Marketingstrategie für ein Fitnessstudio im Raum Nürnberg


Hausarbeit, 2018
17 Seiten, Note: 1,4

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

1 Marktanalyse
1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp
1.2 Lage und Standort des Unternehmens
1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten
1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials
1.5 Wettbewerbsanalyse

2 Marketingplanung
2.1 Budgetplanung Kommunikationsplanung
2.2 Werbeplanung
2.3 Kostenkalkulation
2.4 Synergieeffekte im Rahmen der Kommunikationspolitik

3 Abschlussstatement

4 Abbildungs- und Tabellenverzeichnis
4.1 Abbildungsverzeichnis
4.2 Tabellenverzeichnis

5 Literaturverzeichnis

1 Marktanalyse

1.1 Allgemeine Informationen über den Unternehmenstyp

Die Hauptzielgruppe für mein Fitnessstudio ist angelehnt an den Ergebnissen einer Umfrage von Heinze, R. Römmelt, B. (2012). Dabei beschreiben die Autoren die herausgestellte Zielgruppe der „Individualisten“, welche 22% der Gesamtbefragten ausmachten, wie folgt. Das Geschlecht ist mit 64% überwiegend männlich. 55% leben mit Partner, 45% sind Single und insgesamt haben 15% mindestens ein Kind. Als Beruf wurde zu 54% Angestellter und zu 12% Selbständiger angegeben. Das Alter ist wie folgt aufgeteilt: 38% ≤ 29 Jahre, 57% 30 - 49 Jahre, 30% ≥ 50 Jahre. Die primären Trainingsmotive sind Gesundheit, Soziales und Ästhetik. Trainiert wird im Schnitt 12 Trainingseinheiten pro Monat von je 90 Minuten. Die durchschnittliche Trainingserfahrung beträgt 5 bis 8 Jahre. Die „Individualisten“ sind offen für Privattraining. Die Zielgruppe nutzt Ausdauer- sowie auch Krafttrainingsgeräte und legt großen Wert auf persönliche Betreuung. Die Ausgaben für Sport belaufen sich auf 70-120€ pro Monat. Von den in der Ausführung von Heinze, R. Römmelt, B. (2012) herausgestellten Clustern ist das Cluster, der „Individualisten“ die attraktivste Zielgruppe für mein Fitnessstudio, da es als Einziges die finanziellen Anforderungen von einem durchschnittlichen netto-Beitrag von 89€ erfüllt. Für meine Zielgruppe kommen gemäß Statistisches Bundesamt [Destatis] (2018) nur Haushalte mit einem monatliches Nettoeinkommen von mindestens 1300 bis 1700€ in Betracht, da nur sie die Bereitschaft für Ausgaben für Freizeit, darunter auch Ausgaben für Fitnesstudios, in Höhe des durchschnittlichen Netto-Beitrages von 89€, hervorbringen. Als geografisches Merkmal wurde meiner Gruppe im Rahmen der Gruppenarbeit die Stadt Nürnberg zugewiesen. Gruppenintern wurde mir der nördliche Teil von Nürnberg zugeteilt, um Marktgebietsüberschneidungen und damit verbunden negative Synergien zu verhindern.

Mein Mikrostudio für Functional Training ist die Lösung für die Zielgruppe der „Individualisten“. Es befriedigt den Bedarf der Zielgruppe nach einem individualisiertem Trainingsangebot, das zur Verbesserung ihrer Gesundheit dient und gleichzeitig Möglichkeiten zur sozialen Interaktion bietet. Eine einzigartige Betreuung und individualisiertes Training dienen der persönlichen Gesundheit und Fitness. Eine freundliche und familiäre Atmosphäre fördert die soziale Interaktion zwischen den Mitgliedern. Die Zeiten vor, bzw. nach dem Training können für den sozialen Austausch genutzt werden.

Die Positionierung des Programmes ist angelehnt an die Hauptmotive der beschriebenen Zielgruppe. Besonderer Fokus liegt auf den Motiven der Gesundheit und auf den sozialen Motiven. Da die Zielgruppe großen Wert auf persönliche Betreuung legt, stellen eine exzellente Betreuung und eine hohe Betreuungsquote Kernmerkmale der Leistungen dar.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.1: Produktpolitik (eigene Darstellung)

Die Programm- und Produktpolitik richtet sich nach den Trainingsgewohnheiten der Zielgruppe der „Individualisten“. Das Programm für Functional Fitness umfasst sowohl Mitgliedschaften, als auch Privattraining, für welches diese Zielgruppe offen steht. Der hohe Betreuungsaufwand wird durch einen umfangreichen Personalbestand gewährleistet. Die angebotenen Kernleistungen umfassen einen Gerätepark für Krafttraining und Ausdauertraining, sowie verschiedene Kleingeräte, wobei die Funktionalität dem Training und den Trainingsmöglichkeiten übergeordnet steht. Über die Kernleistung des Functional Trainings hinaus bietet das Studio komplementär funktionierende Güter und Leistungen an, die das Trainingserlebnis des Mitgliedes verbessern sollen und helfen seine Trainingsziele zu erreichen.. Im Verkauf stehende Trainingsgeräte sind u.a. Terrabänder, Bosu-Bälle, Kurzhanteln und Faszienrollen. Falls ein Mitglied Defizite aufweist und entsprechende Übungen benötigt, die mit den angebotenen Geräten durchgeführt werden können, so erhält das Mitglied eine passende Beratung und Empfehlung zu geeigneten Übungen und dem Kauf von Trainingsmaterial. Auf die Weise kann das Training optimal ergänzt werden. Zudem kann das passende Trainingszubehör erworben werden., wie z.B. Trainingshandschuhe, Handtücher oder Trinkflaschen. Mit zusätzlichen Einnahmen durch Verkauf von Zusatzprodukten fürs Heimtraining ist fest zurechnen, da 37% der Zielgruppe zusätzlich auch zuhause trainineren (Heinze, R. Römmelt, B., 2012). Die Produktpalette unter dem Aspekt Nutrition umfasst die wichtigsten und beliebtesten Produkte. Darunter zählen laut Social-Media-Analyse (Die beliebtesten Supplemente Deutschlands | MeineFitness.net, 2018) Vitamin- und Mineralstoffpräparate, Wheyprotein und Aminosäuren, Fitnessfoods und Creatin. Die gesamte Produktpallete der Kategorie Nutrition, sowie Produkte der Kategorie Heimtrainings Equipment werden mit eigenem Branding versehen und profitieren so vom Image des Studios. Zusätzlich werden zur Erfrischung kalte kalorienfreie Sportgetränke angeboten. In der Cafélounge werden darüber hinaus noch verschiedene Kaffeespezialitäten und Tee angeboten. Diese können in gemütlicher Atmosphäre der Cafélounge in angenehmer Gesellschaft gemütlich konsumiert werden.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.2: Preispolitik (eigene Darstellung)

Die Preisstrategie ist passend zum Studiokonzept eine Premiumstrategie im Hochpreissegment. Die Voraussetzungen zur Durchsetzung einer solchen Strategie, also eine hohe Qualität, guter Service und ggfs. ein Alleinstellungsmerkmal sind bereits genannte Zielmerkmale des Studios. Für das an anderer Stelle zu planende Marketing ensteht dadurch die Herausforderung zur Etablierung einer starken Marke (Hochpreisstrategie | Marketing - Welt der BWL). Zudem eignet sich diese Strategie zur Durchsetzung des geplanten durchschnittlichen Monatsbeitrags pro Mitglied. Die Preise einzelner Produkte und Leistungen orientieren sich an dem Wert der dem Käufer, bzw. Nutzer durch die Leistung entsteht. Durch die Darlegung von drei Optionen bei den Kernleistungen soll der Ankereffekt ausgeschöpft werden, bei dem sich der Käufer für die mittlere Option entscheiden soll, welche aus betriebswirtschaftlicher Sicht die für das Unternehmen wirtschaftlichste Variante darstellt (Dobelli Lang, 2015, S. 125). Akzeptierte Zahlungswege sind SEPA-Lastschriftverfahren Barzahlung oder EC-Zahlung. In meinem Mikrostudio gibt es eine No-discount-policy, d.h. es werden grundsätzlich keine Rabatte gewährt, stattdessen gibt es in der Verkaufsverhandlung die Möglichkeit Zusatzleistungen zu gewähren. Auf diese Weise kann der wahrgenommene Wert der Kernleistungen nicht geschmälert werden.

Alle Leistungen und Produkte werden vor Ort in der Filiale Nürnberg durch Angestellte vertrieben und geleistet. Dabei sind angestellte Mitarbeiter ein Mittel, um die Dienstleistungsqualität kontinuirlich möglichst hoch zu halten. Da sie rechtlich nicht selbstständig sind, können leichter geeignete Schulungen o.Ä. mit ihnen durchgeführt werden, um einen möglichst hohen Qualitätsstandart gewährleisten zu können.

1.2 Lage und Standort des Unternehmens

Unter der Anschrift Schleswiger Str. 2, 90425 Nürnberg ist mein Studio zu erreichen. Der Standort liegt neben einem Streetfood Geschäft, welches als möglicher Kooperationpartner infrage käme. Durch die Lage an der B4 hat der Standort eine gute Verkehrsanbindung, wodurch dem Standort ein großes Marktgebiet zur Verfügung steht. Durch die Ecklage an der Bundesstraße ist das Studio auch nach außen hin leicht zu entdecken. Das Grundstück bietet ausreichend Fläche für das Geschäft und eigene Parkplätze. Zusätzlich sind Parkmöglichkeiten auf der anderen Straßenseite der B4 vorhanden, wo ein großes Einzelhandelsgeschäft ansässig ist. Ein weiterer Pluspunkt ist die Entfernung zu Konkurrenzunternehmen. Trotz möglicher Marktgebietsüberschneidungen, liegt kein Konkurrenzstudio in unmittelbarer Nähe.

1.3 Bestimmung von zwei Marktgebieten

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Abb.3: Marktgebietsbestimmung (eigene Darstellung)

Für meinen Unternehmenstypen wurden zwei Marktgebiete nach der Zeit-Distanz-Methode bestimmt. Das erste Marktgebiet weist den Bereich aus, von dem aus der Standort in einer Zeit von fünf Minuten mit einem PKW erreichbar ist. Im größeren Marktgebiet ist der Standort innerhalb von 12 Minuten erreichbar. Die zwei stärksten Mitbewerber im Marktgebiet „Power Athletics Gym“ und die „City Fitness“ sind eingezeichnet.

1.4 Makroumfeldanalyse und Abschätzung des Marktpotenzials

Die Kaufkraft im Stadtkreis Nürnberg beträgt laut GfK GeoMarketing (2018) 23881€ pro Einwohner. Dies entspricht einem Kaufpreisindex von 103,9. Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen in Nürnberg liegt bei 6,6% für das Jahr 2016 gemäß der Angaben der Stadt Nürnberg Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth (2018). Die Altersverteilung ist Tab.1 zu entnehmen.

Tab.1: Altersverteilung der Nürnberger Gesamtbevölkerung (Stadt Nürnberg Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth, 2018, S.34)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

Im Marktgebiet 1 leben etwa 33023 Menschen. Bei einem Marktpotenzial von 12% entspricht dies etwa 3963 potenziellen Kunden. Die Stadtgebiete die zu 100% im Marktgebiet 1 liegen, sind Wetzendorf, Almoshof und Bielingplatz mit zusammen 14766 Einwohnern. Anteilig werden die folgenden Stadtgebiete vom Marktgebiet 1 umfasst: Mooshof (20%) Buch (50%), Krafthof (40%), Thon (90%), Schniedling (20%), Westfriedhof (30%), Marienberg (10%) und Uhlandstraße (90%). Zusammen umfassen diese Gebiete 18257 Menschen (Stadt Nürnberg Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth, 2018). Das größere Marktgebiet 2 umfasst die restlichen Einwohner der zum Teil erfassten Stadtgebiete und die gesamte Nordwestliche Außenstadt. Zusätzlich werden je etwa 25% der Städte Erlangen und Fürth mit eingekreist. Diese Teile stellen zusätzliche 59563 potenzielle Kunden (Erlangen Panknin, 2018). Weiterhin liegen die Stadtgebiete Pierckheimerstraße, St. Johannis, St. Seebald, Schoppershof, Schleifweg, Wöhrd, Bärenschanze, Sandberg, Maxfeld, Ziegelstein und Buchenbühl vollständig im Marktgebiet 2 und St. Jobst wird mit 40% dem Marktgebiet zugeordnet. Insgesamt leben im Marktgebiet 2 etwa 175862 Menschen (Stadt Nürnberg Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth, 2018). Bei einem Marktpotenzial von 12% und einer Gewichtung von 70% liegt das Marktpotenzial im Marktgebiet 2 bei 14773 potenziellen Kunden. Zusammen mit dem Marktpotenzial von Marktgebiet 1 liegt das Gesamtmarktpotenzial meines Fitnessstudios bei 18736 potenziellen Kunden. Unter Berücksichtigung des Einkommens kann unter der Annahme einer durchschnittlen Einkommensverteilung nach Destatis (2018) noch mit etwa 17294 potenzielle Kunden gerechnet werden.

1.5 Wettbewerbsanalyse

Tab.2: Mitbewerberanalyse (eigene Darstellung)

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten

[...]

Ende der Leseprobe aus 17 Seiten

Details

Titel
Marketingstrategie für ein Fitnessstudio im Raum Nürnberg
Hochschule
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement GmbH
Note
1,4
Autor
Jahr
2018
Seiten
17
Katalognummer
V454888
ISBN (eBook)
9783668878051
ISBN (Buch)
9783668878068
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Gruppenarbeit, Hausarbeit, Einsendeaufgabe, Marketing, BWL, Marktanalyse, Umfeldanalyse, Wettbewerbsanalyse, Marketingplanung, Budgetplanung, Werbeplanung, Kostenkalkulation, Synergieefekte, Nürnberg, Makroumfeld, Mikrostudio, Positionierung, Functional Fitness
Arbeit zitieren
Felix Dührsen (Autor), 2018, Marketingstrategie für ein Fitnessstudio im Raum Nürnberg, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/454888

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Marketingstrategie für ein Fitnessstudio im Raum Nürnberg


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden