Lupus Erythematodes. Ein Überblick über die unheilbare Autoimmunerkrankung


Hausarbeit, 2018

15 Seiten, Note: 1,7


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung

2 Arten von Lupus
2.1 Systemischer Lupus erythematodes (SLE)
2.2 Kutaner Lupus erythematodes (CLE)
2.3 Akut kutaner Lupus erythematodes (ACLE)
2.4 Lupus erythematodes profundus (LEP)
2.5 Chilblain Lupus erythematodes (CHLE)
2.6 Neontaler Lupus erythematodes (NLE)
2.7 Arzneimittel-induzierter Lupus erythematodes (DILE)

3 Ursachen von SLE

4 Symptome von SLE

5 Diagnose

6 Therapie

7 Schlusswort

8 Literaturverzeichnis

1 Einleitung

Der seltene Systemische Lupus Erythematodes ist eine der zahlreichen Autoimmunerkrankungen – jene sind Erkrankungen, bei denen das Immunsystem den eigenen Körper bekämpft – und gelten bisher als unheilbar.

In dieser Hausarbeit möchte ich mich mit dem Thema Lupus auseinandersetzen und auf seine verschiedenen Arten eingehen, da mich diese Krankheit fasziniert und ich mich tagtäglich damit beschäftigen muss, denn ich leide seit vielen Jahren bereits selbst darunter.

2 Arten von Lupus

Der Name setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort „lupus“ für Wolf; und dem altgriechischen Wort „erythema“ für Röte. Diese Erkrankung trägt häufig eine Beteiligung der Haut mit sich.

Unbehandelter Lupus in den Gesichtern der Patienten wurde oft vom Aussehen her mit Wolfsbissen verglichen, welches somit zur Namensgebung beitrug. Eine andere Bezeichnung für die Rötungen im Gesicht ist Schmetterlingsflechte.

Die nachfolgenden Ausprägungen von Lupus sind nur einige der vielzähligen Unterarten der Erkrankung.1

Systemischer Lupus erythematodes (SLE)

SLE ist eine Gefäßerkrankung, welche gekennzeichnet ist durch ihre Organbeteiligung. Er zählt zur Gruppe der Kollagenosen.

Es gibt zwischen 36 und 50 SLE-Erkrankte pro 100.000 Einwohnern. Jährlich erkranken 5–10 Menschen auf 100.000 Einwohner an dieser Krankheit, wobei Frauen 10–15fach häufiger betroffen sind als Männer. Die Erblichkeit von SLE wird auf ca. 44 % geschätzt. Ein höheres Risiko SLE zu entwickeln, besteht bei der Einnahme der Pille, Hormonersatztherapien und wenn man Zigarettenrauch ausgesetzt ist.2

Kutaner Lupus erythematodes (CLE)

Der kutane Lupus erythematodes ist ein reiner Hautlupus, das bedeutet, dass im Gegensatz zu SLE keine Organbeteiligung auftritt. Es ist jedoch möglich, dass die kutane Form des Lupus im Laufe der Jahre in die systemische Form übergeht.3

Akut kutaner Lupus erythematodes (ACLE)

Der akut kutane Lupus ist eine Unterform des CLE, zählt zu den Autoimmundermatose und tritt in ca. 30 % der CLE-Fälle auf.

Ausgelöst wird der ACLE oft, wenn man UV-Strahlen zu lange ausgesetzt ist, tritt jedoch häufig auch ohne jegliche äußere Einwirkungen auf. Das typische Symptom bei dieser Erkrankung ist ein leicht bis tiefrotes Schmetterlingserythem im Gesicht.

Um das Auftreten der Symptome großteils zu vermeiden, sollte man sonnenintensive Situationen umgehen, bedeckte Kleidung tragen und nicht bedeckte Stellen der Haut mit Sonnencreme einreiben.4

Lupus erythematodes profundus (LEP)

Lupus erythematodes profundus ist eine seltene Unterform des kutanen Lupus erythematodes (CLE). Er trifft meistens bei Frauen im Alter zwischen 20 und 45 Jahren auf und ist, wie der ACLE, eine Autoimmundermatose. Hier treten krankhafte Hautveränderungen oft an Kopf, Gesicht, Gesäß, Oberschenkel oder Oberarmen auf, wobei schmerzlose, subkutan gelegene Knoten entstehen.5

Chilblain-Lupus erythematodes (CHLE)

Chilblain-Lupus oder auch „Frostbeulen-Lupus“ tritt auf, wenn man sich der Kälte aussetzt, vor allem in feuchtkaltem Klima.

Betroffene leiden unter juckende, druckschmerzhafte verfärbte Hautschwellungen, welche im Verlauf zu großen polsterähnlichen Knoten werden können.

Eine Fotosensibilität wird hier nicht verzeichnet. Im Gegenteil zu den anderen Lupus Unterformen kommt es im Sommer hingehen zu einer Remission.

Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört die Minderung oder Vermeidung der Kälteaussetzung, welche durch warme Kleidung zu erzielen ist. Falls dies nicht zur Besserung beiträgt, können auch Medikamente mit topischen Glukokortikoiden oder Immunsuppressiva verschrieben werden.6

Neonataler Lupus erythematodes (NLE)

Dies ist ein Lupus, der bei neugeborenen Kindern von Müttern mit Lupus erythematodes vorkommt und zeigt sich durch das Auftreten krankhafter Hautveränderungen und Blutbildveränderungen. Als mögliche Komplikation kann ein verlangsamter Herzschlag des Neugeborenen auftreten. Dies kann zur Folge haben, dass das Kind mit einem Herzschrittmacher therapiert werden muss.

Falls die Mutter besonder gefährdet ist, kann es zu einer Dexamethasongabe während der Schwangerschaft kommen, welche vor der 17. Schwangerschaftswoche begonnen werden muss, da die 16.-24. Woche die Anfälligsten der Schwangerschaft darstellen.

Dexamethason ist in der Lage die Plazentaschranke zu passieren, das heißt, dass die Autoimmunprozesse am Herzen des Fötus mit diesem Medikament unterdrückt werden können, da es über die Plazenta der Mutter auf das Kind übergeht. Eine Normalisierung des Blutbildes und der Haut des Neugeborenen tritt auf, sobald die gebildeten Antikörper der Mutter verschwinden.7

Arzneimittel-induzierter Lupus erythematodes (DILE)

Der Arzneimittel-induzierte Lupus erythematodes (drug-induced lupus erythematodes) wird durch Nebenwirkungen bestimmter Medikamenten ausgelöst und er kann sich nach dem Absetzen besagter Medikamente wieder zurückbilden. Einige der auslösenden Arzneimittel sind Hydralazin (Antihypertonikum), Isoniazid (Antibiotikum), Phenytoin (Antiepileptikum) und Penicillamin (Antirheumatikum).

Symptome des DIL sind u. A. Gelenkbeschwerden und Fieber – sie ähneln somit denen des systemischen Lupus erythematodes – jedoch seltener mit Nervensystem- und Nierenbeteiligung. Es gibt zurzeit keine Standardkriterien für die Diagnostik dieses Lupus.

Beim DIL gibt es, genauso wie bei dem Lupus Erythematodes, eine Unterteilung in Unterformen. Jene Unterformen sind der systemische Lupus (SLE), der subakut- kutane Lupus (SCLE) und der chronisch-kutane Lupus (CCLE), wobei der SCLE die verbreitetste Form ist.8

3 Ursachen von SLE

Konkrete Ursachen für den Systemischen Lupus Erythematodes gibt es bis jetzt noch nicht, aber sicher ist, dass im Blut Antikörper gebildet werden, die sich gegen Zellbestandteile und häufig auch gegen den Zellkern richten. Jene werden Autoantikörper genannt und sind der Auslöser für Entzündungen im gesamten Organismus.

Da sich die Lupusfälle in manchen Familien oft häufen, wird vermutet, dass die Erkrankung über die Gene vererbt wird. Verantwortlich dafür soll ein erblicher Fehler der Immunzellen sein.

Umweltfaktoren, die als Auslöser von Lupus eine Rolle spielen können, sind unter Anderem UV-Strahlen, welche starke Rötungen beziehungsweise Entzündungen hervorrufen können, was in einem neuen Krankheitsschub resultieren kann.

Weiterhin spielt Stress eine wesentliche Rolle, denn dieser führt zu Entzündungen im gesamten Körper, unterstützt die Bildung von Autoantikörpern und bringt Immunzellen in ein Ungleichgewicht.

Stress wird hierbei in zwei Arten unterteilt: der psychische Stress – der ausgelöst wird durch Dinge wie, ein zu stressiger Alltag, einer stressigen Arbeit, unerfüllten Lebensträumen, Depressionen, etc. – und der metabolische Stress – welcher meist durch einen kranken Darm (das sogenannte Leaky Gut Syndrom), Nahrungsmittelallergien oder einem ungesunden Lebensstil hervorgerufen wird.9

[...]


1 Vgl. Seitz.

2 Vgl. Pesch/Antwerpes/Stolze/Vogt.

3 Vgl. Antwerpes.

4 Vgl. Antwerpes.

5 Vgl. Antwerpes.

6 Vgl. Antwerpes.

7 Vgl. Höring/Antwerpes.

8 Vgl. Abels/Rueter/Höring/Antwerpes.

9 Vgl Auerswald 2018.

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Lupus Erythematodes. Ein Überblick über die unheilbare Autoimmunerkrankung
Hochschule
Hochschule Magdeburg-Stendal; Standort Magdeburg
Note
1,7
Autor
Jahr
2018
Seiten
15
Katalognummer
V444157
ISBN (eBook)
9783668812918
ISBN (Buch)
9783668812925
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Lupus, Autoimmunerkrankung, Erythematodes, Erbkrankheiten, Unheilbar
Arbeit zitieren
Jennifer Berndt (Autor:in), 2018, Lupus Erythematodes. Ein Überblick über die unheilbare Autoimmunerkrankung, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/444157

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Lupus Erythematodes. Ein Überblick über die unheilbare Autoimmunerkrankung



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden