Der Raum als 3.Pädagoge. Was bedeutet moderne Schulbaugestaltung für Lehrpersonen?


Masterarbeit, 2018
88 Seiten, Note: A

Inhaltsangabe oder Einleitung

Diese Arbeit verdeutlicht die Relevanz bestimmter psychologischer und pädagogischer Bedürfnisse sowie soziologischer Bedingungen und architektonischer Lösungsmöglichkeiten in Bezug auf den Leistungserfolg von SchülerInnen. Mithilfe der Space Syntax Methode, welche die Anordnung von Räumen hinsichtlich des Zusammenlebens von Menschen erklärt, und eines spezifischen Raum-Musters gelingen qualitative Aussagen in den drei interdisziplinär herausgearbeiteten Bereichen: Wohlbefinden und Anregung der Sinne; Kooperation, Austausch und Interaktionsformen; Selbstständigkeit, Kontrolle und Macht. So wird versucht, die die Forschungsfrage zu beantworten, welches Arbeiten von Lehrpersonen in bestimmten modernen Schulgebäuden ermöglicht oder behindert wird.

Die Anwendung der Methode auf vier Fallbeispiele von Sekundarschulen des Schweizer Kantons Zug führt zu dem Schluss, dass der Leistungserfolg von SchülerInnen und das Arbeiten von Lehrpersonen letztlich auch vom Grundriss einer Schule abhängen.

Anstatt davon auszugehen, dass ein sich wandelnder Unterricht neuer bzw. anderer Räume bedarf, wird hier umgekehrt gezeigt, dass erst "neue" Räume Lehrpersonen das Lehren mit neuen pädagogischen Konzepten ermöglichen, da Räume und Raumanordnungen nicht nur eine bestimmte soziale Ordnung und Verhaltensweisen erkennen lassen, sondern diese regelrecht formen. Der von Hattie geprägte Satz "Gewisse Lehrpersonen machen einen Unterschied" gilt dementsprechend besonders da, wo der 3.Pädagoge - der Raum - die Lehrpersonen unterstützt.

Details

Titel
Der Raum als 3.Pädagoge. Was bedeutet moderne Schulbaugestaltung für Lehrpersonen?
Hochschule
Pädagogische Hochschule Luzern
Note
A
Autor
Jahr
2018
Seiten
88
Katalognummer
V456596
ISBN (Buch)
9783668927032
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Space Syntax, Pattern language, Wohlbefinden und Anregung der Sinne, Kooperation, Austausch und Interaktionsformen, Selbstständigkeit, Kontrolle und Macht, Fallbeispiele, Schweiz Kanton Zug, Sekundarschulen, Raumanordnungen, pädagogische Konzepte, 3. Pädagoge, Dritter Pädagoge
Arbeit zitieren
Minu Faber (Autor), 2018, Der Raum als 3.Pädagoge. Was bedeutet moderne Schulbaugestaltung für Lehrpersonen?, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/456596

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Der Raum als 3.Pädagoge. Was bedeutet moderne Schulbaugestaltung für Lehrpersonen?


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden