Ausführlicher Unterrichtsentwurf zum Thema London Sights. Präsentationen im Englischunterricht


Lesson Plan, 2012
16 Pages, Grade: 1,5
Anonymous

Excerpt

Inhaltsverzeichnis

1. Konzeptionelle Überlegungen

2. Sachanalyse
2.1. Textanalyse
2.2. Schwierigkeitsanalyse
2.2.1 Strukturelle Schwierigkeiten
2.2.2 Lexikalische Schwierigkeiten
2.2.3 Phonologische Schwierigkeiten
2.2.4 Orthografische Schwierigkeiten

3. Didaktisch – methodische Analyse
3.1 Verschränkung von Kompetenzen
und Inhalten des Bildungsplans
3.2 Einbettung des Themas in die Unterrichtseinheit
3.3 Unterrichtsziele
2.2.1 Grobziele
2.2.2 Feinziele

4. Methodisch – didaktische Überlegungen
4.1 Einstieg
4.2 Reproduktion und Erarbeitung
4.3 Durchführung und Bearbeitung
4.4 Ergebnispräsentation und Vertiefung

5. Verlaufsplanung

6. Literaturangaben

7. Anhang

1. Konzeptionelle Überlegungen

Da ich selbst mehrere Male in London war, soll in dieser Stunde das Interesse und die Neugier der Schüler auf die Stadt geweckt werden. Die meisten Schüler und Schülerinnen werden in der 7. Klasse wenig Vorwissen über die Stadt haben. Daher werden in der heutigen Unterrichtssequenz die bekanntesten Sehenswürdigkeiten bearbeitet und kennengelernt. Viele Schüler und Schülerinnen werden während ihrer Schulzeit oder auch danach mit großer Wahrscheinlichkeit nach London reisen. Aus diesem Grund ist es hilfreich, wenn sie sich im Vorhinein bereits mit der Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten beschäftigen. Des Weiteren ist es wichtig, dass sich Schüler und Schülerinnen in Klasse 7 mit landeskundlichen Themen befassen. London ist der Kern einer Unterrichtsreihe, der im Buch der 7. Klasse der Realschule vorgegeben ist. Das Buch wird in der Unterrichtseinheit über Londons Sehenswürdigkeiten nicht zum Einsatz kommen, da es dafür zu wenige Informationen enthält. Das Thema „Sights in London“ bietet sich darüber hinaus sehr gut für das Üben von Präsentationen an, da es in London viele verschiedene und vor allem interessante Sehenswürdigkeiten gibt. Das Thema wird durch den Reisebericht am Anfang der Stunde für die Schüler und Schülerinnen interessant gestaltet. Nachdem der Text vorgelesen wurde, sind die Schüler und Schülerinnen neugierig geworden und beschäftigen sich anschließend in ihren Kleingruppen intensiver mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Da London sehr viele Sehenswürdigkeiten bietet, wird die heutige Stunde in Kleingruppen bzw. in Partnergruppen eingeteilt. Jede Schülergruppe soll sich mit zwei bis drei Sehenswürdigkeiten Londons beschäftigen und diese anschließend präsentieren. Die Einteilungs und Präsentationsphase wird so aufgebaut sein, dass anhand eines Stadtplans von London jede Sehenswürdigkeit der Reihe nach, in einer Art „Sightseeing- Tour through London“, eingeteilt und vorgestellt wird.

Jede Gruppe gestaltet ein kleines Plakat (Muster s. Anhang) zu ihren Sehenswürdigkeiten. Die Schüler und Schülerinnen, die der Präsentation zuhören, bearbeiten eine „while listening“- Aufgabe (s. Anhang). Bevor die SuS mit der Arbeit beginnen, wird ihnen eine Musterpräsentation vorgestellt.

2. Sachanalyse

2.1 Textanalyse

Der Text zum Einstieg der Stunde „a great trip“ ist sowohl vom Wortschatz her als auch grammatikalisch für die Schüler und Schülerinnen altersgemäß verfasst. Er besteht aus sehr einfachem Vokabular. Im Text kommen unter anderem folgende Substantive vor: dream, pictures, city, time, days, friends, building, bus, sights, church.

Die Verben, die im Text vorkommen, sind ebenfalls einfach und verständlich: believe, come, be, talk, have, can, take, know, read, forget, think, see, etc.

Die wenigen Adjektive, die der Text enthält, sind für eine 7. Klasse ebenso leicht zu verstehen: good, excited, beautiful, expensive, great, nice.

Ferner kommen im Text einfache Wörter wie we, a, to, so, that’s, next, and, my, the, etc. vor.

Der Text beinhaltet kaum schwierige Wörter. Selbst wenn diese nicht verstanden werden, kann der Kerngehalt des Textes trotzdem erfasst werden. Sollten einzelne wichtige Wörter dennoch nicht verstanden werden, können diese im Wörterbuch nachgeschlagen werden. Grammatikalisch sollte den Schülerinnen und Schülern alles bekannt sein. Es werden die Zeitformen simple present, simple past und present progressive verwendet.

Auch die Arbeitsblätter für die Gruppenarbeit enthalten kaum schwierige Wörter. Die Texte sind alle ähnlich aufgebaut und betragen in etwa die selbe Länge. Jeder Text beinhaltet zwei oder drei Sehenswürdigkeiten. Es werden kurz wichtige und wissenswerte Daten genannt. Durch die Bilder auf dem Blatt wissen die Schüler und Schülerinnen von Beginn an, wie ihre Sehenswürdigkeiten aussehen. Die Fragen unter den Bildern sollen den Schüler und Schülerinnen helfen, die wichtigen Informationen auszusuchen und unwichtiges wegzulassen. In jedem Text wird nach der Sehenswürdigkeit in einem Satz erwähnt, mit welcher U-Bahn Linie man die Sehenswürdigkeit erreichen kann. Dieser Punkt ist unwichtiger und uninteressanter als die Daten und Fakten zu den Sehenswürdigkeiten, jedoch wird die Präsentationsphase als eine Art Tour durch London durchgeführt. Aus diesem Grund wird die U-Bahn Station kurz erwähnt und auf dem Arbeitsblatt der Zuhörer vermerkt.

2.2 Schwierigkeitsanalyse

2.2.1 Strukturelle Schwierigkeiten

Bei der Erarbeitung und Präsentation der Themen muss mit einigen Schwierigkeiten für die Schüler und Schülerinnen gerechnet werden. Aus diesem Grund werde ich den Schülern und Schülerinnen vor der Erarbeitung der eigenen Präsentation eine „Musterpräsentation“ vorstellen und anschließend wichtige Punkte bezüglich der Erarbeitung und Durchführung der Präsentation besprechen (Struktur, Vorgehensweise, Kriterien einer guten Präsentation). Außerdem werden an den Wänden des Klassenzimmers kleine Plakate aufgehängt. Auf diesen stehen verschiedene Tipps, welche die Schüler und Schülerinnen beachten sollten. Des Weiteren wird das Arbeitsblatt mit dem Arbeitsauftrag so gestaltet sein, dass die Schüler und Schülerinnen auf keine Unklarheiten stoßen sollten. Bei Fragen versuche ich dennoch soweit es geht auf jede Schülergruppe individuell einzugehen.

2.2.2 Lexikalische Schwierigkeiten

Im lexikalischen Bereich dürften ebenfalls keine größeren Probleme auftreten. Die Texte sind für Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse verständlich geschrieben. Sie sollen versuchen, ihre Präsentation möglichst spannend zu gestalten. Auch hier werde ich es so gut wie möglich als Unterstützung zur Seite stehen und eventuell ein paar Beispielsätze vorgeben. Alle Texte, die in dieser Unterrichtseinheit von den Schülern und Schülerinnen behandelt wurden, sind von mir selbst verfasst worden. Der verwendete Wortschatz ist sehr einfach und für eine 7.Klasse angemessen und dennoch informativ bezüglich der Sehenswürdigkeiten.

2.2.3 Phonologische Schwierigkeiten

Im Bereich der Phonologie werde ich den Schülern und Schülerinnen während der Erarbeitung der Präsentation helfen. Falls mir während der Erarbeitungsphase Aussprachefehler auffallen, werden diese sofort von mir korrigiert und geübt, sodass diese bei der Präsentation nicht mehr auftauchen sollten. Außerdem werden wichtige Wörter gemeinsam im Plenum aufgesagt. Diese Phase findet vor der Gruppeneinteilung statt. Dazu gehören unter anderem folgende Wörter:

- St Paul's Cathedral
- Madame Tussaud’s
- Tower Bridge
- Westminster Abbey
- Buckingham Palace
- The Houses of Parliament
- The Tower of London
- Trafalgar Square

2.2.4 Orthografische Schwierigkeiten

Im Bereich der Orthografie werden Schreibfehler bezüglich der Sehenswürdigkeiten durch die einzelnen Plakate der Gruppen vermieden. Jede Gruppe hält ihr Plakat während der Präsentation und somit können die Schüler und Schülerinnen die Namen der Sehenswürdigkeiten abschreiben. Außerdem sind die Sehenswürdigkeiten als kleine Überschriften auf dem Arbeitsblatt aufgelistet, sodass die Schüler und Schülerinnen die Namen nicht unbedingt schreiben müssen.

3. Didaktisch – methodische Analyse

3.1 Verschränkung von Kompetenzen und Inhalten des Bildungsplans

Die englische Sprache hat sich zur wichtigsten Zweit – und Verkehrssprache entwickelt. Daher ist die Beherrschung sowie das Erlernen der englischen Sprache in der Schule enorm wichtig für Schülerinnen und Schüler. In der Schule sollen die Schülerinnen und Schüler lernen, kommunikative Kompetenzen zu entwickeln. Dazu zählt die Förderung von Sprachkompetenz und der Hör – und Leseverstehens- kompetenz. Teilkompetenzen davon sind lexikalische, grammatische und orthografische Bereiche. Der Bildungsplan der Realschule für den Englischunterricht enthält drei Kompetenzbereiche. Kompetenzen für Klasse 6, Klasse 8 und Klasse 10. Für den Englischunterricht der 7. Klasse gelten die Kompetenzbereiche der Klasse 8, da diese bis zum Ende der 8. Klasse erreicht werden sollen. Das Erlernen der englischen Sprache ist in sechs Bereiche geteilt: A1, A2, B1, B2, C1 und C2. Am Ende der 8. Klasse sollte Stufe A2 erreicht sein. Bis zur 10. Klasse sollte mit dem Abschluss die Stufe B2 erreicht werden.

[...]

Excerpt out of 16 pages

Details

Title
Ausführlicher Unterrichtsentwurf zum Thema London Sights. Präsentationen im Englischunterricht
College
University of Education in Schwäbisch Gmünd
Course
Präsentationen im Englischunterricht der Realschule
Grade
1,5
Year
2012
Pages
16
Catalog Number
V452461
ISBN (eBook)
9783668909748
ISBN (Book)
9783668909755
Language
English
Tags
ausführlicher, unterrichtsentwurf, thema, london, sights, präsentationen, englischunterricht
Quote paper
Anonymous, 2012, Ausführlicher Unterrichtsentwurf zum Thema London Sights. Präsentationen im Englischunterricht, Munich, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/452461

Comments

  • No comments yet.
Read the ebook
Title: Ausführlicher Unterrichtsentwurf zum Thema London Sights. Präsentationen im Englischunterricht


Upload papers

Your term paper / thesis:

- Publication as eBook and book
- High royalties for the sales
- Completely free - with ISBN
- It only takes five minutes
- Every paper finds readers

Publish now - it's free