Geldwäscherechtliche Regularien in Deutschland, England und den USA. Ein Rechtsvergleich am Beispiel von Banken


Masterarbeit, 2018

51 Seiten, Note: 1,5


Leseprobe


Gliederung

1 Einleitung

2 Was ist Geldwäsche
2.1 Der Begriff der Geldwäsche
2.2 Vorgaben der Europäischen Union

3 Geldwäscheprävention in Deutschland
3.1 Einordnung der Geldwäscheprävention in das deutsche Rechtssystem
3.1.1 Deutsche Gesetzgebung und Rechtssystem im Allgemeinen
3.1.2 Geldwäsche als Straftatbestand im Strafgesetzbuch
3.1.3 Geldwäsche im Kreditwesengesetz
3.1.4 Geldwäsche im Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten
3.1.5 Die Einordnung der Geldwäsche in das deutsche Rechtssystem
3.2 Wesentliche Regelungen des deutschen GwG
3.2.1 Die wesentlichen Neuerungen
3.2.2 Weitere wesentliche Pflichten
3.3 Die Geldwäscheprävention in der Bank
3.3.1 Angemessenes Risikomanagement
3.3.2 Interne Sicherungsmaßnahmen
3.3.3 Zwischenfazit

4 Geldwäscheprävention in England
4.1 Einordnung der Geldwäscheprävention in das englische Rechtssystem
4.1.1 Englische Gesetzgebung und Rechtssystem im Allgemeinen
4.1.2 Die Geldwäscheprävention im englischen Rechtssystem
4.2 Wesentliche Regelungen des englischen Geldwäscherechts
4.2.1 Die Identifizierungspflicht
4.2.2 Risikomanagement und Risikoanalyse
4.2.3 Der Geldwäschebeauftragte
4.2.4 Die Meldepflicht

5 Geldwäscheprävention in den USA (am Beispiel des Bundesstaates New York)
5.1 Einordnung der Geldwäscheprävention in das amerikanische Rechtssystem
5.1.1 Amerikanische Gesetzgebung und Rechtssystem im Allgemeinen
5.1.2 Die Geldwäscheprävention im amerikanischen Rechtssystem
5.2 Wesentliche Regelungen des amerikanischen Geldwäscherechts
5.2.1 Die Identifizierungspflicht
5.2.2 Risikomanagement und Risikoanalyse
5.2.3 Der Geldwäschebeauftragte
5.2.4 Die Meldepflicht

6 Ein Vergleich der rechtlichen Regelungen
6.1 Unterschiede zwischen deutschem und englischem Recht
6.1.1 Festsetzung der Datenerhebung
6.1.2 Wirtschaftlich Berechtigte
6.1.3 Politisch exponierte Personen
6.2 Unterschiede zwischen deutschem und amerikanischem Recht
6.2.1 Festsetzung der Datenerhebung
6.2.2 Wirtschaftlich Berechtigte
6.2.3 Politisch exponierte Personen
6.3 Folgen der Unterschiede für den praktischen Umgang mit geldwäscherechtlichen Problematiken in einer deutschen Bank, die auch im Ausland Standorte unterhält
6.3.1 Rechtliches Risiko
6.3.2 Arbeitsaufwand
6.3.3 Marktrisiko

7 Fazit

Ende der Leseprobe aus 51 Seiten

Details

Titel
Geldwäscherechtliche Regularien in Deutschland, England und den USA. Ein Rechtsvergleich am Beispiel von Banken
Hochschule
Hamburger Fern-Hochschule
Note
1,5
Autor
Jahr
2018
Seiten
51
Katalognummer
V454754
ISBN (eBook)
9783668866027
ISBN (Buch)
9783668866034
Sprache
Deutsch
Schlagworte
geldwäscherechtliche, regularien, deutschland, england, rechtsvergleich, beispiel, banken
Arbeit zitieren
Franziska Horstmann (Autor:in), 2018, Geldwäscherechtliche Regularien in Deutschland, England und den USA. Ein Rechtsvergleich am Beispiel von Banken, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/454754

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Geldwäscherechtliche Regularien in Deutschland, England und den USA. Ein Rechtsvergleich am Beispiel von Banken



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden