Darf ich als pädagogische Fachkraft einer Kita die an einem Raupen-Schmetterlingsprojekt teilnehmenden Kinder anlügen, wenn drei Schmetterlinge gestorben sind, indem ich ihnen erzähle, dass die Schmetterlinge entflogen sind?

Anhand des Bezugstextes "Über ein vermeintes Recht aus Menschenliebe zu lügen" von Immanuel Kant


Essay, 2018

6 Seiten, Note: 1,9

Anonym


Inhaltsangabe oder Einleitung

In meiner Praxisstelle, einer Kindertageseinrichtung (Kita), habe ich mit zehn Kindern (im Alter von vier bis sechs Jahren) aus dem Elementarbereich ein Raupen-Schmetterlingsprojekt durchgeführt. Jedes Kind hat während des Projektes die Verantwortung für eine eigene Raupe übernommen, wodurch ein Beziehungsaufbau seitens des Kindes zur Raupe stattgefunden hat. – Jedes Kind hat seiner Raupe einen Namen gegeben, sie in einem Aufzuchtbehälter gefüttert/großgezogen und ihre Entwicklung in einem Protokoll festgehalten. Nach zwei Wochen haben sich die Raupen verpuppt und sind an einem Wochenende geschlüpft. Am Montagmorgen nach dem Wochenende habe ich als Erste den Raupenschlupfwinkel betreten: Drei frisch geschlüpfte Schmetterlinge haben sich in der Flüssigkeit, die beim Schlüpfen aus dem Kokon entwichen ist und sich auf dem Boden des Aufzuchtbehälters gesammelt hat, verklebt, wodurch sie gestorben sind. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich nichts über Flüssigkeitsaustritt beim Schlüpfvorgang von Schmetterlingen gewusst. Daher habe ich im Vorfeld nicht einschätzen können, dass ein Aufzuchtbehälter aus Plastik, aus dem Flüssigkeit nicht ablaufen kann, für das Projekt ungeeignet ist. Die toten Schmetterlinge habe an einen nicht auf dem Kita-Gelände liegenden Ort gebracht und den Kindern erzählt, als diese mich später nach den Schmetterlingen gefragt haben, dass drei Schmetterlinge bereits entflogen sind und nun draußen die Sonne genießen. Kurz nach der Freilassung der übrigen Schmetterlinge sind wir, dem Tagesablauf folgend, zum Mittagessen gegangen. An diesem Tag waren insgesamt mit mir drei pädagogische Fachkräfte im Elementarbereich für insgesamt 40 Kinder eingeteilt.

Details

Titel
Darf ich als pädagogische Fachkraft einer Kita die an einem Raupen-Schmetterlingsprojekt teilnehmenden Kinder anlügen, wenn drei Schmetterlinge gestorben sind, indem ich ihnen erzähle, dass die Schmetterlinge entflogen sind?
Untertitel
Anhand des Bezugstextes "Über ein vermeintes Recht aus Menschenliebe zu lügen" von Immanuel Kant
Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart
Note
1,9
Jahr
2018
Seiten
6
Katalognummer
V454660
ISBN (eBook)
9783668880597
Sprache
Deutsch
Schlagworte
darf, fachkraft, kita, raupen-schmetterlingsprojekt, kinder, schmetterlinge, anhand, bezugstextes, über, recht, menschenliebe, immanuel, kant
Arbeit zitieren
Anonym, 2018, Darf ich als pädagogische Fachkraft einer Kita die an einem Raupen-Schmetterlingsprojekt teilnehmenden Kinder anlügen, wenn drei Schmetterlinge gestorben sind, indem ich ihnen erzähle, dass die Schmetterlinge entflogen sind?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/454660

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Darf ich als pädagogische Fachkraft einer Kita die an einem Raupen-Schmetterlingsprojekt teilnehmenden Kinder anlügen, wenn drei Schmetterlinge gestorben sind, indem ich ihnen erzähle, dass die Schmetterlinge entflogen sind?



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden