieren
Katharina Lurz (Autor:in), 2013, Segregation in deutschen Städten. Warum ist sie so präsent und woher kommt sie?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/432057

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Segregation in deutschen Städten. Warum ist sie so präsent und woher kommt sie?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden