Die Herstellung von schottischem Whisky


Hausarbeit, 2013

21 Seiten, Note: 2,3


Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Hausarbeit erläutert neben den Hauptbestandteilen und der Herstellung von Whisky den gesamten Weg vom Destillat bis zum Whisky in der Flasche.

Whisky gehört zur Gruppe der Getreidebranntweine, die durch die Destillation vergorener Getreidemaische gewonnen werden. Als Getreide wird hauptsächlich Gerste verwendet, es können jedoch auch Getreide wie Roggen, Mais oder Weizen verwendet werden. Für Malt Whisky darf nur Gerste verwendet werden. Im Durchschnitt enthält Whisky circa 0,1 % Extrakt, die restlichen 99,9% bestehen aus Wasser und Ethanol. Laut EG-Verordnung darf das Destillat maximal zu 94,8 Vol.-% destilliert werden und muss mindestens drei Jahre in Holzfässern mit einem maximalen Fassungsvermögen von 700 Litern gelagert werden. Bei Abgabe an den Verbraucher muss der Whisky mindestens 40 Vol.-% Alkoholgehalt aufweisen.

Details

Titel
Die Herstellung von schottischem Whisky
Hochschule
Universität Hamburg  (Fakultät 6: Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften)
Veranstaltung
Praktische Lebensmittelverarbeitung
Note
2,3
Autor
Jahr
2013
Seiten
21
Katalognummer
V452039
ISBN (eBook)
9783668858404
ISBN (Buch)
9783668858411
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Whisky, Hauptbestandteile Whisky, Lagerung Whisky, Destillation
Arbeit zitieren
Björn Arne Schnurr (Autor), 2013, Die Herstellung von schottischem Whisky, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/452039

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Die Herstellung von schottischem Whisky



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden