Demokratietheorien: Ein kurzer Überblick


Hausarbeit, 2005

11 Seiten, Note: 2,1


Inhaltsangabe oder Einleitung

In dieser Arbeit soll es besonders um die Frage gehen, ob einzelne spezifische Formen von Demokratien aufgrund ihrer Struktur anfälliger als andere für eine militarisierte Außenpolitik sein können. Im Einzelnen sollen gegenübergestellt werden die Parlamentarische und die Präsidentielle Demokratie, wobei die Bundesrepublik Deutschland und die USA als Beispiele dienen, ferner die Konkurrenz- und Konkordanzdemokratie und schließlich noch die Direktdemokratie.
Dass gefestigte Demokratien untereinander keine Kriege führen, kann aus der Erfahrung bislang bestätigt werden. Jedoch gibt es seit einiger Zeit eine heftige Kontroverse darüber, ob man wegen dieser Erfahrung hier von einem empirischen Gesetz sprechen könne oder ob die Tatsache, dass Demokratien bisher keinen Krieg untereinander führten, Zufall sei und andere Ursachen habe. Aus der Annahme, Demokratien führen untereinander keinen Krieg, die schon Immanuel Kant in seiner Schrift ‚Zum Ewigen Frieden’ formulierte, folgt automatisch eine Theorie, nämlich die des ‚Democratic Peace’. Sie beinhaltet, dass es keinen Krieg mehr gebe, wenn alle Staaten dieser Welt demokratische Verfassungen besäßen. Hier stellt sich die Frage, wie dieser Demokratisierungsvorgang vor sich gehen soll. Warnungen, dass eine Außenpolitik im Namen von demokratischen Frieden abzulehnen sei, da sie leicht zu ideologischen Kreuzzügen, zu militärischen Abenteuern und zur Überdehnung der eigenen Macht führen könne , sind nicht von der Hand zu weisen. Und dass Demokratien gegenüber Diktaturen zu kriegerischer Gewalt durchaus bereit sind, zeigt die Geschichte.

Details

Titel
Demokratietheorien: Ein kurzer Überblick
Hochschule
Universität Konstanz
Veranstaltung
Democratic Peace
Note
2,1
Autor
Jahr
2005
Seiten
11
Katalognummer
V44946
ISBN (eBook)
9783638424424
ISBN (Buch)
9783638863605
Dateigröße
489 KB
Sprache
Deutsch
Anmerkungen
In dieser HA geht es besonders um die Frage, welche modernen Demokratieformen aufgrund ihrer spezifischen Strukturen anfälliger für eine militarisierte Außenpolitik sein könnten.
Schlagworte
Demokratietheorien, Democratic, Peace
Arbeit zitieren
Sebastian Runkel (Autor:in), 2005, Demokratietheorien: Ein kurzer Überblick, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/44946

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Demokratietheorien: Ein kurzer Überblick



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden