Finanzierung von Musikfestivals

Kartenverkauf und Sponsoring im Vergleich


Seminararbeit, 2018
20 Seiten, Note: 2,0

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

1 Einleitung..

2 Theoretische Grundlagen zur Finanzierung von Musikfestivals.
2.1 Definition Musikfestival
2.2 Beispiele bekannter Musikfestivals.
2.3 Definition Finanzierung..

3 Finanzierungsinstrumente von Musikfestivals.
3.1 Kartenverkauf.
3.1.1 verschiedene Ticketarten.
3.1.2 Kostendeckung durch den Verkauf.
3.2 Sponsoring in Musikfestivals.
3.2.1 Definition Sponsorings.
3.2.2 Kostendeckung durch die Sponsoren.
3.3 Dienstleistungen am Tag des Festivals.

4 Fazit

Literatur- und Quellenverzeichnis.

Anhang.

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Abbildung Nr. 1 Eintrittskarte Seaside Festival

Abbildung Nr. 2 Eintrittspreise 2016

Abbildung Nr. 3 Top-Sponsoren für Musikfestivals

Abbildung Nr. 4 Einnahmen Auerword Festival 2013

Tabelle Nr. 1 Daten Musikfestivals

Abkürzungsverzeichnis

DJ: Disc Jockey

VIP: Very important person

Kombi-Ticket: Kobination Ticket

E-Ticket: Elektronisches Ticket

QR Code: Quick response code

EDV: Elektronische Datenverarbeitung

POS: Point of sales

1 Einleitung

Die Bearbeitung vorliegender Arbeit wird durch sekundäre Erhebungen gestützt, die aus Literatur- sowie Internet- Recherche gesammelt worden sind.

Das Geschäft von internationalen Musikfestivals boomt, vor allem in Deutschland ist das Angebot an Musikfestivals enorm gewachsen und erweitert sich stark, da die Nachfrage immer größer wird. Für die Festivalbesucher bedeutet es meist mehrtägigen Spaß, in dem man den Alltag vergessen kann und viele Glücksgefühle ausgelöst werden. Für den Veranstalter ist es eine große Herausforderung das Festival mit dem verfügbaren Budget zu organisieren.

Ziel dieser Arbeit ist es, die finanziellen Instrumente von Musikfestivals zu analysieren, die Bedeutung sowie die Wichtigkeit des Kartenverkaufes und des Sponsorings detailliert zu überprüfen.

Im zweiten Kapitel dieser Arbeit werden die Begriffe Musikfestival und Finanzierung definiert, sowie bekannte Musikfestivals (Tomorrowland, Coachella, Rock am Ring und Hurricane) vorgestellt. Das dritte Kapitel befasst sich mit den Finanzierungsmöglichkeiten von Musikfestivals, dem Kartenverkauf, dem Sponsoring und anderen Instrumenten auf die aber nicht ins Detail eingegangen wird. Bei dem Kartenverkauf werden die verschiedenen Arten von Tickets beschrieben und analysiert, inwiefern der Verkauf die Kosten der Veranstalter deckt. Das Sponsoring wird definiert, in Bezug auf Musikfestivals verdeutlicht und ebenfalls analysiert, wie stark die Kosten durch das Sponsoring gedeckt werden.

Eingegangen werden hauptsächlich auf bekannte Musikfestivals, die im zweiten Kapitel vorgestellt worden sind. In Kapitel vier werden die Ergebnisse der Seminararbeit zusammenfassend dargestellt.

2 Theoretische Grundlagen zur Finanzierung von Musikfestivals

2.1 Definition Musikfestival

Ein Musikfestival ist eine musikalische Großveranstaltung, die sich meistens alljährlich wiederholt und die an mehreren, aufeinander folgenden Tagen auf einem großen Gelände stattfindet.1

Bei dieser Veranstaltung erscheinen tausende von Besuchern, die eine adäquate Gegenleistung zum Eintrittspreis erwarten. Mehrere Bands oder DJs gleicher oder unterschiedlicher Musikrichtung treten auf.

Ein Musikfestival unterscheidet sich im Gegensatz zu einem Konzert durch den Veranstaltungsort, Größe, Dauer und die Gestaltung.2

Die Durchführung eines Musikfestivals beansprucht viel Zeit in der Vorbereitung und Organisation, da mehrere tausende Besucher sich mehrere Tage auf dem Gelände befinden. Die Besucher haben hohe Ansprüche, erwarten eine spektakuläre Show, müssen versorgt werden und brauchen einen Schlafplatz. Eine solche Infrastruktur wird eigens für Musikfestivals für nur wenige Tage errichtet. Als Schlafmöglichkeiten werden am häufigsten Campingplätze direkt auf dem Festivalgelände angeboten, jedoch übernachten viele Besucher auch außerhalb in Hostels oder Hotels, die davon profitieren. Ebenfalls profitieren mehrere Fluggesellschaften sowie in Deutschland die Monopolgesellschaft Deutsche Bahn, da viele Besucher weltweit für große Musikfestivals angereist kommen. Im Kapitel 3.1.1 (Kombi-Ticket) wird ein Beispiel einer Fluggesellschaft vorgezeigt.

„Allen Festivals und Festspielen ist gemein, dass sie meist in der Sommerzeit befristet zu einer zusätzlichen Attraktivität für Einwohner eines oder mehrerer Bundesländer, von Regionen und Städten beitragen und damit ein echter Wirtschaftsfaktor geworden sind.“3

2.2 Beispiele bekannter Musikfestivals

Musikfestivals mit hohen Besucherzahlen weltweit:

Tomorrowland in Belgien, Brasilien und in den Vereinigten Staaten:

Einer der beliebtesten und bekanntesten Musikfestivals weltweit ist das Festival Tomorrowland. Seit 2005 findet das Festival jährlich in Boom, Belgien statt. Hauptsächlich wird elektronische Musik gespielt. Da das Festival so beliebt wurde, findet Tomorrowland seit 2013 auch in den Vereinigten Staaten und im Jahre 2015 in Brasilien statt. Im Jahr 2017 nahmen 400.000 Besucher aus 200 unterschiedlichen Ländern an Tomorrowland in Boom teil.

Immer wieder sind die Karten innerhalb von nur einer Stunde, wenn sie im Internet verfügbar sind, ausverkauft.

Knapp ein Drittel der Käufer von Tickets, die keine Online-Ticketplattformen nutzen, wären bereit, für ausverkaufte Festivals einen Preisaufschlag von 50 Prozent zu akzeptieren.4

Coachella in den Vereinigten Staaten:

Das Coachella zählt zu den größten und bekanntesten Musikfestivals in den Vereinigten Staaten. Es findet jedes Jahr im April in dem südkalifornischen Ort Indio statt und wird seit fünf Jahren live auf der Video-Plattform Youtube übertragen. Dort wird zu internationaler Rock- und Popmusik gefeiert.

2016 kamen ca. 200.000 Besucher zu dem Festival, unter ihnen sind auch mehrere Prominente anwesend, wie z.B. die brasilianische Schauspielerin Alessandra Ambrosio. Nach mehrfachen Besuch gilt sie als Stammgast. Der Umsatz betrug 2016 rekordträchtige 94,2 Millionen Dollar.

Musikfestivals mit hohen Besucherzahlen in Deutschland:

Rock am Ring in Nürnberg/Mendig:

Jedes Jahr im Juni findet das Musikfestival Rock am Ring statt. Mehr als 85 Bands wie z.B. Metallica, Iron Maiden und Linkin Park treten vor ihren Fans in Nürnberg auf. Rock am Ring ist das größte Musikfestival in Deutschland und einer der bekanntesten in Europa. Zum ersten Mal fand Rock am Ring 1985 statt. Nach einem Streit mit dem Eigentümer der Rennstrecke Nürburgring, wechselte das Musikfestival 2015 seinen Austragungsort auf den Flugplatz Mendig in der Eifel. 2016 brachen die Veranstalter den Rekord der Besucheranzahl von über 90.000 Menschen, jedoch musste das Festival am zweiten Tag nach schweren Unwettern abgebrochen werden.

Hurricane in Scheeßel:

Das Hurricane Festival findet jedes Jahr seit 1997 auf der Motorradrennbahn Eichenring in Scheeßel, zwischen Bremen und Hamburg statt. Im Jahr 2016 waren mehr als 70.000 Besucher anwesend, die von Bands der Musikrichtungen Rock, Pop und Elektro unterhalten wurden. Bis zu 5.000 Mitarbeiter sind bei dem Musikfestival eingestellt (inklusive Gastronomie- und Sicherheitspersonal).

2.3 Definition Finanzierung

„Finanzierung umfasst alle Aktivitäten und Formen der Kapitalbeschaffung eines Unternehmens. Neben dem Prozess der Kapitalbeschaffung bezeichnet Finanzierung auch das Ergebnis der Finanzierungsprozesse (Investitionsphasen), die Finanzmittelausstattung der Unternehmung und die Gestaltung der finanziellen Beziehung zu den Kapitalgebern.5

Der finanzwirtschaftliche Bereich ist eines der wichtigsten Faktoren eines Veranstalters, denn eine ausreichende Liquidität ist eine Grundvoraussetzung für seine Existenz. Eine zu geringe Eigenkapitalausstattung und eine unzureichende Finanzplanung ist der häufigste Grund dafür, dass ein Unternehmen in Überschuldungen oder Insolvenz gerät. Überschuldungen können zu einem herabgesetzten Bonitätsrating führen. Kunden einer Bank, mit guter Bonität, können sich leichter einen Kredit zu besseren Konditionen und Zinsen verschaffen. Daher ist es von hoher Bedeutung eine genaue Finanzplanung der Veranstaltung zu erstellen.

Neben der Finanzplanung ist es auch wichtig, eine Kostenplanung zu erstellen, damit der Veranstalter einschätzen kann, wie hoch die Kosten des Musikfestivals ungefähr betragen werden.

„Um die gesamten Kosten während der Laufzeit des Projektes und der Planung ermitteln zu können muss eine sinnvolle Aufteilung der Gesamtkosten in Kostenarten und Kostenträger erfolgen. (…) Eine mögliche Kostenaufteilung nach Kostenarten und Kostenträger kann innerhalb des Eventmanagements folgendermaßen aussehen:

Kostenarten

- Projekt-Einzelkosten
- Personalkosten,
- Materialkosten,
- Mietkosten für benötigtes Equipment,
- Kosten für benötigte Maschinen,
- Kosten für Fremdleistungen,
- Reisekosten, Ausbildungskosten und Fachliteratur,
- EDV- Kosten,
- Versicherungs- und Transportkosten.

Projektgemeinkosten

- Verwaltungskosten,
- Kosten für zentrale und projektübertragreifende Dienstleistung,
- Mietkosten,
- Sonstiges.

Kostenträger

- Gesamtprojekt
- Teilprojekt
- Arbeitspaket“ 6

3 Finanzierungsinstrumente von Musikfestivals

3.1 Kartenverkauf

3.1.1 verschiedene Ticketarten

Eintrittskarte

Eine Eintrittskarte, ist eine Urkunde, die beweisen soll, dass eine bestimmte Person den Eintrittspreis bezahlt hat und am Festivals teilnehmen darf. Eintrittskarten von Musikfestivals werden oftmals als Hard-Tickets verkauft, welche für das Festival und das entsprechende Jahr ein einzigartiges Design haben. Diese werden von vielen Fans als besonderes Andenken aufbewahrt, da sie im Gegensatz zu den computergenerierten Vorverkaufstickets optisch hübscher finden. Meistens wird das Ticket mit einer laufenden Nummer, einem Strichcode oder einem QR-Code versehen.

Der Code schützt vor Wiederverwendbarkeit der Tickets oder auch vor Fälschungen. Der Vor- und Nachname des Inhabers wird auf die Eintrittskarte bedruckt, sowie einige Sponsoren, andere Abbildungen, Name, Datum, Uhrzeit und Adresse des Festivals. Die Personalisierung der Tickets soll vor einem illegalen Weiterverkauf schützen. Als Beispiel sieht man in Abb. 1 die Eintrittskarte vom Seaside Festival.

Abbildung in dieser Leseprobe nicht enthalten„Abbildung Nr. 1 Eintrittskarte Seaside Festival (ticketcorner.ch).“

VIP-Ticket

Besucher, die eine zusätzliche Gebühr für die Tickets bezahlen, bekommen ein VIP-Ticket. Mit dem Ticket haben sie je Festival unterschiedliche Vorteile, im Gegensatz zu den Besuchern, die ein normales Ticket gekauft haben.

Einige Vorteile als Beispiel sind: Nah am Gelände liegende Parkplätze, kürzere Wartezeiten beim Eintritt, gratis Begrüßungsgetränke, Zugang zu einem abgegrenzten Bereich (VIP-Lounge), ein Treffen mit den Künstlern, oder ein exklusives Catering wie z.B. ein Buffet mit verschiedenen Speisen.

[...]


1 Vgl. Kleemann, 2006, S. 112.

2 Vgl. Graf, 1995, S. 28.

3 Kassel, 2002, 6. Ausgabe, S. 45.

4 Vgl. Buckstegen, 2017.

5 Brinkrolf, 2002 Gabler Wirtschaftslexikon.

6 Holzbaur, 2010, S. 165 f.

Ende der Leseprobe aus 20 Seiten

Details

Titel
Finanzierung von Musikfestivals
Untertitel
Kartenverkauf und Sponsoring im Vergleich
Hochschule
Internationale Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur gGmbH
Note
2,0
Autor
Jahr
2018
Seiten
20
Katalognummer
V457697
ISBN (eBook)
9783668896260
ISBN (Buch)
9783668896277
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Finanzierung, Musikfestivals, Sponsoren, Kartenverkauf
Arbeit zitieren
Marina Müller (Autor), 2018, Finanzierung von Musikfestivals, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/457697

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Im eBook lesen
Titel: Finanzierung von Musikfestivals


Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden