Umformen eines Hydraulikrohres (Unterweisung Metallbauer / -in Fachrichtung Konstruktionstechnik)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005

9 Seiten, Note: sehr gut


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1. Die Vorbereitungsstufe
1.1 Vorbereitung des Ausbilders
1.1.1 Angaben zur Ausbildungssituation
1.1.2 Wahl und Begründung des Themas
1.2 Didaktische Überlegung
1.2.1 Lernzielbestimmung
1.2.2 Lernzielbereiche
1.2.3 Schlüsselqualifikationen
1.2.4 Anschauungsmaterial und Ausbildungsmittel
1.2.5 Festlegung der Beurteilungskreteryen
1.2.6 Festlegung von Ort, Zeit, Material und Werkzeug
1.3 Methodische Festlegung
1.3.1 Vorbereitung des Lernortes
1.4 Die 4-Stufen Lehrmethode

2. Verwandte Medien

3. Anlage

1. Die Vorbereitungsstufe

1.1 Vorbereitung des Ausbilders

1.1.1 Angaben zur Ausbildungssituation

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

1.1.2 Wahl und Begründung des Themas

Der Auszubildende wurde schon nach §4 Abs.1 Nr.10 des Ausbildungsrahmenplanes zum Umformen einfacher Bleche und Flacheisen angeleitet und überprüft.

Das Thema „manuelles Umformen von Rohren „ wurde gewählt weil es sich dabei um eine Fertigkeit handelt, welche der auszubildende Metallbauer in seinem späterem Arbeitsleben noch sehr oft benötigt wird. In der beruflichen Praxis müssen sehr häufig die undichten Hydraulikrohre ausgetauscht werden. Dazu musst man meistens die Rohre in verschiedene Winkel umbiegen. Das Beherrschen der Umformung des Rohres unter Berücksichtigung der Werkstoffeigenschaften ist also eine unabdingbare Voraussetzung, um nachfolgende Arbeiten qualitätsgerecht ausführen zu können.

Als nachfolgendes Lernziel folgt, nun gemäss §4 Abs.1 Nr.10 :“manuelles Umformen von Profilen“ durch Biegen.

1.2 Didaktische Überlegung

1.2.1 Lernzielbestimmung

Richtlernziel: Manuelles Spannen und Umformen nach §4 Abs.1 Nr.10

Groblernziel: Bleche, Rohre- und Profile aus Eisen- und Nichteisenmetallen umformen.

Feinlernziel: Das Hydraulikrohr wird unter Berücksichtigung der Werkstoffeigenschaft mit einem Rohrbiegeapparat auf 90° und 45° umgebogen.

1.2.2 Lernzielbereiche

Kognitiver Bereich:

Der Auszubildende soll:

- das Wissen besitzen über die Reihenfolge der Arbeitsschritte zur fachgerechter Umbiegung des Rohres
- den Zweck, Wirkungsweise und mögliche Fehlerursachen mit eigen Worten wiederzugeben
- die erforderlichen Werkzeuge aufzählen und deren Eigenschaften erklären können
- die Unfallverhütungsvorschriften kennen

Psychomotorischer Bereich:

Der Auszubildende soll:

- den Arbeitsablauf in einer logischen Reihenfolge durchführen können
- die Handhabung der benötigten Werkzeuge richtig anwenden können
- das Rohr fachgerecht in den richtigen Winkel umbiegen
- darauf achten dass das Rohr beim Umbiegen nicht beschädigt wird
- die Unfallverhütungsvorschriften einhalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Umformen eines Hydraulikrohres (Unterweisung Metallbauer / -in Fachrichtung Konstruktionstechnik)
Note
sehr gut
Autor
Jahr
2005
Seiten
9
Katalognummer
V44270
ISBN (eBook)
9783638419031
ISBN (Buch)
9783638597135
Dateigröße
397 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Umformen, Hydraulikrohres, Metallbauer, Fachrichtung, Konstruktionstechnik)
Arbeit zitieren
Vadim Kuhn (Autor), 2005, Umformen eines Hydraulikrohres (Unterweisung Metallbauer / -in Fachrichtung Konstruktionstechnik), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/44270

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Umformen eines Hydraulikrohres (Unterweisung Metallbauer / -in Fachrichtung Konstruktionstechnik)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden