Platons Erziehungskonzept in der "Politeia" und die antike Staatserziehung Spartas

Ein Vergleich


Hausarbeit, 2016

18 Seiten, Note: 1,3


Leseprobe


Inhalt

1 „Wanderer, kommst du nach Spa“

2 Platons Erziehungskonzept in der „ Politeia“ im Vergleich mit der antiken Staatserziehung Spartas
2.1 Erfassung von Geburt an
2.2 Die Erziehungslaufbahn
2.2.1 Ziele der Erziehung
2.2.2 Bestandteile der Erziehung
2.3 Die Erziehung der Mädchen
2.3.1 Vorformen der Gleichberechtigung?

3 Fazit und Ausblick auf die Weiterentwicklung der Konzepte

4 Literaturverzeichnis

Ende der Leseprobe aus 18 Seiten

Details

Titel
Platons Erziehungskonzept in der "Politeia" und die antike Staatserziehung Spartas
Untertitel
Ein Vergleich
Hochschule
Universität Regensburg  (Institut für Politikwissenschaft)
Note
1,3
Autor
Jahr
2016
Seiten
18
Katalognummer
V470670
ISBN (eBook)
9783668952355
ISBN (Buch)
9783668952362
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Platon, Politeia, Politische Philosophie, Erziehung, Sparta, Frauen, Kinder
Arbeit zitieren
Carla Herrmann (Autor:in), 2016, Platons Erziehungskonzept in der "Politeia" und die antike Staatserziehung Spartas, München, GRIN Verlag, https://www.grin.com/document/470670

Kommentare

  • Noch keine Kommentare.
Blick ins Buch
Titel: Platons Erziehungskonzept in der "Politeia" und die antike Staatserziehung Spartas



Ihre Arbeit hochladen

Ihre Hausarbeit / Abschlussarbeit:

- Publikation als eBook und Buch
- Hohes Honorar auf die Verkäufe
- Für Sie komplett kostenlos – mit ISBN
- Es dauert nur 5 Minuten
- Jede Arbeit findet Leser

Kostenlos Autor werden