Eine Kurzzusammenfassung der Datenschutzgrundverordnung

Bedeutsamkeit, Änderungen und Wirkungen


Präsentation, 2018

6 Seiten, Note: 1,0


Leseprobe

Gliederung

Grundlagen

Inhalt der DSGVO
Aufbau
Neuregelungen

Rechtfertigung der Verordnung

DSGVO in der Realwelt

Grundlagen

Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG(Datenschutz-Grundverordnung)

Gilt im EWR (EU + Island, Liechtenstein, Norwegen) Durch Öffnungsklauseln Mischform aus Verordnungund Richtlinie

Regelt automatische oder halbautomatische Verarbeitung von personenbezogenen Daten (Art. 2 I DSGVO) durch private Unternehmen undöffentliche Behörden gilt ab 25. Mai 2018, in Planung seit Beginn der EU-Datenschutzreform 2012

Inhalt der DSGVO -Aufbau-

Gliederung in 11 Kapitel mit 99 Artikeln

Anschließend 173 Erwägungsgründe für den Beschluss der DSGVO

Kapitel 2-5 für Unternehmen am wichtigsten Öffnungsklauseln für nationales Recht (50 bis 60 Klauseln)

Hybridform Richtlinie/Verordnung

DSGVO nur in Verbindung mit BDSG (neu) zu lesen

BDSG (neu) allerdings evtl. nicht europarechtlichakzeptabel

Inhalt der DSGVO -Neuregelungen-

Grundlagen der EG-Richtlinie 95/46/EG bleibenbestehen bspw. Definition von personenbezogenen Daten DSGVO regelt hauptsächlich Verarbeitung der personenbezogenen Daten Austausch personenbezogener Daten Pflicht zur Bestellung von Datenschutzbeauftragten Erlaubnis zur Verarbeitung Transparenz Recht auf Vergessenwerden /Privacy by Default

Inhalt der DSGVO -Neuregelungen-

Verarbeitung der personenbezogenen Daten Art. 5 DSGVO 6 Ziele + Rechenschaftspflicht des Datenschutzverantwortlichem (Art. 5 II DSGVO) Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz Zweckbindung Datenminimierung Richtigkeit Speicherbegrenzung Integrität und Vertraulichkeit

Inhalt der DSGVO 7 -Neuregelungen-

Austausch personenbezogenen Daten Art. 1 III DSGVO „Der freie Verkehr personenbezogener Daten in der Union darf aus Gründen des [Daten]Schutzesnatürlicher Personen [...] weder eingeschränkt nochverboten werden.“ Bestellung eines Datenschutzbeauftragten Art. 37 DSGVO Behörden sind verpflichtet Fast alle Unternehmen verpflichtet Auch Kleinunternehmer

Inhalt der DSGVO -Neuregelungen-

Erlaubnis zur Verarbeitung Art. 6 DSGVO Verarbeitung personenbezogener Daten darf statt findenwenn die Einwilligung der betroffenen Person vorliegt, Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags notwendig ist, Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtungnotwendig ist, Verarbeitung ein lebenswichtiges Interesse der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person schützt, Verarbeitung der Wahrnehmung einer Aufgabe mitöffentlichem Interesse dient oder die Verarbeitung die Wahrung eines berechtigten Interessedes Verantwortlichen/Drittens erforderlich ist.

Inhalt der DSGVO 9 -Neuregelungen-

Transparenz Jegliche Datenverarbeitung hat transparent zuerfolgen (Erwägungsgrund 39) Art. 12 bis 16 DSGVO als einschlägige Verordnungen Recht auf Vergessenwerden Art. 17 DSGVO Sobald Speicherungsgrund wegfällt sind diegespeicherten Daten umgehend zu löschen Privacy by Default Erwägungsgrund 78 Technik ist standardmäßig auf rechtmäßigen Datenschutz auszulegen

Rechtfertigung der Verordnung

Altes EU-Datenschutzrecht nicht mehr aktuell Milliardenschwere Firmen die nur von Daten lebennun Realität wie bspw. Facebook, Google, Data Fairplay, etc. Regelmäßige und immer schwerere Datenmissbräuche benötigen mehr Regulierung Bespiel: Facebook-Datenskandal um Cambridge Analytica Personenbezogene Daten von mehr als 50 Millionen Amerikaner missbräuchlich verkauft Einfluss auf US-Wahl Reichweite des Vorfalls immer noch unbekannt obwohl Facebook seit 2015 Kenntnis von den Vorgängen hatte Ebenfalls Beispiele: Lidl, Postbank, Kabel Deutschland, etc.

DSGVO in der Realwelt

Double Opt-In-Verfahren bei Newsletter,Abonnentenbriefen, etc.

Bespiel: neues Abonnement bei der Süddeutsche Zeitung

1. e-Mail/Brief: Hinweis zum Datenschutz mit Bitte der Zustimmung

2. e-Mail/Brief: Bestätigung der Datenschutzzustimmung

3. e-Mail/Brief: Bestätigung des Abonnements mit AGBsund kompletter Datenschutzvereinbarung als Anhang

Massive Erschwerung des wirtschaftlichen Umgangsmit personenbezogenen Daten von Kunden Mehrkosten Längere Arbeitsprozesse Neu geschlossene Verträge bedürfen zusätzlicherrechtlicher Begutachtung

DSGVO in der Realwelt

Abmahnindustrie Bereits ab 28.05.2018 erste kostenpflichtige Abmahnungen Mindestens drei Kanzleien in Deutschland die DSGVO-Abmahnungen versenden Gültigkeit allerdings mehr als fraglich (momentannur gewerblich) US-Amerikanische Unternehmen betriebenmassive Lobbyarbeit gegen die Verordnung „California-Effekt“ Noch viel Ungenauigkeit, Rechtsprechung oder Gesetzgeber zum Lückenschluss

[...]

Ende der Leseprobe aus 6 Seiten

Details

Titel
Eine Kurzzusammenfassung der Datenschutzgrundverordnung
Untertitel
Bedeutsamkeit, Änderungen und Wirkungen
Note
1,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
6
Katalognummer
V432705
ISBN (eBook)
9783668748828
Dateigröße
363 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
DSGVO, Datenschutz, EU, BDSG
Arbeit zitieren
Sascha Kolb (Autor), 2018, Eine Kurzzusammenfassung der Datenschutzgrundverordnung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/432705

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Eine Kurzzusammenfassung der Datenschutzgrundverordnung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden