Auswirkungen von geldpolitischen Entscheidungen auf Aktienmärkten


Bachelorarbeit, 2017

36 Seiten, Note: 1.7


Inhaltsangabe oder Einleitung

Die simple inverse Beziehung zwischen Aktienkursen und dem Leitzins ist vielen Marktteilnehmern bekannt. Sinkt der Leitzins, erhöht sich der erwartete Cash-Flow und treibt die Aktienkurse. Umgekehrt hat ein höherer Leitzins einen größeren Diskontierungsfaktor und fallen- den Cash-Flow und somit sinkende Aktienkurse zur Folge. Gemäß dieser Theorie schreiben Zeitungen „Aussicht auf lockere EZB-Geldpolitik treibt Dax“, oder „Anhaltend lockere Geldpolitik stützt die Kurse“ Doch ist der Zusammenhang zwischen Aktienkursen und geldpolitischen Entscheidungen wirklich so einfach?

Details

Titel
Auswirkungen von geldpolitischen Entscheidungen auf Aktienmärkten
Hochschule
Ruhr-Universität Bochum
Note
1.7
Autor
Jahr
2017
Seiten
36
Katalognummer
V453474
ISBN (eBook)
9783668854499
ISBN (Buch)
9783668854505
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Volkswirtschaftslehr, Geldpolitik, Zentralbank, Aktienmärkte, Transmissionsmechanismus
Arbeit zitieren
Arthur Lukiewicz (Autor), 2017, Auswirkungen von geldpolitischen Entscheidungen auf Aktienmärkten, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/453474

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Auswirkungen von geldpolitischen Entscheidungen auf Aktienmärkten



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden