Ethnologie in der Entwicklungszusammenarbeit. Entwicklungshilfe und ihre Folgen


Hausarbeit, 2017

15 Seiten, Note: 2,1


Leseprobe


Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Begriff „Entwicklung“

3. Entwicklungshilfe und ihre Folgen
3.1. Entwicklungshilfe - ja oder nein?
3.2. Beispiel „Waldschutz in der Elfenbeinküste“

4. Gründe für die Ethnologie in der Entwicklungszusammenarbeit

5. Anforderungen an Ethnologen

6. Arbeitsbereiche in der Entwicklungszusammenarbeit

7. Was bringe ich nun durch das Studium der Ethnologie hierfür mit?

8. Was bringe ich als persönliche Voraussetzungen mit?

9. Welche Chancen und Grenzen sind mir während des Seminars deutlich geworden?

10. Fazit

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Ethnologie in der Entwicklungszusammenarbeit. Entwicklungshilfe und ihre Folgen
Hochschule
Eberhard-Karls-Universität Tübingen  (Asien-Orient Institut)
Veranstaltung
Angewandtsorientierte Ethnologie
Note
2,1
Autor
Jahr
2017
Seiten
15
Katalognummer
V451159
ISBN (eBook)
9783668844254
ISBN (Buch)
9783668844261
Sprache
Deutsch
Schlagworte
ethnologie, entwicklungszusammenarbeit, entwicklungshilfe, folgen
Arbeit zitieren
Natalie Ruf (Autor:in), 2017, Ethnologie in der Entwicklungszusammenarbeit. Entwicklungshilfe und ihre Folgen, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/451159

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Ethnologie in der Entwicklungszusammenarbeit. Entwicklungshilfe und ihre Folgen



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden