Zusammenbau und Montage eines Röhrensiphons (Geruchsverschluss) (Unterweisung Anlagenmechaniker / -in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik)


Unterweisung / Unterweisungsentwurf, 2005

15 Seiten, Note: 20 Punkte


Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 . Vorplanung zur Unterweisung
1.1 Zuordnung des Themas in die Ausbildungsordnung
1.1.1 Einordnung zum Berufsfeld
1.1.2 Kennzeichnung auf Grund des Ausbildungsrahmens
1.2 Ausgangssituation
1.2.1 Betriebliche Ausgangssituation
1.2.2 Situation des Auszubildenden
1.2.3 Situation des Ausbilders

2. Formulieren der Lernziele
2.1 Leitziel
2.2 Richtziel
2.3 Grobziel
2.4 Feinziel
2.5 Aufteilung der Lernziele nach Lernbereich
2.5.1 Kognitive Lernziele.
2.5.2 Psychomotorische Lernziele.
2.5.3 Affektive Lernziele.

3. Schlüsselqualifikationen
3.1 Fachkompetenz
3.2 Methodenkompetenz
3.3 Sozialkompetenz

4. Gewählte Unterweisungsgrundsätze (didaktische Prinzipien
4.1 Anschaulichkeit
4.2 Zielklarheit
4.3 Aktivitätsförderung
4.4 Fasslichkeit
4.5 Individualisierung und Differenzierung
4.6 Erfolgssicherung

5. Allgemeine Vorschriften
5.1 Unfallverhütung
5.2 Umweltschutz

6. Einsatz von Medien
6.1 Materialien
6.2 Hilfsmittel
6.3 Anschauungsvorlagen

7. Verlaufsplanung nach der 4 – Stufen – Methode
7.1 Vorbereitung der Motivation des Auszubildenden (1.Stufe)
7.2 Vormachen und Erklären durch den Ausbilder (2.Stufe)Arbeitszeitgliederung
7.3 Ausführungsversuche durch den Auszubildenden (3.Stufe)
7.4 Üben und Festigen des Erlernten (4.Stufe)

8. Anlagen
8.1 Bild 1
8.2 Quellennachweis

1. Vorplanung zur Unterweisung

1.1 Einordnung des Themas in die Ausbildungsordnug.

In der Verordnung über die Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker / -in für

Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik vom 24 Juni 2003 ist, in § 4 Abs. 1 Nr.18

das Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen im Ausbildungs-

berufsbild vorgesehen.

1.1.1 Zuordnung zum Berufsbild

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden

Fertigkeiten und Kenntnisse:

1. Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,

18. Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen,

19. Montieren und Demontieren von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen,

21. Durchführung von Dämm-, Dichtungs- Schutzmaßnahmen,

1.1.2 Kennzeichnung auf Grund des Ausbildungsrahmenplans

Im Ausbildungsrahmenplan (Abschnitt II Lfd. Nr.12 g) heißt es:

Rohre und Kanäle aus unterschiedlichen Werkstoffen einbauen, Verbindungstechniken entsprechend den verschiedenen Anforderungen und unter Bezug auf die Anlagekomponenten und Systeme anwenden.

Die dafür vorgesehne Ausbildungszeit beträgt 5 Wochen ( Nr.12 a-g ) im zweiten Ausbildungsjahr.

Seite: 1 von 13

1.2 Ausgangsituation

1.2.1 Betriebliche Ausgangssituation

Der Auszubildende ist für diesen Ausbildungsabschnitt in die Werkstatt eingeteilt,

im Rahmen des Ausbildungsplans soll er die notwendigen Fertigkeiten zum Zusam-menbau und Montage eines Röhrensiphons erlangen. Hierbei sind auch die Unfall-verhütungsvorschriften (Abkürzung UVV) zu berücksichtigen. Der Auszubildende muss für diese Tätigkeit vorschriftsmäßige Arbeitskleidung und Schutzausrüstung tragen.

1.2.2 Situation des Auszubildenden

Der Auszubildende befindet sich im zweiten Ausbildungslehrjahr zur Ausbildung

Zum Anlagenmechaniker Sanitär- Heizung- Klima- Technik. Dem Auszubildenden

wurden bereits schon zuvor Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, im Umgang und den Bestimmungen im Bereich der Ausbildungsordnung:

Abschnitt II Lfd. Nr. 12

„Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen“(Ausbildungsberufsbild §4 Abs.1 Nr.18) durch andere Unterweisungen auf Baustellen oder beim Kunde. Dem Auszubildenden sind die Örtlichkeiten bekannt und vertraut.

1.2.3 Situation des Ausbilders

Ich habe die Aufgabenstellung als Ausbilder einem Auszubildenden im zweiten Lehr-jahr die notwendigen Arbeitsschritte für den Zusammenbau und die Montage eines Röhrensiphons beizubringen. Die notwendigen Arbeitsvorschriften sind hierbei zu beachten.

Seite: 2 von 13

Unterweisungsprobe: Sebastian del Valle Lopez

2. Formulieren der Lernziele

Lernziele beinhalten grundsätzlich beabsichtigte, angestrebte und erwünschte

Ergebnisse des Lernprozesses und die Veränderung von Verhaltensweisen beim

Lernenden. ( Auszubildenden ).

Lernziele sind also Beschreibungen des beobachtbaren Endverhaltens, das durch

das Lernen in der Ausbildung erreicht werden soll.

2.1 Leitziel

Das Leitziel besteht für den Auszubildenden darin das theoretisch und praktisch Erlernte in der Gesellenprüfung umzusetzen, um diese erfolgreich zu bestehen.

2.2 Richtziel

Das Richtziel beschreibt einen Bereich der angestrebten Fertigkeiten und Kenntnisse.

Dieses Ziel weist damit einen geringeren Grad an Genauigkeit auf, und lässt damit eine größere Zahl von Auslegungen zu. In diesem Fall z.B. den Zusammenbau eines Röhrensiphons.

2.3 Grobziel

Das Grobziel beschreibt die Verhaltensformen eines Teils dieses Lernbereiches.

Dieses Ziel weist damit auf einen mittleren Grad an Genauigkeit auf. Zu Erlernen und Erreichen sind Kundengerechte Verhaltens- und Umgangsformen beim Zusammenbau und der Montage eines Röhrensiphons, sowie der Umgang mit Werkzeugen und Material.

2.4 Feinziel

Das Feinziel beschreibt das jeweilige Ziel der Lerneinheit. Dieses Ziel ist auf Exaktheit einer Lerneinheit ausgerichtet und lässt nur eine Auslegung zu. In dieser Unterweisung soll der Auszubildende in der Lage sein, den fachgerechten Zusammenbau und die Montage eines Röhrensiphons, ohne oder zumindest mit geringer Verletzungsgefahr unter Berücksichtigung der Verarbeitungs- und UVV durchzuführen und zu beurteilen.

Das Lernziel ist erreicht, wenn der Auszubildende den Röhrensiphon fachgerecht und unter Berücksichtigung der Verarbeitungs- und UVV zusammenbauen und montieren kann.

Seite: 3 von 13

Unterweisungsprobe: Sebastian del Valle Lopez

2.5.1 Kognitive Lernziele

- Der Auszubildende soll erklären, warum Geruchverschlüsse notwendig sind;
- Der Auszubildende soll verschiedene Einsatzgebiete und Materialien kennen;
- Der Auszubildende soll die erforderlichen Schritte beim Zusammenbauen des

Röhrensiphons aufzählen und erklären können.

2.5.2 Psychomotorische Lernziele

- Der Auszubildende soll fachgerecht und sorgfältig mit der Handhabung von

Materialien und evtl. Werkzeugen umgehen können;

- Der Auszubildende soll die richtige Arbeitsvorbereitung erlernen, wie Einzelteile

nach ihrem Gebrauch zu sortieren und positionieren können;

- Der Auszubildende soll das ordnungsgemäße Zusammenbauen des Röhrensiphon

durchführen können.

2.5.2 Affektive Lernziele

- Der Auszubildende soll die Arbeit sauber und gewissenhaft durchführen;
- Der Auszubildende soll mit dem Werkzeug pfleglich und sachlich umgehen;
- Der Auszubildende soll die Unfallverhütungsvorschriften beachten und einhalten;
- Der Auszubildende soll merken, dass er seinem Ausbildungsziel wieder einen
Schritt näher gekommen ist;
- Der Auszubildende soll nach seiner Arbeit den Arbeitsplatz sauber hinterlassen.

[...]

Ende der Leseprobe aus 15 Seiten

Details

Titel
Zusammenbau und Montage eines Röhrensiphons (Geruchsverschluss) (Unterweisung Anlagenmechaniker / -in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik)
Note
20 Punkte
Autor
Jahr
2005
Seiten
15
Katalognummer
V45273
ISBN (eBook)
9783638427050
Dateigröße
542 KB
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Zusammenbau, Montage, Röhrensiphons, Anlagenmechaniker, Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik)
Arbeit zitieren
Sebastian del Valle (Autor), 2005, Zusammenbau und Montage eines Röhrensiphons (Geruchsverschluss) (Unterweisung Anlagenmechaniker / -in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik), München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/45273

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Zusammenbau und Montage eines Röhrensiphons (Geruchsverschluss) (Unterweisung Anlagenmechaniker / -in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik)



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden