Grundlagen im Ultimate Frisbee


Unterrichtsentwurf, 2018
9 Seiten, Note: 2,0
Tom Nachtigall (Autor)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Lehr- und Lernvoraussetzungen
1.1 Situationsspezifische Lernvoraussetzungen
1.2 Situationsspezifische Lehrvoraussetzungen

2 Darstellung und Begründung didaktisch-methodischer Entscheidungen
2.1 Sequenzplanung
2.2 Einordnung in den Rahmenplan
2.3 Didaktisch-methodisches Konzept der Unterrichtsstunde
2.4 Verlaufsplanung

3 Literatur- und Quellenverzeichnis

1 Lehr- und Lernvoraussetzungen

1.1 Situationsspezifische Lernvoraussetzungen

Da Ultimate Frisbee im Rahmenlehrplan Sport nur eine von mehreren Sportarten aus der Kategorie Endzonen- und Schlagspiele ist, die wiederum nur einer von mehreren Teilen des Bewegungsfeldes Spielen sind, kann nicht eindeutig davon ausgegangen werden, dass die Schüler schon über weitgehende Vorerfahrungen verfügen. In der Regel haben die meisten Schüler das Spielgerät Frisbee jedoch aus Bewegungserfahrungen ihrer Freizeit schon kennengelernt. Die Begeisterung und das Interesse für das Fach schwankt innerhalb der Lerngruppe (Klasse 9a/b) stark. Allerdings sind die allgemeinen sportlichen Fähigkeiten der meisten Schüler gut einzustufen. Durch die monoedukative Organisation des Sportunterrichts bedingte Zusammenlegung zweier Klassen tritt teilweise Rivalität zwischen diesen auf. Trotzdem herrscht jedoch insgesamt ein gutes Lernklima, das teilweise einzig durch fehlende Anstrengungsbereitschaft – besonders bei Schüler 1 - oder Desinteresse an einzelnen Sportarten gestört wird bzw. großes Interesse an einer jeweiligen Lieblingssportart und daraus resultierender Enttäuschung, wenn diese nicht Lerngegenstand der jeweiligen Stunde ist. Mit Schüler 2 und Schüler 3 gibt es Schüler, die ein starkes Mitteilungsbedürfnis haben, das sich jedoch bei Schüler 3 durch häufige Fragestellungen an die Lehrkraft von Schüler 2 mit lauten Ausdrücken – teilweise Beschimpfungen anderer Schüler – unterscheidet. Grundsätzlich sind jedoch beide Schüler als nette Charaktere einzuschätzen.

Entwicklungspsychologisch befinden sich die Schüler mit ihren durchschnittlich 14 Jahren noch in einem guten motorischen Lernalter herausgewachsen. Insgesamt kommt es konditionell nun zu einer weiteren Verbesserung der Ausdauer-, Kraft- und Schnelligkeit, die jedoch innerhalb der Lerngruppe sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können. Die Unterschiede im Bereich der konstitutionellen Voraussetzungen werden allerdings durch die monoedukative Organisation des Sportunterrichts am Gymnasium zumindest auf Geschlechterebene geringer gehalten. Hinsichtlich der koordinativen Fähigkeiten ist in der Pubertät mit vorübergehenden Beeinträchtigungen zu rechnen, da der Körper morphologischen und physiologischen Veränderungen unterliegt, wodurch es beim Erlernen ungewohnter Wurftechniken zu Schwierigkeiten kommen kann. Festzuhalten ist, dass es im Jugendalter eine beachtliche Variationsbreite der motorischen Leistungsfähigkeit innerhalb einer Lerngruppe geben kann, was nicht zuletzt auf individuelles Sportengagement zurückzuführen ist. Jedoch ist der Lernerfolg im Ultimate Frisbee weitestgehend unabhängig von den konstitutionellen Voraussetzungen und technischen Vorerfahrungen der Schüler. Kognitiv bedeutet das Jugendalter, vor allem die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und einem Autonomiestreben, was auch im Sportunterricht Berücksichtigung finden sollte (Baur, 1994).

1.2 Situationsspezifische Lehrvoraussetzungen

Die Rahmenbedingungen an der Schule im Fachbereich Sport lassen sich als gut einstufen. Die Schule verfügt über eine große Sporthalle, die durch einen Vorhang in der Mitte teilbar und somit für den parallelen Unterricht zweier Klassen geeignet ist. Da an dieser Schule monoedukativ unterrichtet wird und jeweils 2 Klassen einer Jahrgangsstufe geschlechtsspezifisch zusammengelegt werden, ist dies auch notwendig. Auch auf der Außenanlage befindet sich ein weiteres Spielfeld, das für die Sportart Ultimate Frisbee geeignet ist. Die materiellen Bedingungen für Ultimate Frisbee sind ebenfalls gut, sodass mindestens in Paaren mit jeweils einer Frisbee gearbeitet werden kann.

2 Darstellung und Begründung didaktisch-methodischer Entscheidungen

2.1 Sequenzplanung

Erste Teilsequenz der Unterrichtsreihe Ultimate Frisbee: Einführung in das Sportspiel Ultimate Frisbee

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Die abgebildete Teilsequenz „Einführung in das Sportspiel Ultimate Frisbee“ markiert den Beginn der Vermittlung der Sportart Ultimate Frisbee aus dem neu anstehenden Bewegungsfeld Spielen. Zuvor wurde das Bewegungsfeld Laufen, Springen, Werfen, Stoßen abgeschlossen. Darauf aufbauend ermöglicht sich ein Transfer der vorherigen Elemente Laufen und Werfen auf das neue Bewegungsfeld nun in Verbindung mit einem Spielgerät.

Die gezeigte Unterrichtsstunde ist der Einstieg in die Teilsequenz und dient der Vermittlung technischer Grundlagen des neuen Sportspiels. Der Vermittlung der technischen Grundlagen soll jedoch zunächst eine Gewöhnung an das neue, von vielen anderen Sportarten abweichende und deshalb häufig ungewohnte Spielgerät Frisbeescheibe vorangehen. Um die Variabilität der Schüler im Ultimate Frisbee zu erweitern, soll in der darauffolgenden Doppelstunde der technisch anspruchsvolle Vorhandwurf erlernt werden. Aufgrund seiner Komplexität ist hierfür die komplette Doppelstunde eingeplant. In der letzten Doppelstunde sollen dann, zur Förderung der individuellen Spielfähigkeit und somit auch des Spielflusses, die einzelnen Techniken weiter gefestigt werden. Zur Anwendung dieser ist in dieser letzten Doppelstunde ein ausgiebiges Spiel unter realen Bedingungen des Sportspiels Ultimate Frisbee vorgesehen. Dies soll gleichzeitig die Überleitung zur nächsten Teilsequenz mit dem Schwerpunkt Taktik zur weiteren Förderung der Spielfähigkeit darstellen.

2.2 Einordnung in den Rahmenplan

Im Rahmenlehrplan des Landes Brandenburg findet sich Ultimate Frisbee innerhalb des übergeordneten Bewegungsfeldes Spielen in der Kategorie der Endzonen- und Schlagspiele wieder. Weitere hier einzuordnende Spiele sind Baseball, Boccia, Flagfootball oder Rugby. Von Jahrgangsstufe 7 bis 10 müssen 5 der insgesamt 7 Bewegungsfelder des Rahmenlehrplans „mit möglichst unterschiedlichen Inhalten erweitert und vertieft“ werden (vgl. RLP Sport 2015, S. 32). Aufgrund des derzeit noch in Bearbeitung befindlichen schulinternen Curriculum, konnten keine näheren Informationen zur genauen Verteilung der einzelnen Bewegungsfelder und behandelten Sportarten in den jeweiligen Jahrgangsstufen entnommen werden.

Der technische Schwerpunkt des Werfens und Fangens innerhalb der Teilsequenz lässt sich im Rahmenlehrplan der für Klassenstufe 9 vorgesehenen Niveaustufe F des Kompetenzbereiches Annehmen und Abspielen zuordnen. Die dort formulierte Fähigkeit lautet „regelgerecht und funktional Spielobjekte annehmen und abspielen“ (vgl. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, RPL Sport, 2015, S. 23) Der Kompetenzbereich Taktik soll dann Schwerpunkt der darauffolgenden Teilsequenz sein.

2.3 Didaktisch-methodisches Konzept der Unterrichtsstunde

Didaktischer Schwerpunkt

Bei der Wahl des Sportspiels Ultimate Frisbee steht das didaktische Prinzip des Lebensweltbezugs im Mittelpunkt, da sich dieses im Vergleich zu anderen Sportspielen deutlich einfacher in der Freizeit organisieren und gestalten lässt und somit dem übergeordneten Ziel des Sportunterrichts zum eigenständigen lebenslangen Sporttreiben einfach und effektiv gerecht wird. Dies resultiert aus der schnell zu erlangenden Spielfähigkeit im Ultimate Frisbee, aufgrund der nicht notwendigen günstigen konstitutionellen Voraussetzungen des Spielers.

[...]

Ende der Leseprobe aus 9 Seiten

Details

Titel
Grundlagen im Ultimate Frisbee
Veranstaltung
Hauptseminar Vorbereitungsdienst
Note
2,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
9
Katalognummer
V444496
ISBN (eBook)
9783668835078
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Sport, Ultimate Frisbee
Arbeit zitieren
Tom Nachtigall (Autor), 2018, Grundlagen im Ultimate Frisbee, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/444496

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Grundlagen im Ultimate Frisbee


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden